Analogue Audio Association

Verein zur Erhaltung und Förderung der analogen Musikaufnahme und -wiedergabe e.V.

Meyer Records - News

Newsletter

»And I dreamed about a rose in Spanish gardens
And I kissed you and I placed it in your hair
If I'm ever on my feet again I will
And I would run all the way just to see you there«

[aus "Last Letter Home", Roland Van Campenhout]

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Blues & Singer-Songwriter-Freunde,

am 26. März vergangenen Jahres erlebten wir mit dem belgischen Bluesmusiker Roland Van Campenhout, Pascale Michiels und Steven De bruyn [Bild links, Foto ©Meyer Originals] ein atemberaubendes Live-Konzert im traditionsreichen Kölner Theater der Keller. Am 1. Februar erscheint bei Meyer Records das Album "Dah blues iz - a - comming ..." mit einem Konzertmitschnitt über den Oliver Minck schreibt: "Als Hörer wünscht man sich sehnlich, man wäre doch auch im Publikum gesessen... Dann schließt man die Augen - und ist auf einmal mittendrin."

Wahrlich mittendrin war auch unser begeistertes Publikum als wir am 8. Dezember mit Richard Bargel, Robert Coyne und Mario Nyéky unsere letzte Veranstaltung für 2012 im ausverkauftem Theater hatten. (Zum Theater der Keller ist zu sagen, das die beantragte vorläufige Insolvenz zurückgezogen wurde und der Spielbetrieb – zumindest bis April, gesichert ist.)

An diesem "3in1"-Konzert-Abend gab Richard Bargel bereits Kostproben aus seinem neuen Solo-Tour-Programm 2013 "It´s Crap!". Am 18.+19. Januar stellt der Blues-Poet im theater die baustelle in Köln seine neuen Kompositionen vor. Kartenreservierung unter 0221-61 24 80.

Nach "Woodland Conspiracy" stellen wir in diesen Tagen das zweite Album mit dem britischen Singer-Songwriter Robert Coyne in den Kölner Topas-Audio-Studios fertig. Es wird ein ganz Besonderes! – soviel sei schon mal verraten. Erscheinungstermin ist ebenfalls für dieses Jahr geplant.

Mario Nyéky & The Road zelebrieren Folk Music auf eine bisher nie da gewesene Art und Weise. Im Oktober, November und Dezember 2012 war Mario Nyéky mit seiner Band (Andrés Maraia, Pierce Black, Joon Laukamp) in den Topaz-Audio-Studios, um für Meyer Records ihr Debüt-Album "To the Wind" (VÖ 22. März) einzuspielen. Im COMEDIA Theater feiern sie am Sonntag, den 17. März um 20 Uhr mit dem Album-Release-Konzert die Premiere zum Tourauftakt. Online-Kartenvorverkauf bei offTicket und an allen Vorverkaufsstellen über KölnTicket.

Drei Tage zuvor, am 14. März, präsentieren MEYER RECORDS & Deutschlandfunk mit The Erwin Helfer Chicago Blues & Boogie Trio und Gastgeber Richard Bargel bereits die fünfte Ausgabe der Konzertreihe Mississippi Beat im Alten Pfandhaus. Ticket-Hotline: 0221-3403210

Heute Abend ist Amy Antin mit ihrer Band, den Musikern Bernd Keul (b, g), Josef Piek (g), Hendrik Soll (p) und Philipp Imdahl (dr) zu Gast im Konzertsaal des Kölner Stadtgartens. Sophisticated und cool aber auch warm und innig - die gebürtige New Yorkerin erweckt mit ihrer Musik Geschichten zum Leben. Special guest ist Ariane Baumgartner (voc). Tickets ohne VVK-Gebühr an der Theke im Stadtgarten-Restaurant (zwischen 12.00 und 19.00 Uhr).

Mein Tipp auch im neuen Jahr 2013: Rechtzeitig Eintrittskarten besorgen!

Herzlich Willkommen,
Ihr Werner Meyer.


