Analogue Audio Association

Verein zur Erhaltung und Förderung der analogen Musikaufnahme und -wiedergabe e.V.

HIFI Forum SmartHome-Tage

Tag der offenen Tür im medialen Vorführhaus des HIFI Forum Baiersdorf

HiFi Forum SmartHome-Tage
 

Tag der offenen Tür im medialen Vorführhaus des HiFi Forum Baiersdorf - Freitag 7.6. & Samstag 8.6.2013 im HiFi Forum SmartHome

Baiersdorf, 8. Mai 2013

Das HiFi Forum SmartHome öffnet seine Türen bereits zum vierten Mal am 7. und 8. Juni für alle Interessierten an Medien- und Haussteuerung. Von der modernen Medienintegration über Hausvernetzung und Haustechnik, bis hin zu ganzheitlichen Wohnkonzepten wird an diesem Wochenende alles live vorgeführt, was das SmartHome zu bieten hat.

Filme, Fotos und Musik im ganzen Haus

Im Hauptfokus der SmartHome-Tage steht das Thema „komfortable Medienverteilung im ganzen Haus“. Dabei erfahren die Besucher, wie sie Filme, Fotos und Musik im ganzen Haus auf Knopfdruck verteilen können.

Die HiFi Forum-Mitarbeiter zeigen, wie einfach die aktuellen Systeme zu bedienen sind. Und die Besucher können auch alle vorhandenen Produkte selbst ausprobieren. Die Palette der verschiedenen Bedienmöglichkeiten reicht von der System-Funkfernbedienung über verschiedene Wand-Touchpanels, bis hin zu mobilen Endgeräten wie iPhone oder iPad.

Beim Rundgang durch das Haus erhalten die Gäste einen Eindruck, wie man moderne Technik so verbauen kann, dass sie einem das Leben leicht macht und gleichzeitig ein Wohlfühl-Ambiente im Haus schafft. Ohne die Bediengeräte und Touchpanels würde man gar nicht bemerken, dass man sich in einem Haus befindet, das mit Technik vollgepackt ist.

Technische Higlights der Open-House-Tage:

Video im ganzen Haus mit Censys

Das im SmartHome installierte Videoserver-System von Censys speichert Filme auf einem zentralen Gerät und stellt die Filme im ganzen Haus zur Verfügung. Unter anderem auf dem Touch-TV cen.touch. Mit ihm kann man nicht nur fernsehen, sondern gleichzeitig die gesamte Haustechnik im SmartHome steuern.

Medien- und Haussteuerung mit Gira Wandpanels

Mit den neuen Wandpanels von Gira hat man ebenfalls einen komfortablen Zugriff auf alle Haussteuerungs-Komponenten. Im SmartHome kann man zwei Varianten in 9“ und 19“ live ausprobieren und testen, wie bequem man sein ganzes Haus im Griff hat.

Neue Referenz-Beamer von Sim2

Im SmartHome-Wohnzimmer und im SmartHome Heimkino ist das herausragende Bild und die geschmackvolle Integration der Königsklasse-Beamer von Sim2 zu bewundern.

Stilvolle Gartenbeschallung mit Newtec-Stelen

Es gibt wohl kaum eine stilvollere Möglichkeit, den Garten zu beschallen, als die Lautsprecher-Stelen mit integrierter LED-Beleuchtung von Newtec. Die wetterfesten Außen-Lautsprecher bringen nicht nur Musik in den Garten, sondern sehen auch noch umwerfend gut aus.

Alle Medien im Griff – mit dem Revox M117 Medienserver

Der Revox Medienserver M117 ist ein Universalgenie, wenn es um die Speicherung und Verteilung von Mediendaten jeglicher Art geht. Egal ob Videos, Musik, Fotos, TV oder Internet-Zugriff. Mit dem M117 kommt die ganze Familie auf ihre Kosten.

Termine und Veranstaltungsort

Freitag 7. und Samstag 8. Juni 2013

10:00 – 17:00 Uhr

Jeweils 14:00 und 16:30 Uhr Gruppenführungen

HiFi Forum SmartHome
Friedbergstraße 20
91365 Weilersbach

Die Plätze für die Gruppenführungen sind begrenzt.

Anmeldung telefonisch unter 09133 – 60 629-0 oder per Mail unter mail at hififorum dot de

 

Jahresabschluss 2012 veröffentlicht

NUR FÜR MITGLIEDER!

Liebe Mitglieder,

unter Termine/Mitgliederversammlung findet Ihr den Jahresabschluss 2012.

Wally Malewicz bei HIGH END in München!

09. - 12. Mai 2013

Wally Malewicz der beim Analog-Forum 2012 (Video) einen Vortrag über die Optimierung der Tonabnehmer-Geometrie hielt, wird bei der diesjähirgen HIGH END in München zugegen sein.

Wally Malewicz: "I will be very happy to meet with AAA members at the Show in Munich" (Ich wäre sehr erfreut, AAA Mitglieder auf der HIGH END in München zu treffen)

Kontakt:

Wally Malewicz
Mobil - (0-49) 179 - 646 7422

Weitere Informationen:

HIGH END München 2013

Meyer Records - News

Newsletter

»Turn around, don't whisper out my name
For like a breeze, It would stir a dying flame
I’ll miss someone, if it eases you to know
But close the door lightly when you go «
[aus "Close the Door Lightly When You Go", Eric Andersen]
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Folk, Blues & Singer-Songwriter-Freunde,


nach dem umjubelten Release-Konzert mit Standing Ovation vergangenen Sonntag im ausverkauftem COMEDIA-Theater in Köln ist das Debüt-Album To The Wind von Mario Nyéky & The Road seit gestern überall auf CD, audiophilem Vinyl und zum Download im Fachhandel erhältlich. (Lesen Sie weiter unten einen Konzertbericht der STEREO de.) Im kommendem WDR 2 "Musikclub - Szene NRW" gibt es ein aktuelles Interview mit Mario Nyéky und im April startet die Band eine zehntägige Tour – Termine werden noch bekannt gegeben.

Wer in den Osterferien im Osten der USA weilt, hat die Gelegenheit Eric Andersen(Bild links Ausschnitt aus Archivfoto/Carol Rothman, NY) zeigt den jungen Eric Andersen mit Patti Smith auf dem Balkon des New Yorker Chelsea Hotel – am 29. März im Rubin Museum of Art, New York und am 30. März in den Levon Helm Studios in Woodstock, NY gemeinsam mit dem Multiinstrumentalisten Larry Campbell (Bob Dylan's Never Ending Tour) zu erleben. Eric Andersens The Cologne Concert vom März 2010 gibt es auf CD und LP.

