Analogue Audio Association

Verein zur Erhaltung und Förderung der analogen Musikaufnahme und -wiedergabe e.V.

Werden Sie TRAUMERFÜLLER!

Weihnachtsaktion der User des Analog-Forums

Werden Sie TRAUMERFÜLLER…!

Liebe Leser,

wie seit langen starten wir in der Vorweihnachtszeit unsere Weihnachtsaktion für hilfsbedürftige Organisationen die sich um Kinder in Not und Krankheit befinden.

Dieses Jahr hat sich das Forumsteam nach langer Suche für die Kinderträume e.V. entschieden.

Erste Informationen gab es bereits auf dem Analog-Forum in Krefeld Anfang November. Dort kam bereits ein kleiner Spendenbeitrag zusammen.

Dafür schon einmal vielen Dank an die Spender!

Zu der Arbeit der Kinderträume:

Der Verein „Kinderträume“ sorgt dafür, dass schwer erkrankte und zum großen Teil lebensbedrohlich erkrankte Kinder, Ihren größten – zu oft auch letzten – Wunsch erfüllt bekommen. Dabei kümmert sich der Verein Deutschlandweit um erkrankte Kinder und versucht in Rahmen seiner Möglichkeiten die Wünsche dieser zu erfüllen.

Hierzu der Kinderträume e.V.:

„…Aus einem herbeigesehnten Traum entsteht unglaubliche Kraft. Diese Freude und positive Energie spornt junge Menschen an durchzuhalten und gibt Ihnen ein Ziel. Was das für ein junges,
massiv bedrohtes Leben bedeutet, ist in der Tat unbeschreiblich. Was wir darum über unser Handeln und Wirken sagen möchten, ist: Es geht nicht um falsche Hoffnungen. Es geht nicht um irgendein Geschenk. Es geht um das Vertrauen in eine Welt, in der das Unmögliche manchmal doch möglich wird – und die den Kindern und ihren Angehörigen sagt: Was für den kleinen „Lebenstraum“ gilt, das gilt vielleicht auch für den großen, den großen Wunsch wieder gesund zu werden. Dafür wollen wir gemeinsam kämpfen!“

Das Forumsteam denkt, dass die Ziele der Kinderträume e.V. den erkrankten Kindern ihre Wünsche zu erfüllen und diesen damit eine Hoffnung zu geben, Eurer Unterstützung bedarf.

Daher hoffen wir, dass Ihr auch dieses Jahr einmal schaut, was Ihr entbehren könnt – für eine gute Sache. Neben Hifi-Gerätschaften und Medien gerne auch andere Dinge, die Ihr spenden möchtet.

Ablauf:

Der Spender bietet sein Gerät, Media, etc. anderen im Forum zum Verkauf an. Dabei hat der Spender die Wahl zwischen einen „Festpreis“ oder eine „Auktion“. Der Festpreis erklärt sich von selbst und bei der Auktion, geben „Bieter“ ihr Gebot bis zu dem vom Spender festgelegten Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit).

Der Spender gibt bitte schon bei Eingabe an, ob er eine Spendenquittung - bei erfolgreichem Verkauf – in Höhe des Festpreises bzw. des gebotenen Auktionspreises, erhalten möchte. Außerdem sollte ein Hinweis auf die Versandkosten sowie eine Erklärung, wer diese bezahlt – Spender oder Bieter, erfolgen. Der Bieter der den Festpreis bzw. das höchste Gebot bei Auktionen „bietet“, der erhält vom Spender sein Angebot zugesandt nach erfolgten Geldeingang auf das Spendenkonto der AAA.

Das Spendenkonto:

Analogue Audio Association
Kontonummer: 070458501
BLZ: 640 700 24
Deutsche Bank Reutlingen

Die evtl. erforderlichen Versandkosten (s.o.) müssen auf dem Konto des Spenders überwiesen werden. Bei der Überweisung auf das oben genannte Spenden-Konto bitte unbedingt den kompletten Namen des erstandenen Artikels angeben!

Um Unklarheiten vorwegzunehmen: Nur der Spender (Verkäufer) des Gerätes, Media, etc. bekommt auf Wunsch eine Spendenquittung, der Bieter (Käufer) erhält für sein Geld den Artikel des Spenders.

Die Weihnachtsaktion läuft bis zum 6. Januar 2014 - 24:00 Uhr

Die Organisation übernimmt wieder unser Admin Jürgen in Zusammenarbeit mit seiner Frau Tanja.