Bitte besuchen Sie auch unsere homepage: www.meyerrecords.com und www.meyeroriginals.com.

Richard Bargel: Widerborstige Lieder, ungebügelt, rau und bissig.
 

Der Kölner Musiker stellt sein neues Konzertprogramm "IT´S CRAP!" vor.

Zum ersten Mal seit seinem Hörsturz im September 2012 steht Richard Bargel wieder mit einem abendfüllenden Konzert auf der Bühne. Solo und mit akustischer Gitarrenbegleitung präsentiert der Blues-Poet par excellence im theater die Baustelle in Köln sein neues Tourneeprogramm für 2013 unter dem Titel „It´s Crap“. Darunter zwölf brandneue Kompositionen, die in 2013 bei MEYER RECORDS erscheinen werden. Namensgeber für das Tour-Programm ist eine der Neukompositionen. Bargel nimmt darin den Trend von Wirtschaft und Medien auf´s Korn mit Billigprodukten den Markt zu überschwemmen. Mit ironischem Witz gelingt ihm hier ein trefflicher Kommentar auf den aktuellen Zeitgeist. Mit Spannung erwartet das Publikum das neue Solo-Programm des Kölner Musikers, der in den letzten zwei Jahren mit dem Band-Projekt "Men In Blues" große Erfolge feiern konnte.



Termine: 18.+19. Januar, Einlass: 19:15 / Beginn: 20 Uhr, Tickets: 18 €, theater die baustelle, Bonner Strasse 284, 50968 Köln-Bayenthal, Kartenreservierung: 0221-612480

Roland Van Campenhout

MEYER RECORDS NEUERSCHEINUNG!



Roland Van Campenhout "Dah blues iz - a - comming"

Es gibt Weisheiten, die mögen zwar abgedroschen klingen, wahr bleiben sie trotzdem. Zum Beispiel diese hier über den Blues: Den hat man, oder man hat ihn nicht. Da kann man üben, üben, üben und kommt trotzdem nie ans Ziel. Denn Virtuosität hilft rein gar nichts, wenn die Persönlichkeit fehlt. Wohl kaum ein Musikstil (abgesehen von Punk vielleicht) ist derart angewiesen auf denjenigen, der ihn zum Klingen bringt. Wenn du den Blues also nicht fühlst – dann vergiss es! Natürlich gibt es auch einen handwerklichen Aspekt. Der erledigt sich on the road aber meist von selbst. Die für den Blues nötige Technik eignet man sich an wie Sprechen, Laufen oder Atmen.

So viel also als kleines Vorwort zu diesem Info-Schreiben, in dem es um Roland Van Campenhout und sein neues Album geht, eine grandiose Live-Aufnahme aus dem Kölner Theater der Keller. Denn eins ist klar: Man muss den Typen nicht kennen, nicht wissen woher er kommt oder mit wenn er schon zusammengespielt hat, wie er aussieht, ob es sich um eine Legende handelt oder um ein unbeschriebenes Blatt – was man sofort hört ist, dass er den Blues hat. Und zwar so was von!

Ein Blick auf das Album-Cover macht das Bild dann aber doch perfekt: Eine solche Visage hat nur jemand, der Jahrzehnte lang ein Leben abseits der Konventionen gelebt hat: ein Berber, ein Tramp, ein fahrender Musikant. Und genau so einer ist Roland Van Campenhout. Schon seit 1967 veröffentlicht der Belgier Platten und tourt um die Welt, zunächst mit dem Folk-Duo Miek & Roel, ab Ende der 60er dann als Blues-Gitarrist, u.a. für Rory Gallagher, Tim Hardin, Leo Kottke und Ian Anderson. Aber auch solo feiert er große Erfolge. Sein 2008 erschienenes Album "Never Enough"erreichte zuletzt gar Platz 2 der flämischen Charts. Also doch eine Legende. Eine, bei der es hierzulande aber noch Entdeckungspotential gibt.