Und es wird nochmals KellerMusik geben! Am Samstag, den 15. Juni 2013 im kultigen Kölner THEATER DER KELLER stellen Richard Bargel & Dead Slow Stampede erstmals die neuen Stücke der Blueslegende mit neuer Band vor. Die Studio-Arbeiten haben bereits begonnen, das neue Album wird wieder bei MEYER RECORDS erscheinen.

Ich wünsche Ihnen schöne Osterferien und ein frohes Osterfest!

Herzlichst, Werner Meyer.


Bitte besuchen Sie auch unsere homepage: www.meyerrecords.com und www.meyeroriginals.com.

To The Wind

MARIO NYÉKY & THE ROAD - DAS DEBÜT-ALBUM IST DA!


(...) Einen überregional erfolgreichen Neo-Folk-Act aus Köln gibt es derzeit noch nicht. Vielleicht kommen Mario Nyéky & The Road genau richtig! Kölner STADTREVUE, März 2013

Wunderschöner Folk-Pop, großartige Kompositionen, wunderbar entspannt gespielt. - (...) Freies Radio Kassel

Musik gegen Winter-Tristesse: Für alle, die das Ende der winterdepressiven Gemütslage ersehnen, gibt es zumindest musikalisch einen Hoffnungsschimmer. Mit einer lebensbejahenden Mischung aus Rock, Irish Folk, Bluegrass, Jazz und Latin beschwören Mario Nyéky und seine Band The Road eine vitale Gefühlswelt, die bei aller übermütigen Leichtigkeit aber auch mit klanglicher Intensität und inhaltlichem Ernst emotionale Wärme spendet. (...) Das Quartett lebt den Ehrgeiz, mit Hilfe tradierter Stilistiken einen ureigenen musikalischen Ausdruck zu finden. Hinzu kommt eine Dynamik, die beispielsweise „Hoalheray“ trotz seiner knapp sieben Minuten so mitreißend klingen lässt, dass man sofort die Repeat-Taste drücken möchte. Bernd Schuknecht, Kölnische Rundschau

(...) Anders als viele Kollegen, ist Nyéky nicht bemüht, die zweifelsohne als Inspirationsquelle zugrunde liegenden Genres Americana und Folkpop möglichst Buchstabengetreu zu emulieren, sondern formuliert - inhaltlich wie musikalisch - recht unbefangen drauflos. Nyéky & Co. klingen deswegen recht selten ein Mal "wie" (jemand anderes), sondern überraschen mit einem recht eigenen Klangbild, das zwar einerseits gewohnt klingt, andererseits aber immer wieder aufhorchen lässt. Das ist in dieser Ecke recht ungewöhnlich und deswegen hoch anzurechnen. Ullrich Maurer, gaesteliste de

(...) Richtig kräftig nach vorne geht es nochmal bei "New Shoes Blues", das gar nicht mal so besonders weit von einem Hillbilly-Shuffle entfernt ist. Klasse Gitarrenarbeit trifft hier auf eine treibende Rhythmusabteilung, die sich bei diesem Song vorgenommen zu haben scheint, nahezu alles, was nicht schnell genug auf den Bäumen ist, in Grund und Boden zu spielen. Sehr cool! Beim letzten Track "White Street" wird es dann erneut Zeit, einen richtig guten Roten zu öffnen und vor dem Lagerfeuer (bzw. wahlweise heimischen Kamin oder einfach nur bei gedämpftem Licht) zu sitzen, sich an den Wohlklängen zu erfreuen und die Seele baumeln zu lassen. (...) Mit den Albumcharts oder irgendwelchen überkanditelten TV-Auftritten wird die Band höchstwahrscheinlich weniger zu tun haben, aber darauf kommt es schließlich weder dem wahren Musikfreund, noch Mario Nyeky And The Road an. "To The Wind" ist für die Musikfreunde gedacht, die ihre Alben zelebrieren und genießen. Markus Kerren, Rocktimes

Hier ist eine Live-Band in eines der besten Studios in Deutschland gekommen - unser Glück! Le Forum de`Vinyl

Manchmal zart und behutsam, dann wieder wild und rockend kommen die Folpopsongs von Mario Nyéky daher. Mit seiner Band The Road hat er acht kleine akustische Kostbarkeiten eingespielt, die eine gute Medizin für lärmgeplagte Ohren und vom Zynismus zerfressene Seelen sein können. “Quiet Is The New Loud“ - wann war das noch mal der Slogan der Stunde? Auch egal. Könnte auch gut zu Mario Nyéky & The Road passen (...) Wasser-Prawda, Musik und Meer – Kulturmagazin

Hier kommt die junge Generation von deutschen Liedermachern oder Folkies oder Deutsch-Amerikanistas: Mario Nyéky & The Road! Cecilia Aguirre in Musikkulturen WDR 3

Die Mischung aus Folk, Bluegrass und Songwriter-Musik, mit so manchen weiteren Schattierungen, ist wunderbar geerdet und entstand zweifellos nicht in einem stillen Kämmerchen. Man darf hier stille Momente mit feinen akustischen Instrumenten geniessen, wie auch forsch gespielte Stücke erleben. Der mehrstimmige Gesang macht dabei genauso Laune, wie Nummern, die Nyéky alleine anstimmt. Staunen darf man dabei über die hohe Qualität, mit der uns diese Band in ihren Bann zieht. Es dürfte nicht die letzte LP von Mario Nyeky & The Road sein, denn “To The Wind“ wird schon sehr bald eine begeisterte Fangemeinde finden! ArtPhoenix Vinyl

Schönes, eingängiges Folkalbum in ausgezeichneter Klangqualität. Holger Barske, LP-Magazin für analoges HiFi & Vinylkultur

Überragende Spielfreude in der Comedia Colonia



Während Jake Bugg international für Aufsehen sorgt, geht es der musikalisch auf durchaus ähnlichen modernisierten Folk- Pfaden wandelnde Kölner Mario Nyéky lokaler an.
So gab der 25-jährige Newcomer Mario mit seiner Band (Mario Nyéky (vocals, guitar, harmonica), Andrés Maraia (vocals, percussion), Pierce Black (vocals, doublebass) und Joon Laukamp (vocals, violin, mandolin) im ausverkauftem Kölner Comedia-Theater ein umjubeltes Release- Konzert anlässlich der Veröffentlichung der ersten CD/ LP der Band auf dem Meyer-Records-Label.
Die Spielfreude der ungewöhnlichen Besetzung vermochte das Publikum ebenso zu begeistern wie die kompositorische Qualität der Songs, aus denen “On The Road” und “Streets Of Rio” herausragten.Energiegeladen, konzentriert, mit großer dynamischer Spannweite und einem abwechslungsreichen Repertoire vergingen gut 90 Minuten wie im Flug und sorgten dafür, dass die komplett bestuhlte Halle gegen Ende des Ereignisses auf den Beinen war.
stereo.de

MEYER RECORDS Tonträger sind im gutsortierten Fachhandel erhältlich.