Vielen Dank an alle, die in diesen Jahr mitmachen bzw. wieder mitmachen.

Euer Forumsteam

Link zur Weihnachtsaktion: www.analog-forum.de

Link zur Kinderträume e.V.: www.kindertraeume.de

 

Audiotop Records Shop eröffnet

Pressemitteilung

Neu eröffnet:

Der Audiotop Original Schallplatten Shop

Audiotop hat in der Schweiz (Dübendorf bei Zürich) den Zugang zu seinem über 20'000 LP’s umfassendem Fundus an Original Schallplatten aus den Herkunftsländern ermöglicht. Nach den Spezial-Reinigungsmitteln und dem Kundenservice (APS) zum Optimieren von Musikanlagen, die letzte konsequente Tuningmassnahme: Die richtige „Software“!

Das Repertoire umfasst vor allem Klassikaufnahmen (davon viele musikalische Raritäten), aber auch Jazz und andere interessante Musik. Besonders Liebhaber von Mono-Schallplatten finden im Shop vieles was einmalig und selten ist. Audiotop meint, dass die Schallplatte das einzige Speichermedium ist, das die nächsten Jahrzehnte garantiert überleben wird. Die LP ist somit ein Kulturgut ersten Ranges!

Der Audiotop Records Shop bietet eine Reihe von interessanten Dienstleistungen und Vorteilen für die Kunden. Informationen und Eindrücke zum Ladenlokal, finden Sie auf der Homepage:

www.audiotop.ch

"analogetontraeger" präsentiert: Workshop “Montage und Justage von Tonabnehmersystemen”

am 22.11.2013

Am 22.11.2013 führt Herr Drews (Drews Audio) in die technischen Grundlagen und die Praxis der Tonabnehmermontage und -justage ein. Nach einer kurzen technischen Einführung wird ein Tonabnehmersystem auf einem unserer Spieler montiert, entsprechend feinjustiert und abschliessend akustisch beurteilt. Selbstverständlich gibt es auch Gelegenheit für Fragen und Diskussionen. Für Interessenten halten wir verschiedene Mess-Schablonen sowie Tonarmwagen zum Verkauf bereit.


Die Veranstaltung beginnt um 19:00 h. Um Anmeldung wird gebeten.

Website: http://www.analogetontraeger.de/aktuelles-veranstaltungen/

Meyer Records - News

Newsletter

hoalheray
hoalheray
hoalheray
it's all inside the paintings
of what you say 
 
[aus "Hoalheray", Mario Nyéky]


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Musik,


das für kommenden Sonntag geplante Konzert mit Robert Coyne und Jaki Liebezeit mussten wir leider absagen. Freunden der Musik beider Künstler ("The Obscure Department") sei schonmal gesagt, das Vorbereitungen für ein neues Studioalbum bereits begonnen haben.

Mit Mario Nyéky & The Road konnten wir für den LIVE-Konzert-Termin nächsten Sonntag, 24. November um 20 Uhr im Kölner Theater der Keller, eine Band gewinnen, die im März diesen Jahres in der COMEDIA mit "To The Wind" ihr Tribut-Album über 350 begeisterten Zuschauern vorstellte.

Noch bis 12. Januar 2014 (Eintritt frei) sehen Sie in der Fabrik Heeder in Krefeld Bilder meiner Fotoausstellung "Der Mensch im Tanz" und am Dienstag, 28. Januar 2014 erleben Sie Aglaja Camphausen mit dem Pianisten Ulrich van der Schoor auf der Bühne des traditionsreichen Theater der Keller mit ihrem neuen Programm "Tanztee - Fünf vor Zwölf".
 

Am 7. Februar 2014 erscheint bei MEYER RECORDS "It's Crap!", die heiß ersehnte neue Produktion von Richard Bargel auf CD und Vinyl. Die deutsche Blues-Ikone, hier grandios unterstützt von Musikern wie der US-Blues-Legende Charlie Musselwhite und Freddy Koella (Willy DeVille, Bob Dylan), veröffentlicht ein Musikalbum, mit der er seine exponierte Stellung als Künstler von hoher individueller Ausdruckskraft untermauert.

Herzlich Willkommen!
Ihr Werner Meyer.
 


Bitte informieren Sie sich über unsere Projekte auch unter www.meyerrecords.com und www.meyeroriginals.com.