"The blues iz – a - coming" ist eine meisterhafte Demonstration von Souveränität und Spielfreude: Roland (in seiner Heimat wird der Nachname weggelassen) präsentiert den Blues einerseits roh und unbehauen, bettet ihn zugleich ein in einen Kontext, der auf eine enorme musikalische Weitsicht schließen lässt. Sein Gitarrenspiel wirkt meditativ, sein Timbre changiert zwischen versoffen und einschmeichelnd. Dabei umweht den Mann mit dem Zauselbart bisweilen sogar etwas Schamanenhaftes. Dazu passt die instrumentale Flankierung: Die Multiinstrumentalistin Pascale Michiels sorgt mit asiatischen Tieftönern und Bambusflöten für den mystischen Touch, Bluesharp Virtuose Steven de bryn hat auf Rolands seelenvolle Phrasen immer die passenden, messerscharfen Antworten parat.

Roland zeigt mit den acht Stücken des Albums, dass er es versteht, Eigenkompositionen, Coversongs und neuarrangierte Traditionals zu einem ebenso ergreifenden wie kurzweiligen Set zusammenfließen zu lassen. Trotz des minimalistischen Setups entsteht eine dichte, knisternde Atmosphäre. Als Hörer wünscht man sich sehnlich, man wäre doch auch im Publikum gesessen. Etwas Besseres kann eine Live-Aufnahme nicht bewirken. Dann schließt man die Augen – und ist auf einmal mittendrin... Oliver Minck

Erhältlich im gutsortierten Fachhandel ab 1. Februar 2013 auf CD, Vinyl und MP3 (Musikdownload).

Mississippi Beat /Part 5

The Erwin Helfer Chicago Blues & Boogie Trio

Erwin Helfer, Piano (USA) / Katherine Davis, Vocal (USA) / John Brumbach, Saxophone (USA) Richard Bargel, Slide-Gitarre, Vocal & Moderation (D),

Donnerstag 14.03.2013 / 20 Uhr / Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln



Zur fünften Ausgabe der Konzertreihe „Mississippi Beat“ hat Gastgeber Richard Bargel drei der versiertesten Vertreter der Musikrichtung eingeladen, für die die Stadt Chicago weltberühmt ist: dem urbanen Blues und Boogie Woogie.

Vor 40 Jahren noch angekündigt als "the young generation of Chicago Blues" gehört Erwin Helfer heute zu den legendären Figuren des Piano Blues und Boogie Woogie. In seiner Heimatstadt Chicago wird er verehrt und geliebt: eine Straße wurde nach ihm benannt, beim jährlichen Chicago Blues Festival hat er seinen Stammplatz und am 26. Juli 2012 veranstaltet die Stadt Chicago ein Galakonzert für ihn auf der großen Freilichtbühne im Millenium Park: "Erwin Helfer - a life in Boogie and Blues" 

Katherine Davis ist eine der besten Blues-Sängerinnen Chicagos. Ihr Repertoire reicht von alten Bessie Smith Songs über Gospels und Spirituals bis hin zu den Klassikern des Chicago Blues. Ein Höhepunkt ihrer Europatourneen war der glanzvolle Auftritt auf dem Montreux Jazz und Film-Festival.

Tenorsaxophonist John Brumbach spielt seit 30 Jahren mit Erwin Helfer. Sein bluesgetränktes Spiel steht ganz in der Tradition eines Gene Ammons. Sein Handwerk erlernte er in den Bands von Ike & Tina Turner, Ray Charles, Taka Boo und Otis Clay.

Richard Bargel, der Kölner Bluesgitarrist und Sänger mit internationalem Ruf und engen Verbindungen zur amerikanischen Blues-Szene, moderiert die Veranstaltung und wird zu Beginn des Konzertes durch eine solistische musikalische Darbietung seinen Musikerkollegen ein gut eingestimmtes Publikum übergeben. Zum Ende des Konzertes werden alle Musiker gemeinsam mehrere Titel dem sicherlich bis dahin längst begeisterten Publikum präsentieren.