OUT NOW!

Mario Nyéky & The Road
To the Wind


MEYER RECORDS no 191 (CD)
MEYER RECORDS no 192 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3




OUT NOW!

Roland Van Campenhout
Dah blues iz-a comming ...


MEYER RECORDS no 187 (CD)
MEYER RECORDS no 188 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3




BLUES POET

Richard Bargel
Bones


MEYER RECORDS no 152 (CD)
MEYER RECORDS no 151 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3




SINGER/SONGWRITER

Michael Hansonis
Shark Week


MEYER RECORDS no 183 (CD)
MEYER RECORDS no 182 (Audiophile 2-LP)
Reinhören/MP3




US SINGER/SONGWRITER

Eric Andersen
The Cologne Concert


MEYER RECORDS no 173 (CD)
MEYER RECORDS no 172 (Audiophile LP)
Reinhören/CD




SINGER/SONGWRITER

Inge Andersen
Fallen Angel


MEYER RECORDS no 181 (CD)
MEYER RECORDS no 180 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3




US SINGER/SONGWRITER

Amy Antin
Just For the Record


MEYER RECORDS no 178 (CD)
MEYER RECORDS no 179 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3




UK SINGER/SONGWRITER

Robert Coyne
Woodland Conspiracy


MEYER RECORDS no 167 (CD)
MEYER RECORDS no 166 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3

Very British - HiFi-Electronics & Vinyl

am 25 Mai bei PhonoPhono

Very British
HiFi-Electronics & Vinyl

Eine Gemeinschafts-Veranstaltung von PhonoPhono und dem Schallplatten-Café Horenstein.

Immer mehr hochwertige Hersteller aus Groß-Britannien sind in unserem Programm. Anlaß genug, einen ganzen Tag lang das Beste aus britischer HiFi-Produktion zu zeigen.

  • PMC - Lautsprecher ganz neu in unserem Programm
  • Transmission-Line-Technik: großer Aufwand für überragenden Klang! Wir zeigen die neue Twenty-Serie
  • Tannoy - seit vielen Jahrzehnten bewundert und dank zahlreicher Neu-Entwicklungen so gut wie nie zuvor, dabei erstaunlich preiswert
  • Rega ist seit Jahren unser "Hoflieferant" für beste Analog-Laufwerke. Verblüffend gut und ebenso preiswert ist die Elektronik von Rega. Faszinierend: Rega High - End  - Elektronik! Der große Verstärker "Osiris" und der CD-Spieler "Isis" erwarten Sie!
  • Avid - berühmt für seine wundervollen Plattenspieler, ist vertreten durch den neuen "kleinen" Avid Ingenium
  • Roksan - ein weiteres Beispiel britischer Ingeniuerskunst, wird durch Verstärker, CD-Spieler und Vinyl-Laufwerke bezaubern
  • Goldring - einer der besten und beliebtsten Tonabnehmer-Hersteller

Das Schallplattencafé Horenstein wird zahlreiche berühmte LPs aus britischer Produktion anbieten und vorführen. Es werden Sammlerstücke zu hören sein von Decca, EMI und RCA.

Nutzen Sie diese seltene Gelegenheit, legendäre Aufnahmen zu hören!

Besuchen Sie uns - hören Sie selbst, wir wundervoll das Musikhören sein kann! Aber Vorsicht: unsere Auswahl zeigt zahlreiche preiswerte Geräte. Das bedeutet: Ansteckungs-Gefahr!
Gute Technik für schöne Musik!

Zahlreiche Vorführungen von 12 Uhr bis 18 Uhr, Dauer jeweils 20-30 Minuten, keine Reservierung nötig, Eintritt frei!

------------------

Die Veranstaltung ist öffentlich, Eintritt frei.
Ihre Leser sind ganz herzlich zu dieser Feier eingeladen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Leser darüber informieren würden.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Peter Lützelberger

PhonoPhono e.K.
Bergmannstraße 17 / 10961 Berlin
Tel.: 030 79 74 18 35 / Fax.: 030 79 74 18 36
 

www.phonophono.de

Kulturradio WDR 3 präsentiert die 45. Wittener Tage für neue Kammermusik

vom 26. bis 28. April 2013

Kulturradio WDR 3 präsentiert die 45. Wittener Tage für neue Kammermusik

Die Stadt Witten und das Kulturradio WDR 3 laden vom 26. bis 28. April 2013 zum 45. Mal zu den Wittener Tagen für neue Kammermusik ein. Auf dem Jubiläumsprogramm stehen mehr als 20 Ur- und Erstaufführungen von Komponistinnen und Komponisten aus 13 Nationen. Seit 1969 wird das renommierte Festival von der Stadt Witten und dem Westdeutschen Rundfunk veranstaltet. Künstlerischer Leiter ist WDR 3-Redakteur Harry Vogt.

Zu den Höhepunkten der 45. Wittener Tage zählen der Zyklus Sombras von Alberto Posadas sowie ein Projekt nach Stockhausens Konzeptstück Plus Minus. Neben Solisten wie Carolin Widmann (Violine), dem Saxophonisten Marcus Weiss, Teodoro Anzellotti (Akkordeon), der Sopranistin Sarah Maria Sun und Carl Rosman (Bassklarinette) sind folgende Gruppen in Witten dabei: das junge Trio Catch, die Viererformationen Quatuor Diotima, xasax sowie Makrokosmos, Ensemble ascolta und Nieuw Ensemble. Das WDR Sinfonieorchester Köln kommt erstmals in Sinfonietta-Stärke in die Ruhr-Stadt, dirigiert von Emilio Pomàrico.

Das Komponisten-Portrait widmet sich in diesem Jahr Dieter Ammann. Der 1962 geborene Schweizer Komponist, der seine Wurzeln im Jazz hat, tritt auch als Improvisator auf. Zwei WDR 3-Auftragswerke werden bei den Wittener Tagen uraufgeführt. Neben Ammann debütiert eine Reihe von Newcomern in Witten, wie beispielsweise der junge Türke Emre Sihan Kaleli, der Franzose Fabien Lévy oder Steffen Krebber aus Deutschland.

Unter dem Titel „Wittendrin“ gibt es Klangerkundungen im Stadtzentrum. In Kooperation mit der Musikhochschule Köln wird ein Labor angeboten. Es umfasst Probenbesuche, Vorträge, Workshops und ein Newcomer-Konzert. Ebenso in Kooperation mit WDR 3 veranstaltet die Universität Witten- Herdecke ein Symposium.

Erstmals überträgt WDR 3 das gesamte Festival live oder live zeitversetzt im Laufe des Festival-Wochenendes.

Weitere Informationen im Internet unter www.wdr3.de und über das WDR 3-Hörertelefon 0221 56789 333.