Aktuelle Termine

 

Sonntag 24. November 2013, 20 Uhr
Mario Nyéky & The Road
 


Mario Nyéky & The Road ist eine junge, international besetzte Neofolk Band aus Köln. Ihr Repertoire ist schier unerschöpflich und reicht von einer verträumten Balladen bis zu Festival-Stücken mit Rock-Intensität. Mit Ihrem neuen Album "To the Wind" sind sie jetzt im deutschsprachigen Raum auf Tour. Mario Nyéky & The Road am 24. November 2013 im Theater der Keller sind: Mario Nyéky (Gesang, Gitarre), Andres Maraia (Percussion) und Pierce Black (Kontrabass).

"Musik gegen Winter-Tristesse [...]" Kölnische Rundschau

"[...] Einen überregional erfolgreichen Neo-Folk-Act aus Köln gibt es derzeit noch nicht. Vielleicht kommen Mario Nyéky & The Road genau richtig!" Kölner STADTREVUE

"Hier kommt die junge Generation von deutschen Liedermachern oder Folkies oder Deutsch-Amerikanistas: Mario Nyéky & The Road." Cecilia Aguirre in Musikkulturen WDR 3

"Wunderschöner Folk-Pop, großartige Kompositionen, wunderbar entspannt gespielt [...]" Freies Radio Kassel

Ort: Theater der Keller Köln // Tickets: EUR 18/13 (zzgl. VVK)
 


 

Ausstellung noch bis 12. Januar 2014
DER MENSCH IM TANZ
Fotografien von Karl Werner Maria Meyer 

„Bewegung“ ist das Leitmotiv der fotografischen Momentaufnahmen des Kölner Theaterfotografen, Grafikers und Musiklabel-Inhabers Karl Werner Maria Meyer. Ebenso kraftvoll wie fragil buchstabieren seine Bilder diesen Zustand durch, folgen der Bewegung des Tanzes und fangen sie wie eine zerbrechliche Überlieferung ein. Meyers kristalline Kompositionen besitzen eigene Naturgesetze, lassen sich nicht vom Genre her bestimmen – sie überlassen sich ganz dem tänzerischen Moment und spüren seinen Zauber auf. Tanzfotografie, die als stille Spurenlese atemraubende Momente des Tanzes einfängt.

Öffnungszeiten (bis 12. Januar 2014): Mo-Mi 8 bis 16 Uhr, Do 8 bis 17.30 Uhr, Fr 8 bis 12.30 Uhr, bei Veranstaltungen der Reihe „MOVE!“ und nach Vereinbarung. Eintritt frei.

Veranstalter: Kulturbüro der Stadt Krefeld
Veranstaltungsort: Fotogalerie Heeder, Kulturzentrum Fabrik Heeder, Virchowstraße 130, 47805 Krefeld
 


 

Dienstag, 28. Januar 2014, 20 Uhr 
Aglaja Camphausen mit Ulrich van der Schoor

"Tanztee - Fünf vor Zwölf"

In ihrer Revue „Tanztee – fünf vor zwölf“ präsentiert Aglaja Camphausen (im Bild links mit Adrienne Morgan Hammond und Ulrich van der Schoor bei der sommerblut-Festival-Eröffnung i.d. Orangerie im Mai) bekannte und unbekannte Hits der 30er und 40er Jahre, geschrieben und gesungen von Verfolgten, Verfemten, Mitläufern und Regimetreuen. Sie bringt das Stimmungsbild einer Zeit auf die Bühne, die geprägt war von Sentimentalität, Kitsch, Brutalität, Flucht und Vertreibung.

Aglaja Camphausen setzt sich schon lange intensiv mit der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen auseinander. Neben ihrem Engagement als Sängerin an der Dortmunder Oper ist sie freiberuflich sowohl als Sängerin als auch als Cellistin tätig. Auf CD und LP sind erhältlich: "Alone – Aglaja Camphausen und DIE SCHMONZETTEN" sowie "Always – DIE SCHMONZETTEN", erschienen bei Meyer Records.

Der Pianist Ulrich van der Schoor beschäftigt sich neben seiner vielfältigen Tätigkeit im Jazz- und Popbereich intensiv mit Stummfilmmusik. Mit seinem Ensemble Trioglyzerin spielte er u.a. bei der Documenta Kassel 1998, Philharmonie München 2000, Goetheinstitut Kairo, Filmforum Duisburg, Jazzfestival Oslo 2010, Photokina Köln, Leverkusener Jazztage 2011. Zuletzt begleitete er in Berlin den Film „Asphalt“ (Joe May,1929)  für das Open Air Kino Babylon am Brandenburger Tor. Ulrich van der Schoor ist außerdem als Theatermusiker (u. a. für das Theater Die Springmaus, Bonn) und als Dozent  tätig und tourt regelmäßig mit Santino de Bartolo.