Der DEUTSCHLANDFUNK schneidet das Konzert live für die Sendung "On Stage" mit. Die Veranstaltung wird unterstützt und präsentiert von dem Kölner Platten-Label MEYER RECORDS.

Info: Altes Pfandhaus 0221-2783685 / Meyer Records 0221-2402555

Tickets: VVK 22,- € zzgl. Gebühr / AK 26,- € an allen bekannten VVK-Stellen in NRW / inkl. KölnTicket, BonnTicket, NRWTicket, d:Ticket / Online: www.kvs-tickets.de / Ticket-Hotline: 0221 - 340 32 10 / Resttickets an der Abendkasse: Geöffnet 1 Std. vor Konzertbeginn

Mario Nyéky & The Road: Sonntag, 17. März 2013!

MEYER RECORDS präsentiert am 17. März 2013, 20:00 Uhr im COMEDIA Theater Köln, Roter Saal

MARIO NYÉKY & THE ROAD
TO THE WIND - ALBUM-RELEASE-KONZERT


Mario Nyéky & The Road zelebrieren die Folk-Musik auf eine bisher nie dagewesene Art und Weise. Klangteppiche peitschen wie tosende Wellen, rollen zurück, bäumen sich auf und krachen mit Wucht auf die Zuhörer nieder. Kombinationen aus elektrischer und akustischer Musik; Klassik, Rock, Jazz, Bluegrass, Latin und Folk vereinen sich in dem neuem Genre: RoadMusic.

Mario Nyéky & The Road sind: Mario Nyéky (vocals, guitar, harmonica), Andrés Maraia (vocals, percussion), Joon Laukamp (vocals, violin, mandolin), Pierce Black (vocals, doublebass).

Die vier Jungs aus Köln und Neuseeland haben nun in den Kölner Topaz-Audio-Studios ihr Debüt-Album "To the Wind" aufgenommen das bei MEYER RECORDS (Rough Trade Distribution) auf CD + LP + MP3 erscheinen wird, am 22. März 2013 in die Läden kommt und bereits vorab am 17. März 2013 bei ihrem Release-Konzert im COMEDIA Theater in Köln zu erwerben ist.
www.marionyekyandtheroad.com


Kartenvorverkauf bei offTicket und an allen Vorverkaufsstellen über KölnTicket.

MEYER RECORDS Tonträger sind im gutsortierten Fachhandel erhältlich.
 

AVAILABLE FEBRUARY 1, 2013

Roland Van Campenhout
Dah blues iz-a comming ...


MEYER RECORDS no 187 (CD)
MEYER RECORDS no 188 (Audiophile LP)
MP3


 




AVAILABLE MARCH 22, 2013

Mario Nyéky & The Road
To the Wind


MEYER RECORDS no 191 (CD)
MEYER RECORDS no 192 (Audiophile LP)
MP3


 




BLUES POET

Richard Bargel
Bones


MEYER RECORDS no 152 (CD)
MEYER RECORDS no 151 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3



 




MEN IN BLUES

Richard Bargel w/ 'Major' Heuser & Band
LIVE!


MEYER RECORDS no 169 (CD)
MEYER RECORDS no 168 (Audiophile 2-LP)
Reinhören/MP3





UK SINGER/SONGWRITER

Robert Coyne
Woodland Conspiracy


MEYER RECORDS no 167 (CD)
MEYER RECORDS no 166 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3



 




US SINGER/SONGWRITER

Eric Andersen
The Cologne Concert


MEYER RECORDS no 173 (CD)
MEYER RECORDS no 172 (Audiophile LP)
Reinhören/CD



 




US SINGER/SONGWRITER

Amy Antin
Just For the Record


MEYER RECORDS no 178 (CD)
MEYER RECORDS no 179 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3

Neues aus der Musikkammer

Sind Sie ein Schatzsucher?

Neues aus der Musikkammer

Sind Sie ein Schatzsucher?