Meyer Records - News

Newsletter

»Ladies, gents, now to close the show
Here is one that you might just know
The one you've been waiting for

Sing along, raise your lighters do
Let its warm message comfort you«

[aus "Signature Song", Robert Coyne, MEYER RECORDS 2013]

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Blues & Singer-Songwriter-Freunde,

jetzt gleich (um 16.05 bis 17.45 Uhr) hören Sie auf WDR 3 Musikkulturen – Neue und alte Songs, zum Thema "Wut und Zärtlichkeit" – moderiert von Cecilia Aguirre, u.a. Lieder aus "Dah blues iz - a - comming ..." des belgischen Bluesmusikers Roland Van Campenhout sowie vom Debüt-Album "To The Wind", der angesagten Kölner Newcomer Band Mario Nyéky & The Road [Bild links], das am 22. März in die Läden kommt aber schon zuvor am 17. März im COMEDIA Theater präsentiert wird.


Für Kurzentschlossene empfehle ich für heute Abend um 20:30 Uhr im Studio 11 die Solo-Tanzperformance "TUNE IN" mit Lia Haraki aus Zypern. Es gibt noch Eintrittskarten an der Abendkasse.

"In nunmehr 30 Jahren ist das COMEDIA Theater zu einer bundesweit vielbeachteten Spielstätte für renommierte Künstlerinnen und Künstler aus dem Bereich des Kabaretts, der Comedy und der Musik geworden..." – Nach sechs Jahren der Präsentation unserer erfolgreichen Reihe "KELLERmusik" mit internationalen und hiesigen Künstlern im traditionsreichen THEATER DER KELLER freuen wir uns schon sehr darauf die erste MEYER RECORDS-New Folk-Konzertveranstaltung auf die große Bühne im Roten Saal der neuen COMEDIA (Bild links) zu bringen.

Mein Tipp für unsere Premiere in der neuen COMEDIA mit Mario Nyéky & The Road am Sonntag, den 17. März um 20 Uhr: Bestellen Sie Ihre Eintrittskarten rechtzeitig im Vorverkauf! Online-Kartenvorverkauf bei offTicket und an allen Vorverkaufsstellen über KölnTicket.

Seien Sie unser Premierenpublikum!
Herzlich Willkommen,
Ihr Werner Meyer.


Bitte besuchen Sie auch unsere homepage: www.meyerrecords.com und www.meyeroriginals.com.

Wie Leben geht! TUNE IN von Lia Haraki (Limassol, CYP)

Wie Leben geht!
SilkeZ./RESISTDANCE Studio 11

Solo-Tanzperformance "TUNE IN" mit Lia Haraki aus Zypern. (Bild links, ©MEYER ORIGINALS)

Ein Körper, die Beine am Boden fixiert, sich zwanghaft zu der neo-primitiven Musik bewegend. Nach Innen gekehrt, unkommunikative, allein. Ganz Körper, ganz Bewegung; ein zufälliges, sich wiederholendes Muster nach dem anderen, ganz ohne Gedanken.
Von „primitiven‟ Ritualen zu modernen Ausgehpraktiken; von Reflektionen über Einsamkeit zu Bemühungen von Transzendenz; all das ist aber mit dem bitteren Geschmack von Verzweiflung gespickt, wenn der Körper des Tänzers/Performers allmählich unter dem Druck nachgibt und die Repetitionen immer ruckartiger und unregelmäßiger werden.


Das Solo Tune ist die zweite Arbeit einer Recherche-Reihe über "wie Wiederholung eine kinetische Reaktion stimuliert". In Tune in erforscht Lia Haraki wie Bewegung Emotionen hervorruft, und wie das Beobachten des Prozesses, einem (in diesem Fall das Publikum) in eine neue (Gemüts)-Zustand führt und bewegt.



Tanzperformance: So 3. März 2013, 20.30 Uhr. Karten an der Abendkasse.
Studio 11, Gravenreuthstr. 11, 50823 Köln, Tel: 0049-221-2226663

Mario Nyéky & The Road: Sonntag, 17. März 2013!

MEYER RECORDS präsentiert am 17. März 2013, 20:00 Uhr im COMEDIA Theater Köln, Roter Saal

MARIO NYÉKY & THE ROAD
TO THE WIND - ALBUM-RELEASE-KONZERT


(...) Einen überregional erfolgreichen Neo-Folk-Act aus Köln gibt es derzeit noch nicht. Vielleicht kommen Mario Nyéky & The Road genau richtig!
Kölner STADTREVUE, März 2013

Mario Nyéky & The Road sind: Mario Nyéky (vocals, guitar, harmonica), Andrés Maraia (vocals, percussion), Pierce Black (vocals, doublebass) und Joon Laukamp (vocals, violin, mandolin). Die vier Jungs aus Köln und Neuseeland haben nun in den Kölner Topaz-Audio-Studios ihr Debüt-Album "To the Wind" aufgenommen das bei MEYER RECORDS (Rough Trade Distribution) auf CD + LP + MP3 erscheinen wird, am 22. März 2013 in die Läden kommt und bereits vorab am 17. März 2013 bei ihrem Release-Konzert im COMEDIA Theater in Köln zu erwerben ist.

Kartenvorverkauf bei offTicket und an allen Vorverkaufsstellen über KölnTicket.

Roland Van Campenhout

MEYER RECORDS NEUERSCHEINUNG!



Roland Van Campenhout "Dah blues iz - a - comming"

Es gibt Weisheiten, die mögen zwar abgedroschen klingen, wahr bleiben sie trotzdem. Zum Beispiel diese hier über den Blues: Den hat man, oder man hat ihn nicht. Da kann man üben, üben, üben und kommt trotzdem nie ans Ziel. Denn Virtuosität hilft rein gar nichts, wenn die Persönlichkeit fehlt. Wohl kaum ein Musikstil (abgesehen von Punk vielleicht) ist derart angewiesen auf denjenigen, der ihn zum Klingen bringt. Wenn du den Blues also nicht fühlst – dann vergiss es! Natürlich gibt es auch einen handwerklichen Aspekt. Der erledigt sich on the road aber meist von selbst. Die für den Blues nötige Technik eignet man sich an wie Sprechen, Laufen oder Atmen.

So viel also als kleines Vorwort zu diesem Info-Schreiben, in dem es um Roland Van Campenhout (Bild links, ©MEYER ORIGINALS)und sein neues Album geht, eine grandiose Live-Aufnahme aus dem Kölner Theater der Keller. Denn eins ist klar: Man muss den Typen nicht kennen, nicht wissen woher er kommt oder mit wenn er schon zusammengespielt hat, wie er aussieht, ob es sich um eine Legende handelt oder um ein unbeschriebenes Blatt – was man sofort hört ist, dass er den Blues hat. Und zwar so was von!