Ort: Theater der Keller Köln // Tickets: EUR 18/13 (zzgl. VVK)

"anaBOdig" die Analog- und Digital-Erfahrung

Hausmessse bei Thomas Scherer Audio Engineering

"anaBOdig" die Analog- und Digital-Erfahrung

Was:

SCHERER audio engineering präsentiert wieder zwei Ketten:
Präsentiert wird wieder eine digitale Anlage mit dem Lautsprecher SCHERER Elation, dem CD-Laufwerk Heed Obelisk Transport und dem Verstärker Heed Obelisk Si mit ext. Netzteil Heed Obelisk X-2 sowie eine analoge Kette mit dem Lautsprecher SCHERER Evince, einem Plattenspieler von Dr. Feickert Analogue mit Transfiguration Abtaster und dem neuen Acoustic Masterpiece AM 201 MK2 Röhrenverstärker. Als Phono-Pre kommt ein Heed Quasar zum Einsatz.

Wann:
Sonntag den 08. Dez. 2013, 11:00 - 18:30

 

Wo:
Labor der Thomas Scherer Audio Engineering
Kornharpener Str. 118 | 44791 Bochum

Parkmöglichkeiten vorhanden

Kontakt: direct at tsae dot de | 0234/459 746-55

Die Teilnehmerplätze sind begrenzt. Ihre Reservierungsanfrage schicken Sie bitte an reservierung at tsae dot de.

Ihr link zu unserem Program:

www.highend-design-lautsprecher.de/C2060/event.htm

Neues aus der Musikkammer

Neues aus der Musikkammer

Der Nabel der Welt….

…ist die Stadt Aachen mit Sicherheit nicht, aber für die Freunde des europäischen Jazz ist das Label „Nabel“ – in Aachen beheimatet - seit mehr als drei Jahrzehnten von besonderer Bedeutung. Denn hier produziert Rainer Wiedensohler, der Chef von „Nabel“ in steter Regelmäßigkeit neue Jazz Titel. Wenn sie diese interessanten Produktionen kennenlernen wollen, so sollten Sie sich den 22. und 23. November2013 in Ihrem Terminkalender schon einmal vormerken und sich auf eine Exkursion nach Willich vorbereiten. Am Samstag, den 23. November ist dann Herr Rainer Wiedensohler von Nabel in der Musikkammer zu Gast und wird manches zur Entstehung der Produktionen, der verwendeten Aufnahmetechnik usw. berichten. Schön, dass viele der Nabel Titel auch als Vinyl erhältlich sind. Die Vinyl Scheiben von „Nabel“ präsentieren wir Ihnen auf einem "The Funk Firm" mit "Koetsu Black" Tonabnehmer an Röhrenelektronik von "Acoustic Masterpiece" und Lautsprechern der Manufaktur "horn-kultur". Vom Axiss Europe Vertrieb ist Herr Jörg Labza unser Gast. Er wird Neuigkeiten und Altbewährtes aus dem Vertriebsprogramm vorstellen.

 

Seien Sie in unserer Musikkammer herzlich willkommen.

Termin:
Freitag, den 22. 11. 2013 15.00 bis 20.00 Uhr
Samstag, den 23. 11. 2013 11.00 bis 20.00 Uhr

Wir bitten um Voranmeldung!

Ihre Anmeldung nehmen wir telefonisch unter 02154 888 99 58 oder per Mail webmaster at musikkammer dot de entgegen.
 

Nachtrag - Bild von Felix

Unser wohl jüngster Besucher auf dem Analog-Forum in Krefeld!

Vinyl Rules...

Ralf G. bat mich dieses wirklich süße Foto seines Sohnes Felix zu veröffentlichen. Unser jüngster Besucher im Analog-Forum in Krefeld war eine echte Freude. Um Felix vor den teils recht hohen Lautstärkepegeln während der Vorführungen zu schützen, trug er Babyohrenschützer - und stilgerecht ein T-Shirt mit der Aufschrift:

Vinyl Rules!

Vielen Dank an Ralf G. für dieses gelungene Foto und für Felix eine "analoge" Zukunft...!