Dann sollten Sie sich den 22. und 23. Februar 2013 in Ihrem Terminkalender schon einmal vormerken und sich auf eine Exkursion nach Willich vorbereiten. Denn an diesen Tagen ist Herr Herrmann Hoffmann von Audio Int´l in der Musikkammer zu Gast und bringt eine mit audiophilen Kostbarkeiten gefüllte Schatztruhe mit. Viele der angebotenen Schmuckstücke sind nur noch in geringen Stückzahlen vorhanden oder es handelt sich um Einzelexemplare.

Das schwarze Gold präsentieren wir Ihnen auf einem "Well Tempered Lab" mit "Decca London" Tonabnehmer an Röhrenelektronik von "Mastersound" und Lautsprechern der Manufaktur "horn-kultur".

Folgende Perlen des Vinyls gibt es unter anderem zu entdecken:
Classic Records, Everest, Blue Note, Imperial Records, Columbia, Mercury Living Presence, Vanguard, Sheffield Lab, Audio Lab Records usw. 

Aber auch die Freunde der Silberlinge - auch Compact Disc genannt - werden nicht enttäuscht sein.

Seien Sie in unserer Musikkammer herzlich willkommen und heben Sie Ihren Schatz.

Termine:
Freitag, den 22.02. 2013 15.00 bis 20.00 Uhr
Samstag, den 23.02.2013 11.00 bis 20.00 Uhr

Wir bitten um Voranmeldung!

Ihre Anmeldung nehmen wir telefonisch unter 02154 888 99 58 oder per Mail  webmaster at musikkammer dot de entgegen.

www.musikkammer.de

 

Hifi Studio Bramfeld präsentiert: HÖRTEST 2013

Norddeutsche HiFi-Tage

Die Norddeutschen HiFi Tage 2013

Besser dabei sein, als nur darüber reden

Auch wenn Musik zweifellos das wesentliche und treibende Element der HiFi-Welt ist, sollte man die Leidenschaft für die Technik nicht zu gering bewerten. Dazu gehört auch, die Objekte seiner Begierde einmal in Natura zu hören UND zu begreifen. Traumhaft verarbeitete Lautsprecher oder Verstärker muss man einfach auch mal anfassen, um die Liebe zum Detail zu erfahren, die ihre Entwickler ihnen angedeihen ließen. Der HÖRTEST2013 ist die Gelegenheit dafür.

Mit Blick über die Hansestadt

Der HÖRTEST2013 erstreckt sich über sechs Stockwerke des Holiday Inn Hamburg und belegt rund 22.000 m² Fläche! Mehr als 150 Aussteller machen die Norddeutschen HiFi-Tage zu einer der größten Veranstaltungen ihrer Art in Deutschland.

Veranstaltungsort in Hamburg ist das Holiday Inn
Wegbeschreibung mit Google-Maps

Holiday Inn
Billwerder Neuer Deich 14
20539 Hamburg

Weitere Infos

Meyer Records - News

BARGEL COYNE NYÉKY 8.12. LIVE! im THEATER DER KELLER

»Lazy, I feel so lazy
Like to sleep through till next payday
Every bone of my skeleton
Cries: „C´mon buddy, you got to move on
But I´m too lazy, much too lazy.«

[aus "Lazy", Richard Bargel]

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Blues & Singer-Songwriter-Freunde,

BARGEL COYNE NYÉKY – mit den drei außergewöhn- lichen Musikern Richard Bargel, Robert Coyne und Mario Nyéky erwartet sie kommenden Samstag um 20 Uhr ein Special mit drei Solo- Konzerten an einem Abend!

Gerne möchten wir Sie zum letzten Mal in 2012 – und überhaupt, zum vielleicht allerletzten Mal in das Theater der Keller! (Bild oben) zu "KellerMusik" einladen.

Mein Tipp: Rechtzeitig Eintrittskarten besorgen!

Ihr Werner Meyer.