Ein Blick auf das Album-Cover macht das Bild dann aber doch perfekt: Eine solche Visage hat nur jemand, der Jahrzehnte lang ein Leben abseits der Konventionen gelebt hat: ein Berber, ein Tramp, ein fahrender Musikant. Und genau so einer ist Roland Van Campenhout. Schon seit 1967 veröffentlicht der Belgier Platten und tourt um die Welt, zunächst mit dem Folk-Duo Miek & Roel, ab Ende der 60er dann als Blues-Gitarrist, u.a. für Rory Gallagher, Tim Hardin, Leo Kottke und Ian Anderson. Aber auch solo feiert er große Erfolge. Sein 2008 erschienenes Album "Never Enough"erreichte zuletzt gar Platz 2 der flämischen Charts. Also doch eine Legende. Eine, bei der es hierzulande aber noch Entdeckungspotential gibt.

"The blues iz – a - coming" ist eine meisterhafte Demonstration von Souveränität und Spielfreude: Roland (in seiner Heimat wird der Nachname weggelassen) präsentiert den Blues einerseits roh und unbehauen, bettet ihn zugleich ein in einen Kontext, der auf eine enorme musikalische Weitsicht schließen lässt. Sein Gitarrenspiel wirkt meditativ, sein Timbre changiert zwischen versoffen und einschmeichelnd. Dabei umweht den Mann mit dem Zauselbart bisweilen sogar etwas Schamanenhaftes. Dazu passt die instrumentale Flankierung: Die Multiinstrumentalistin Pascale Michiels sorgt mit asiatischen Tieftönern und Bambusflöten für den mystischen Touch, Bluesharp Virtuose Steven de bryn hat auf Rolands seelenvolle Phrasen immer die passenden, messerscharfen Antworten parat.

Roland zeigt mit den acht Stücken des Albums, dass er es versteht, Eigenkompositionen, Coversongs und neuarrangierte Traditionals zu einem ebenso ergreifenden wie kurzweiligen Set zusammenfließen zu lassen. Trotz des minimalistischen Setups entsteht eine dichte, knisternde Atmosphäre. Als Hörer wünscht man sich sehnlich, man wäre doch auch im Publikum gesessen. Etwas Besseres kann eine Live-Aufnahme nicht bewirken. Dann schließt man die Augen – und ist auf einmal mittendrin... Oliver Minck

Erhältlich im gutsortierten Fachhandel auf CD, Vinyl und MP3 (Musikdownload).

Mississippi Beat /Part 5

The Erwin Helfer Chicago Blues & Boogie Trio

Erwin Helfer, Piano (USA) / Katherine Davis, Vocal (USA) / John Brumbach, Saxophone (USA) Richard Bargel, Slide-Gitarre, Vocal & Moderation (D),

Donnerstag 14.03.2013 / 20 Uhr / Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln



Zur fünften Ausgabe der Konzertreihe „Mississippi Beat“ hat Gastgeber Richard Bargel (Bild links, ©MEYER ORIGINALS) drei der versiertesten Vertreter der Musikrichtung eingeladen, für die die Stadt Chicago weltberühmt ist: dem urbanen Blues und Boogie Woogie.

Vor 40 Jahren noch angekündigt als "the young generation of Chicago Blues" gehört Erwin Helfer heute zu den legendären Figuren des Piano Blues und Boogie Woogie. In seiner Heimatstadt Chicago wird er verehrt und geliebt: eine Straße wurde nach ihm benannt, beim jährlichen Chicago Blues Festival hat er seinen Stammplatz und am 26. Juli 2012 veranstaltet die Stadt Chicago ein Galakonzert für ihn auf der großen Freilichtbühne im Millenium Park: "Erwin Helfer - a life in Boogie and Blues"
Katherine Davis ist eine der besten Blues-Sängerinnen Chicagos. Ihr Repertoire reicht von alten Bessie Smith Songs über Gospels und Spirituals bis hin zu den Klassikern des Chicago Blues. Ein Höhepunkt ihrer Europatourneen war der glanzvolle Auftritt auf dem Montreux Jazz und Film-Festival.
Tenorsaxophonist John Brumbach spielt seit 30 Jahren mit Erwin Helfer. Sein bluesgetränktes Spiel steht ganz in der Tradition eines Gene Ammons. Sein Handwerk erlernte er in den Bands von Ike & Tina Turner, Ray Charles, Taka Boo und Otis Clay.

Richard Bargel, der Kölner Bluesgitarrist und Sänger mit internationalem Ruf und engen Verbindungen zur amerikanischen Blues-Szene, moderiert die Veranstaltung und wird zu Beginn des Konzertes durch eine solistische musikalische Darbietung seinen Musikerkollegen ein gut eingestimmtes Publikum übergeben. Zum Ende des Konzertes werden alle Musiker gemeinsam mehrere Titel dem sicherlich bis dahin längst begeisterten Publikum präsentieren.

Der DEUTSCHLANDFUNK schneidet das Konzert live für die Sendung "On Stage" mit. Die Veranstaltung wird unterstützt und präsentiert von dem Kölner Platten-Label MEYER RECORDS.

Info: Altes Pfandhaus 0221-2783685 / Meyer Records 0221-2402555

Tickets: VVK 22,- € zzgl. Gebühr / AK 26,- € an allen bekannten VVK-Stellen in NRW / inkl. KölnTicket, BonnTicket, NRWTicket, d:Ticket / Online: www.kvs-tickets.de / Ticket-Hotline: 0221 - 340 32 10 / Resttickets an der Abendkasse: Geöffnet 1 Std. vor Konzertbeginn

MEYER RECORDS Tonträger sind im gutsortierten Fachhandel erhältlich.

AVAILABLE FEBRUARY 1, 2013

Roland Van Campenhout
Dah blues iz-a comming ...


MEYER RECORDS no 187 (CD)
MEYER RECORDS no 188 (Audiophile LP)
MP3



 




AVAILABLE MARCH 22, 2013

Mario Nyéky & The Road
To the Wind


MEYER RECORDS no 191 (CD)
MEYER RECORDS no 192 (Audiophile LP)
MP3



 




BLUES POET

Richard Bargel
Bones


MEYER RECORDS no 152 (CD)
MEYER RECORDS no 151 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3




 




MEN IN BLUES

Richard Bargel w/ 'Major' Heuser & Band
LIVE!


MEYER RECORDS no 169 (CD)
MEYER RECORDS no 168 (Audiophile 2-LP)
Reinhören/MP3



 




UK SINGER/SONGWRITER

Robert Coyne
Woodland Conspiracy


MEYER RECORDS no 167 (CD)
MEYER RECORDS no 166 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3




 




US SINGER/SONGWRITER

Eric Andersen
The Cologne Concert


MEYER RECORDS no 173 (CD)
MEYER RECORDS no 172 (Audiophile LP)
Reinhören/CD




 




US SINGER/SONGWRITER

Amy Antin
Just For the Record


MEYER RECORDS no 178 (CD)
MEYER RECORDS no 179 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3

PhonoPhono - Analog - Digital

6. April bei PhonoPhono in Berlin

Analog – Digital

Großartige Musikwiedergabe von Computer und CD im Vergleich zur Schallplatte

Samstag 6. April, 12-18 Uhr

Digitale Musiksysteme von Analogspezialisten? Kein Widerspruch!
 