Nachruf

zum Tode von unseren Vorstandsmitglied Thomas Schmitz

Nachruf

Unser langjähriges Vereinsmitglied, Thomas Schmitz, ist verstorben.

Er hat am vergangenen Donnerstag den 10. Oktober, den Kampf gegen den Krebs verloren.

Mit ihm verlieren wir einen sehr guten Freund, Vereins- und Vorstandskollegen, Fachmann und unermüdlichen Macher für unser gemeinsames Ziel.

Er war seit 2006 Vorstandsmitglied und hat in dieser Zeit die Geschicke des Vereins wesentlich mitgeprägt. Ohne ihm wäre die AAA nicht dort wo sie heute ist, sein beständiges Arbeiten an Innovationen, sein Dienst am Verein und sein Enthusiasmus waren unvergleichlich. Ohne ihn wären z.B. die Masterband-Serie und die letzten beiden Schallplatten der Edition Phönix nicht realisierbar gewesen. Er war immer ganz vorne mit dabei, wenn es darum ging, Dinge zu bewegen aber auch mit Augenmaß zu hinterfragen.

Tom war immer und für jeden da, sei es auf den Analog-Foren oder im Analog-Forum. Seine Fachkenntnisse, Offenheit und Freundlichkeit allen Menschen gegenüber zeichneten ihn aus.

Sein Tod hinterlässt eine Lücke die nicht zu schließen ist.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau Cäcilia und seinen beiden Söhnen Eric und Nico.

Für den Vorstand der Analogue Audio Association,
Christoph Held

Meyer Records - News

Newsletter

»Dreamed I was a golden eagle, do you know what that means
I was flying high above the most incredible scenes
Every frightened face was lifted, I was framed by the sun
I looked down with satisfaction on the things that I'd done
And then I flew on
« 
[aus "The Wonder Of Me", Robert Coyne]

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der schönen Künste,

das MEYER RECORDS ein Musiklabel ist und seine Künstler seit nunmehr acht Jahren auch live in Konzerten präsentiert, wissen Sie natürlich. Das ich mich als Fotograf der darstellenden Kunst seit über zehn Jahren in der freien Kölner Tanz- und Theaterszene bewege, das erfahren sie vielleicht erst jetzt. Diesen Samstag um 19 Uhr lädt das Kulturbüro der Stadt Krefeld in das Kulturzentrum Fabrik Heeder (siehe Bild links) zur Eröffnung der Fotoausstellung "Der Mensch im Tanz" anläßlich der MOVE! – 12. Krefelder Tage für modernen Tanz. Zur Einführung spricht die Kunsthistorikerin Sabine Sander-Fell. Ausstellungsdauer bis 12. Januar 2014, Eintritt frei.

 

Ebenfalls diesen Samstag – und mit einem Zusatzkonzert auch am Sonntag, präsentieren wir in der "Mississippi Beat"-Konzertreihe mit Richard Bargel im Alten Pfandhaus Köln, Boogie-Woogie & Blues mit Lilia Ammons (vocal), Axel Zwingenberger (Grand Piano) und Torsten Zwingenberger (drums).

Unseren letzten Konzertabend in diesem Jahr erleben Sie wie gewohnt hautnah im traditionsreichen Theater der Keller (since 1955) mit seinen 99 Plätzen. Songpoesie live auf der Bühne am Sonntag, den 24. November um 20 Uhr mit Robert Coyne, dem Sohn des britischen Multitalentes Kevin Coyne und Jaki Liebezeit, dem legendären Can-Drummer, sowie als special guest Aglaja Camphausen am Cello.
 

Herzlich Willkommen!
Ihr Werner Meyer.

 


Bitte informieren Sie sich über unsere Projekte auch unter www.meyerrecords.com und www.meyeroriginals.com.

 

Aktuelle Termine
 

Samstag 19. Oktober 2013, 19 Uhr
DER MENSCH IM TANZ
Fotografien von Karl Werner Maria Meyer, Köln. 
Zur Eröffnung und Einführung in die Ausstellung spricht Sabine Sander-Fell.


„Bewegung“ ist das Leitmotiv der fotografischen Momentaufnahmen des Kölner Theaterfotografen, Grafikers und Musiklabel-Inhabers Karl Werner Maria Meyer. Ebenso kraftvoll wie fragil buchstabieren seine Bilder diesen Zustand durch, folgen der Bewegung des Tanzes und fangen sie wie eine zerbrechliche Überlieferung ein. Meyers kristalline Kompositionen besitzen eigene Naturgesetze, lassen sich nicht vom Genre her bestimmen – sie überlassen sich ganz dem tänzerischen Moment und spüren seinen Zauber auf. Tanzfotografie, die als stille Spurenlese atemraubende Momente des Tanzes einfängt.