Wann: Samstag, 8. Dezember, Beginn: 20 Uhr.
Wo: Theater der Keller, Kleingedankstr. 6, 50677 Köln
Tickets: EUR 17,- (zzgl. VVK), erm./Studenten EUR 13,- (zzgl. VVK) bei offTicket, an allen Vorverkaufsstellen über KölnTicket oder im THEATER DER KELLER.
Kartentelefon 0221-31 80 59

Bitte besuchen Sie auch unsere homepage: www.meyerrecords.com, www.meyeroriginals.com und natürlich www.theater-der-keller.de.

Samstag, 8. Dezember 2012 - BARGEL COYNE NYÉKY, 20 Uhr!

Drei-Generationen-Projekt. Das Musiklabel MEYER RECORDS präsentiert die drei Singer/Songwriter und Blueser Richard Bargel, Robert Coyne und Mario Nyéky in drei Konzerten an einem Abend.



Richard Bargels (Bild links ©MEYER ORIGINALS) erstes und einziges Solo-Konzert in 2012! Gemeinsam mit der amerikanischen Blueslegende Charlie Musselwhite gibt er ein viel beachtetes Konzert im Alten Pfandhaus, das vom Deutschlandfunk in Kooperation mit MEYER RECORDS präsentiert wird. 2007 erscheint bei MEYER RECORDS sein Solo-Album "Bones". 2010 mit Klaus 'Major' Heuser & Band LIVE! (aufgezeichnet im THEATER DER KELLER, Februar 2010) das überaus erfolgreiche Live-Album zu seinem 40-jährigen Bühnenjubiläum.


Robert Coyne (Bild links ©MEYER ORIGINALS) 1969 in England als Sohn des britischen Rockmusiker und Künstlers Kevin Coyne geboren, lebt und arbeitet in London. Mit seinem ebenfalls 2010 bei MEYER RECORDS erschienenen Solo-Album „Woodland Conspiracy“ zeigt Robert Coyne, dass er auch über ein großes Potential als Singer/Songwriter verfügt. Der ungeschliffene Akustikgitarrenklang verbunden mit Coynes faszinierendem Gesang verleiht der Musik ihren außergewöhnlichen Reiz.


Mario Nyéky 25, (Bild links ©MEYER ORIGINALS) beginnt bereits in der Schulzeit mit Songschreiben und Gitarrenspiel. Mit seiner neu gegründeten Band "Mario Nyéky & The Road" ist er im Oktober, November und Dezember 2012 in den Topaz-Audio-Studios um für MEYER RECORDS sein Debüt-Album "To the Wind" aufzunehmen. (VÖ 22. März 2013)
Die Album Präsentation findet statt am 17. März 2013 im COMEDIA Theater in Köln!

YouTube-Videoclip BARGEL • COYNE • NYÉKY



PRESSESTIMMEN

Es gibt viele Vorurteile beim Blues. Eines davon ist: Weiße können den Blues nicht singen. Mit diesem Vorurteil räumt nun Richard Bargel - hoffentlich - endgültig auf. [...] eine Stimme, schwarz und stark, wie ein doppelter Espresso, eine Gitarre und Songs, die unter die Haut gehen [...] Blues, das ist sein musikalisches Leben, den Blues, so scheint es, atmet er nicht nur, er fühlt in bis in die letzten Nerven-Enden [...] Ein Lebenszyniker mit Emotionen, das ist Richard Bargel. Uwe Golz, Deutschlandradio Kultur

[...] begab sich Robert Coyne, der Sohn des verstorbenen Musik-Exzentrikers Kevin Coyne auf die Bühne - und versteckte sich hinter einem Wald von Mikroständern. [...] In einem Geflecht aus virtuosen Gitarrenglissandi verbirgt Coyne seine Textsaussagen in kleinen Paketen, wobei er das, was er singt gleichzeitig auf der Gitarre spielt. Das ist sehr ungewöhnlich aber auch faszinierend, denn damit hat er sich ein recht schönes Alleinstellungsmerkmal erarbeitet, das ihn von Kollegen deutlich absetzt. Ullrich Maurer, Gaesteliste. de