Endlich gibt es für Vinyl-verwöhnte Musikhörer digitale Alternativen! Wir spielen Musik mit moderner Digitaltechnik im Hörvergleich zu Plattenspielern.

Eine Veranstaltung mit Digital-Technik vom Feinsten:

  • High-End

    Das neue Digitalsystem von Playback Designs mit extrem gutem Klang. Vorführungen mit Hörvergleichen zwischen Original-Masterband (Nagra Bandlaufwerk), Schallplatte (Brinkmann Bardo Plattenspieler) und digitalem Studio-Masterfile (Playback Designs MPS-3).

    Zu Gast: Herr Kovacevic vom Vertrieb für Brinkmann, Nagra und Playback Designs.

    Vorführungen 14:00h, 15:30h, 17:00h (Dauer ca. eine Stunde)
     
  • Verstärker

    Voll-digitale Verstärker von NuForce: Elegante Winzlinge mit audiophilem Klang und verführerischem Preis

    Vorführungen der preiswerten audiophilen Anlagen: 13:00h, 15:00h, 17:00h
     
  • Wandler

    Hochauflösende Digitalwandler von HRT und M2Tech – großer Klang für kleines Geld von Ihrem Computer oder als Klang-Upgrade für Ihren CD-Spieler

    Vorführungen von preiswerten Digitalwandlern: 13:30h, 15:30h, 16:30h
     
  • Analogtechnik

    Ebenso zu hören: analoge Plattenspieler von Brinkmann und Rega, Lautsprecher von Avalon Acoustics, Tannoy und Dynaudio, analoge Elektronik von Nagra

------------------

Neueste Digital-Verstärker bieten erstaunlich preiswerte, voll-digitale Musiksysteme, die höchste musikalische Ansprüche erfüllen, einfach zu bedienen sind und zudem zukunftssicher sind. Der amerikanische Spezialist NuForce hat neue Geräte vorgestellt, die wir vorführen werden. Im Verbund mit hochwertigen Lautsprechern – z.B. von Tannoy – gelingt ein Klangerlebnis, das in dieser Preisklasse als Sensation gelten darf. Ebenso spannend sind moderne Digitalwandler, die jeden modernen Computer und manch alten CD-Spieler fantastisch gut klingen lassen. Wir zeigen Ihnen die Technik und verführen mit toller Musik!

Im High-End-Bereich gelingt der Digitaltechnik eine unglaublich faszinierende Musik-Wiedergabe. Ohne Verlust von der Aufnahme in Ihr Wohnzimmer: Dieses jahrzehnte-alte Versprechen der Digital-Audio-Entwickler wird endlich eingelöst! Wir haben die beiden wichtigsten High-End-Digital-Hersteller im Programm: dCS und Playback Designs. An diesem Wochenende werden Sie den neuen Playback Designs MPS-3 kennen lernen: CD-Spieler und digitales Audiosystem in Einem! Extreme Technik in elegantem Kleid, spielend einfach zu bedienen!

Wir werden den Playback Designs MPS-3 mit originalen digitalen Master-Files füttern. Im Vergleich spielt ein Plattenspieler von Brinkmann audiophile Schallplatten. Sogar die analogen Masterbänder können Sie hören: Ein Studio-Bandgerät von Nagra ermöglicht den Vergleich! Einmalig in Berlin – ein spannender Hör-Wettlauf!

Zu Gast ist der Spezialist Herr Kovacevic, der die High-End-Vorführungen moderiert.

------------------

Die Veranstaltung ist öffentlich, Eintritt frei.
Ihre Leser sind ganz herzlich zu dieser Feier eingeladen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Leser darüber informieren würden.

Sie finden weitere Informationen in der beigefügten PDF-Datei und
unter www.phonophono.de.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Peter Lützelberger

PhonoPhono e.K.
Bergmannstraße 17 / 10961 Berlin
Tel.: 030 79 74 18 35 / Fax.: 030 79 74 18 36

Die Vibes von Villingen

HGBS präsentiert in der aktuellen "Jazzthing"

Die Vibes von Villingen


Eine ausführliche Reportage über das alte MPS-Studio, das Label HGBS und unsere aktuelle Arbeit ist in der neuen Ausgabe von "Jazzthing" nachzulesen. In Nr. 97 des Kölner Magazins skizziert Stefan Franzen über drei Seiten die vielfältigen Aktivitäten. Die Fotos steuerte Ellen Schmaus bei. Eine runde Reportage. Nicht nur deshalb lohnt es sich, diese Ausgabe von "Jazzthing" zu erwerben.

www.jazzthing.de

www.hgbs.de

Meyer Records - News

Newsletter

»And I dreamed about a rose in Spanish gardens
And I kissed you and I placed it in your hair
If I'm ever on my feet again I will
And I would run all the way just to see you there«

[aus "Last Letter Home", Roland Van Campenhout]

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Blues & Singer-Songwriter-Freunde,

am 26. März vergangenen Jahres erlebten wir mit dem belgischen Bluesmusiker Roland Van Campenhout, Pascale Michiels und Steven De bruyn [Bild links, Foto ©Meyer Originals] ein atemberaubendes Live-Konzert im traditionsreichen Kölner Theater der Keller. Am 1. Februar erscheint bei Meyer Records das Album "Dah blues iz - a - comming ..." mit einem Konzertmitschnitt über den Oliver Minck schreibt: "Als Hörer wünscht man sich sehnlich, man wäre doch auch im Publikum gesessen... Dann schließt man die Augen - und ist auf einmal mittendrin."

Wahrlich mittendrin war auch unser begeistertes Publikum als wir am 8. Dezember mit Richard Bargel, Robert Coyne und Mario Nyéky unsere letzte Veranstaltung für 2012 im ausverkauftem Theater hatten. (Zum Theater der Keller ist zu sagen, das die beantragte vorläufige Insolvenz zurückgezogen wurde und der Spielbetrieb – zumindest bis April, gesichert ist.)

An diesem "3in1"-Konzert-Abend gab Richard Bargel bereits Kostproben aus seinem neuen Solo-Tour-Programm 2013 "It´s Crap!". Am 18.+19. Januar stellt der Blues-Poet im theater die baustelle in Köln seine neuen Kompositionen vor. Kartenreservierung unter 0221-61 24 80.