Öffnungszeiten (bis 12. Januar): Mo-Mi 8 bis 16 Uhr, Do 8 bis 17.30 Uhr, Fr 8 bis 12.30 Uhr, bei Veranstaltungen der Reihe „MOVE!“ und nach Vereinbarung. Eintritt frei.

Veranstalter: Kulturbüro der Stadt Krefeld
Veranstaltungsort: Fotogalerie Heeder, Kulturzentrum Fabrik Heeder, Virchowstraße 130, 47805 Krefeld




Samstag 19. + Sonntag 20. Oktober 2013, 20 Uhr
Mississippi Beat / Part 6

Zwingenberger und Ammons – diese beiden Namen wirken wie elektrisierend in der Boogie Woogie- und Blueswelt. Nun haben sich die Enkelin des großen Pianisten Albert Ammons, die Sängerin LILA AMMONS, der Pianist AXEL ZWINGENBERGER (sein legitimer musikalischer Nachfolger) und Schlagzeuger TORSTEN ZWINGENBERGER zusammengefunden um gemeinsam mit RICHARD BARGEL das Publikum mit einfühlsamen Blues und wilden Boogie Woogies zu begeistern. Nicht das wohlbekannte Repertoire der üblichen Blues-Sessions interessiert die Musiker, sondern Kleinode aus dem weiten Feld des frühen Blues, die heute im Nebel des Vergessens zu verschwinden drohen. Respektvoll kreieren sie eigene Interpretationen und präsentieren sie ohne Schnickschnack pur.
 

Ort: Altes Pfandhaus Köln // Tickets: EUR 22 (zzgl. VVK)
 


 

Sonntag 24. November 2013, 20 Uhr
MEYER RECORDS presents “The Obscure Department”
Robert Coyne with Jaki Liebe­zeit
Special Guest Aglaja Camphausen




... The Obscure Department erinnert an die Magie des ersten Moments, die nicht allzu viele Künstler im Kennenlern-Modus aufbringen. Die Erbhöfe von Coyne und Can auf weitere Vertonungen. **** Musikexpress

Robert Coyne singt leise-inwendige Lieder, meistens zur Akustikgitarre, dazu spielt Liebezeit seine knappen Rhythmen. Zusammen entsteht eine fast meditative Ruhe und ein dezent hypnotischer Groove: Experiment geglückt. *** Rolling Stone

Robert Coyne stellt als Singer/Songwriter einen echten Glücksfall dar. Bereits sein Ende 2010 erschienenes Debüt "Woodland Conspiracy" steckte voll schicker Songminiaturen. Die vorliegende zweite Platte "The Obscure Departure" geht noch einen Schritt weiter. Mit leicht erweitertem instrumentalen Rahmen und Cans Jaki Liebezeit an den Drums gelingt dem Engländer ein noch intensiveres Klangerlebnis. Nicht nur für Freunde von Nick Drake. (…) Laut.de

(...) "The Obscure Department" wird wahrscheinlich wieder nicht das große Publikum erreichen und ein Geheimtipp bleiben. Was für ein Glücksgriff aber für die, die es entdecken. Culturmag.de

Ort: THEATER DER KELLER Köln // Tickets: EUR 18 (zzgl. VVK)

Phono Museum Dormagen

1. Benefiz-Vinylmarkt am Sonntag den 13.Oktober 2013

Das Phono Museum in Dormagen organisiert am Sonntag den 13. Oktober 2013 seinen ersten Benefiz-Vinylmarkt. Ab 11:00 Uhr sind Sie herzlich eingeladen in den Beständen des Museums zu stöbern.

Sie finden überwiegend LP´s aus den 50er- bis 80er Jahre aus den Bereichen: Swing, Jazz, Rock, Pop, Frankreich, Liedermacher und Kuioses. Meist in Top-Zustand, manche Ungespielt. Die Platten werden meist zu Preisen zwischen 1- und 3 Euro angeboten.

Das Phono Museum freut sich auf Ihren Besuch!

Phono Museum Dormagen
Bahnhofstraße 2-4
41539 Dormagen

 

Weitere Nachrichten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31