[...] schnell das Publikum gefangen. Seine Devise (Mario Nyéky) ist: „Wer einen Sti(e)l hat, hat schließlich kein Eis mehr.“ Das wäre sicherlich bei seiner Musik auch schnell geschmolzen. [...] Seine Songs sind stets von Tiefe gekennzeichnet und erinnern an die alten Roadsongs und Balladen der amerikanischen Liederbarden [...] Wer bisher noch kein Fan von ihm war, ist es an diesem Abend sicher geworden. Irene Lange, Kölnische Rundschau



Wann: Samstag, 8. Dezember, Beginn: 20 Uhr.
Wo: Theater der Keller, Kleingedankstr. 6, 50677 Köln
Tickets: EUR 17,- (zzgl. VVK), erm./Studenten EUR 13,- (zzgl. VVK) bei offTicket, an allen Vorverkaufsstellen über KölnTicket oder im THEATER DER KELLER.
Kartentelefon 0221-31 80 59

Mehr Infos? office at meyerrecords dot com Bitte besuchen Sie auch unsere homepage: MEYER RECORDS

MEYER RECORDS Tonträger im gutsortierten Fachhandel erhältlich.

BLUES POET

Richard Bargel
Bones


MEYER RECORDS no 152 (CD)
MEYER RECORDS no 151 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3

 




MEN IN BLUES

Richard Bargel w/ 'Major' Heuser & Band
LIVE!


MEYER RECORDS no 169 (CD)
MEYER RECORDS no 168 (Audiophile 2-LP)
Reinhören/MP3

 




UK SINGER/SONGWRITER

Robert Coyne
Woodland Conspiracy


MEYER RECORDS no 167 (CD)
MEYER RECORDS no 166 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3

 




US SINGER/SONGWRITER

Eric Andersen
The Cologne Concert


MEYER RECORDS no 173 (CD)
MEYER RECORDS no 172 (Audiophile LP)
Reinhören/CD

 




AVAILABLE MARCH 22, 2013

Mario Nyéky & The Road
To the Wind


MEYER RECORDS no 191 (CD)
MEYER RECORDS no 192 (Audiophile LP)
MP3

 




AVAILABLE FEBRUARY 1, 2013

Roland Van Campenhout
Dah blues iz-a comming ...


MEYER RECORDS no 187 (CD)
MEYER RECORDS no 188 (Audiophile LP)
MP3

6. Baiersdorfer Smartpreis-Tag im HiFi Forum am 5. Januar 2013

Die besten High-End-Schnäppchen für HiFi- und Heimkino-Freunde

6. Baiersdorfer Smartpreis-Tag im HiFi Forum
am 5. Januar 2013

Die besten High-End-Schnäppchen für HiFi- und Heimkino-Freunde

Bereits zum sechsten mal lädt das Baiersdorfer HiFi Forum zum Neujahrs-Umtrunk. Am Samstag, den 5. Januar 2013 erhalten die Besucher neben einem Begrüßungs-Sekt sämtliche Ausstellungs­stücke im Laden zum Sonderpreis. 

Zusätzlich wird der Ladenbestand um Gebrauchtgeräte und B-Ware erweitert, so dass jeder Besucher sein persönliches Home-Entertainment Traumgerät zum Traumpreis finden kann. Damit dabei auch die größten Träume erfüllt werden können, erweitert das HiFi Forum während der Smartpreis-Tage die beliebte 0,0%-Finanzierung auch auf Gebraucht-Geräte.

Wie man es aus dem HiFi Forum gewohnt ist, erwartet die Gäste eine Sammlung hochkarätiger Qualitätskomponenten. B&W, Piega, Marantz, Classé, Rotel, T+A, Burmester, Loewe, Sim2, sind nur einige der klangvollen Namen, die mit ihren aktuellen Highlight-Produkten im HiFi Forum zu finden sind.

Neben den Gebrauchtgeräten gibt es natürlich auch jede Menge Neuheiten zu bestaunen. Ganz neu im HiFi Forum Programm sind die neuen Sony Beamer. Allen voran das neue Flaggschiff VPL-VW1000ES. Mit seiner extrem hohen 4K-Auflösung bringt er ein Kinoerlebnis mit einer noch nicht dagewesenen Detailtreue ins heimische Wohnzimmer.