Nach "Woodland Conspiracy" stellen wir in diesen Tagen das zweite Album mit dem britischen Singer-Songwriter Robert Coyne in den Kölner Topas-Audio-Studios fertig. Es wird ein ganz Besonderes! – soviel sei schon mal verraten. Erscheinungstermin ist ebenfalls für dieses Jahr geplant.

Mario Nyéky & The Road zelebrieren Folk Music auf eine bisher nie da gewesene Art und Weise. Im Oktober, November und Dezember 2012 war Mario Nyéky mit seiner Band (Andrés Maraia, Pierce Black, Joon Laukamp) in den Topaz-Audio-Studios, um für Meyer Records ihr Debüt-Album "To the Wind" (VÖ 22. März) einzuspielen. Im COMEDIA Theater feiern sie am Sonntag, den 17. März um 20 Uhr mit dem Album-Release-Konzert die Premiere zum Tourauftakt. Online-Kartenvorverkauf bei offTicket und an allen Vorverkaufsstellen über KölnTicket.

Drei Tage zuvor, am 14. März, präsentieren MEYER RECORDS & Deutschlandfunk mit The Erwin Helfer Chicago Blues & Boogie Trio und Gastgeber Richard Bargel bereits die fünfte Ausgabe der Konzertreihe Mississippi Beat im Alten Pfandhaus. Ticket-Hotline: 0221-3403210

Heute Abend ist Amy Antin mit ihrer Band, den Musikern Bernd Keul (b, g), Josef Piek (g), Hendrik Soll (p) und Philipp Imdahl (dr) zu Gast im Konzertsaal des Kölner Stadtgartens. Sophisticated und cool aber auch warm und innig - die gebürtige New Yorkerin erweckt mit ihrer Musik Geschichten zum Leben. Special guest ist Ariane Baumgartner (voc). Tickets ohne VVK-Gebühr an der Theke im Stadtgarten-Restaurant (zwischen 12.00 und 19.00 Uhr).

Mein Tipp auch im neuen Jahr 2013: Rechtzeitig Eintrittskarten besorgen!

Herzlich Willkommen,
Ihr Werner Meyer.


Bitte besuchen Sie auch unsere homepage: www.meyerrecords.com und www.meyeroriginals.com.

Richard Bargel: Widerborstige Lieder, ungebügelt, rau und bissig.
 

Der Kölner Musiker stellt sein neues Konzertprogramm "IT´S CRAP!" vor.

Zum ersten Mal seit seinem Hörsturz im September 2012 steht Richard Bargel wieder mit einem abendfüllenden Konzert auf der Bühne. Solo und mit akustischer Gitarrenbegleitung präsentiert der Blues-Poet par excellence im theater die Baustelle in Köln sein neues Tourneeprogramm für 2013 unter dem Titel „It´s Crap“. Darunter zwölf brandneue Kompositionen, die in 2013 bei MEYER RECORDS erscheinen werden. Namensgeber für das Tour-Programm ist eine der Neukompositionen. Bargel nimmt darin den Trend von Wirtschaft und Medien auf´s Korn mit Billigprodukten den Markt zu überschwemmen. Mit ironischem Witz gelingt ihm hier ein trefflicher Kommentar auf den aktuellen Zeitgeist. Mit Spannung erwartet das Publikum das neue Solo-Programm des Kölner Musikers, der in den letzten zwei Jahren mit dem Band-Projekt "Men In Blues" große Erfolge feiern konnte.



Termine: 18.+19. Januar, Einlass: 19:15 / Beginn: 20 Uhr, Tickets: 18 €, theater die baustelle, Bonner Strasse 284, 50968 Köln-Bayenthal, Kartenreservierung: 0221-612480

Roland Van Campenhout

MEYER RECORDS NEUERSCHEINUNG!



Roland Van Campenhout "Dah blues iz - a - comming"

Es gibt Weisheiten, die mögen zwar abgedroschen klingen, wahr bleiben sie trotzdem. Zum Beispiel diese hier über den Blues: Den hat man, oder man hat ihn nicht. Da kann man üben, üben, üben und kommt trotzdem nie ans Ziel. Denn Virtuosität hilft rein gar nichts, wenn die Persönlichkeit fehlt. Wohl kaum ein Musikstil (abgesehen von Punk vielleicht) ist derart angewiesen auf denjenigen, der ihn zum Klingen bringt. Wenn du den Blues also nicht fühlst – dann vergiss es! Natürlich gibt es auch einen handwerklichen Aspekt. Der erledigt sich on the road aber meist von selbst. Die für den Blues nötige Technik eignet man sich an wie Sprechen, Laufen oder Atmen.

So viel also als kleines Vorwort zu diesem Info-Schreiben, in dem es um Roland Van Campenhout und sein neues Album geht, eine grandiose Live-Aufnahme aus dem Kölner Theater der Keller. Denn eins ist klar: Man muss den Typen nicht kennen, nicht wissen woher er kommt oder mit wenn er schon zusammengespielt hat, wie er aussieht, ob es sich um eine Legende handelt oder um ein unbeschriebenes Blatt – was man sofort hört ist, dass er den Blues hat. Und zwar so was von!

Ein Blick auf das Album-Cover macht das Bild dann aber doch perfekt: Eine solche Visage hat nur jemand, der Jahrzehnte lang ein Leben abseits der Konventionen gelebt hat: ein Berber, ein Tramp, ein fahrender Musikant. Und genau so einer ist Roland Van Campenhout. Schon seit 1967 veröffentlicht der Belgier Platten und tourt um die Welt, zunächst mit dem Folk-Duo Miek & Roel, ab Ende der 60er dann als Blues-Gitarrist, u.a. für Rory Gallagher, Tim Hardin, Leo Kottke und Ian Anderson. Aber auch solo feiert er große Erfolge. Sein 2008 erschienenes Album "Never Enough"erreichte zuletzt gar Platz 2 der flämischen Charts. Also doch eine Legende. Eine, bei der es hierzulande aber noch Entdeckungspotential gibt.

"The blues iz – a - coming" ist eine meisterhafte Demonstration von Souveränität und Spielfreude: Roland (in seiner Heimat wird der Nachname weggelassen) präsentiert den Blues einerseits roh und unbehauen, bettet ihn zugleich ein in einen Kontext, der auf eine enorme musikalische Weitsicht schließen lässt. Sein Gitarrenspiel wirkt meditativ, sein Timbre changiert zwischen versoffen und einschmeichelnd. Dabei umweht den Mann mit dem Zauselbart bisweilen sogar etwas Schamanenhaftes. Dazu passt die instrumentale Flankierung: Die Multiinstrumentalistin Pascale Michiels sorgt mit asiatischen Tieftönern und Bambusflöten für den mystischen Touch, Bluesharp Virtuose Steven de bryn hat auf Rolands seelenvolle Phrasen immer die passenden, messerscharfen Antworten parat.

Roland zeigt mit den acht Stücken des Albums, dass er es versteht, Eigenkompositionen, Coversongs und neuarrangierte Traditionals zu einem ebenso ergreifenden wie kurzweiligen Set zusammenfließen zu lassen. Trotz des minimalistischen Setups entsteht eine dichte, knisternde Atmosphäre. Als Hörer wünscht man sich sehnlich, man wäre doch auch im Publikum gesessen. Etwas Besseres kann eine Live-Aufnahme nicht bewirken. Dann schließt man die Augen – und ist auf einmal mittendrin... Oliver Minck

Erhältlich im gutsortierten Fachhandel ab 1. Februar 2013 auf CD, Vinyl und MP3 (Musikdownload).

Mississippi Beat /Part 5

The Erwin Helfer Chicago Blues & Boogie Trio

Erwin Helfer, Piano (USA) / Katherine Davis, Vocal (USA) / John Brumbach, Saxophone (USA) Richard Bargel, Slide-Gitarre, Vocal & Moderation (D),

Donnerstag 14.03.2013 / 20 Uhr / Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln



Zur fünften Ausgabe der Konzertreihe „Mississippi Beat“ hat Gastgeber Richard Bargel drei der versiertesten Vertreter der Musikrichtung eingeladen, für die die Stadt Chicago weltberühmt ist: dem urbanen Blues und Boogie Woogie.

Vor 40 Jahren noch angekündigt als "the young generation of Chicago Blues" gehört Erwin Helfer heute zu den legendären Figuren des Piano Blues und Boogie Woogie. In seiner Heimatstadt Chicago wird er verehrt und geliebt: eine Straße wurde nach ihm benannt, beim jährlichen Chicago Blues Festival hat er seinen Stammplatz und am 26. Juli 2012 veranstaltet die Stadt Chicago ein Galakonzert für ihn auf der großen Freilichtbühne im Millenium Park: "Erwin Helfer - a life in Boogie and Blues" 

Katherine Davis ist eine der besten Blues-Sängerinnen Chicagos. Ihr Repertoire reicht von alten Bessie Smith Songs über Gospels und Spirituals bis hin zu den Klassikern des Chicago Blues. Ein Höhepunkt ihrer Europatourneen war der glanzvolle Auftritt auf dem Montreux Jazz und Film-Festival.

Tenorsaxophonist John Brumbach spielt seit 30 Jahren mit Erwin Helfer. Sein bluesgetränktes Spiel steht ganz in der Tradition eines Gene Ammons. Sein Handwerk erlernte er in den Bands von Ike & Tina Turner, Ray Charles, Taka Boo und Otis Clay.

Richard Bargel, der Kölner Bluesgitarrist und Sänger mit internationalem Ruf und engen Verbindungen zur amerikanischen Blues-Szene, moderiert die Veranstaltung und wird zu Beginn des Konzertes durch eine solistische musikalische Darbietung seinen Musikerkollegen ein gut eingestimmtes Publikum übergeben. Zum Ende des Konzertes werden alle Musiker gemeinsam mehrere Titel dem sicherlich bis dahin längst begeisterten Publikum präsentieren.

Der DEUTSCHLANDFUNK schneidet das Konzert live für die Sendung "On Stage" mit. Die Veranstaltung wird unterstützt und präsentiert von dem Kölner Platten-Label MEYER RECORDS.

Info: Altes Pfandhaus 0221-2783685 / Meyer Records 0221-2402555

Tickets: VVK 22,- € zzgl. Gebühr / AK 26,- € an allen bekannten VVK-Stellen in NRW / inkl. KölnTicket, BonnTicket, NRWTicket, d:Ticket / Online: www.kvs-tickets.de / Ticket-Hotline: 0221 - 340 32 10 / Resttickets an der Abendkasse: Geöffnet 1 Std. vor Konzertbeginn

Mario Nyéky & The Road: Sonntag, 17. März 2013!

MEYER RECORDS präsentiert am 17. März 2013, 20:00 Uhr im COMEDIA Theater Köln, Roter Saal

MARIO NYÉKY & THE ROAD
TO THE WIND - ALBUM-RELEASE-KONZERT


Mario Nyéky & The Road zelebrieren die Folk-Musik auf eine bisher nie dagewesene Art und Weise. Klangteppiche peitschen wie tosende Wellen, rollen zurück, bäumen sich auf und krachen mit Wucht auf die Zuhörer nieder. Kombinationen aus elektrischer und akustischer Musik; Klassik, Rock, Jazz, Bluegrass, Latin und Folk vereinen sich in dem neuem Genre: RoadMusic.

Mario Nyéky & The Road sind: Mario Nyéky (vocals, guitar, harmonica), Andrés Maraia (vocals, percussion), Joon Laukamp (vocals, violin, mandolin), Pierce Black (vocals, doublebass).

Die vier Jungs aus Köln und Neuseeland haben nun in den Kölner Topaz-Audio-Studios ihr Debüt-Album "To the Wind" aufgenommen das bei MEYER RECORDS (Rough Trade Distribution) auf CD + LP + MP3 erscheinen wird, am 22. März 2013 in die Läden kommt und bereits vorab am 17. März 2013 bei ihrem Release-Konzert im COMEDIA Theater in Köln zu erwerben ist.
www.marionyekyandtheroad.com


Kartenvorverkauf bei offTicket und an allen Vorverkaufsstellen über KölnTicket.

MEYER RECORDS Tonträger sind im gutsortierten Fachhandel erhältlich.
 

AVAILABLE FEBRUARY 1, 2013

Roland Van Campenhout
Dah blues iz-a comming ...


MEYER RECORDS no 187 (CD)
MEYER RECORDS no 188 (Audiophile LP)
MP3


 




AVAILABLE MARCH 22, 2013

Mario Nyéky & The Road
To the Wind


MEYER RECORDS no 191 (CD)
MEYER RECORDS no 192 (Audiophile LP)
MP3


 




BLUES POET

Richard Bargel
Bones


MEYER RECORDS no 152 (CD)
MEYER RECORDS no 151 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3



 




MEN IN BLUES

Richard Bargel w/ 'Major' Heuser & Band
LIVE!


MEYER RECORDS no 169 (CD)
MEYER RECORDS no 168 (Audiophile 2-LP)
Reinhören/MP3





UK SINGER/SONGWRITER

Robert Coyne
Woodland Conspiracy


MEYER RECORDS no 167 (CD)
MEYER RECORDS no 166 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3



 




US SINGER/SONGWRITER

Eric Andersen
The Cologne Concert


MEYER RECORDS no 173 (CD)
MEYER RECORDS no 172 (Audiophile LP)
Reinhören/CD



 




US SINGER/SONGWRITER

Amy Antin
Just For the Record


MEYER RECORDS no 178 (CD)
MEYER RECORDS no 179 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3

Weitere Nachrichten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29