Als weitere Neumarken im Baiersdorfer Produktsortiment finden sich die Lautsprecher von Isophon, Oppo-Bluray-Player, Lehmann Phono-Vorvertärker oder Velodyne-Subwoofer.

Öffnungszeiten:

Samstag, 5. Januar 2013, 10.00 – 17.00 Uhr

Im HiFi Forum Baiersdorf
Breslauer Straße 29
91083 Baiersdorf

inputaudio präsentiert Palmer-Laufwerk

Neu im Vertrieb bei inputaudio: Palmer Plattenspieler-Laufwerk

Das Palmer Laufwerk ist eine Kreation von Jonathan Palmer, Ingenieur und Musiker in UK.

In mehrjähriger Entwicklungsarbeit hat der J. Palmer eine Vielzahl an Materialien und Techniken ausprobiert, bis er die optimale Komposition herausgefunden hatte, die zu dem jetzigem Ergebnis führten – dem Palmer Laufwerk, einem Produkt von sehr hoher Entwicklungstiefe und aussergewöhnlicher Qualität (Hifi-World Awards 2007, 2011: „Best turntable“).

Hier passt Eins zum Anderen – alle Elemente des Plattenspielers sind penibel auf einander abgestimmt. Es handelt sich um „holistisches System“, wie es Jon Palmer selbst beschreibt.
„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ (Aristoteles). Die wesentlichen Teilbereiche im einzelnen:

– Das maßgeschneiderte externe Netzteil gibt eine perfekte 60Hz Sinuswelle ab und reduziert die Spannung auf das Nötigste, um eine perfekte und saubere Strom-Versorgung für den Wechselstrom - Motor zu leisten. Dadurch wird eine außergewöhnliche Genauigkeit der Geschwindigkeit erreicht und Vibrationen reduziert. Der Antrieb des Plattentellers erfolgt mittels Riemen (String).

– Das Hauptlager ist ein Spitzenlager mit Lager-Kugel. Die Lagerachse ist aus gehärtetem und geschliffenen Stahl und läuft in einer großen, hochwertigen Phosphor-Bronze Hülse. Das Lager verwendet eine extrem hochwertige und harte Kugel aus Wolframkarbid, die auf einem Lagerboden aus gehärtetem Stahl sitzt.

Diese harte Ankopplung ermöglicht dem Laufwerk seinen außergewöhnlichen Focus in der Darstellung des Klangbildes. Das Lager wird mit sehr hoher Präzision und geringsten Toleranzen gefertigt.

Das Plattenteller-Lager und der Plattenteller sind durch Ihre zweiteilige, einzigartige Geometrie so gestaltet, dass das Lager sich in seinem dynamischen Verhalten in die Masse des Plattentellers integriert. Dadurch werden Resonanzen des Lagers wirkungsvoll unterbunden.

– Die Zarge besteht aus hoch verdichtetem Birkensperrholz und steht auf drei Füßen aus Edelstahl, die sich in der Höhe einstellen lassen, um den Plattenspieler horizontal ausrichten zu können. Die Füße sind gegenüber der Zarge entkoppelt.

– Der Plattenteller ist aus einem massiven Block aus Aluminium – in einer Qualität, wie sie in der Luftfahrt genutzt wird – gefertigt und wiegt 9,5 kg.

– Die Tonarmbasis ist aus massiver Bronze und wird vom Hersteller für den gewünschten Tonarm mit entsprechenden Bohrungen vorbereitet.

Das Palmer Laufwerk ermöglicht eine Schallplattenwiedergabe von aussergewöhnlicher Dynamik, Räumlichkeit und Impulsivität. Das gute Timing und die realistische Unmittelbarkeit der Musikdarstellung machen altbekannte Schallplatten zu einem neuen Erlebnis.

Empfohlener Verkaufspreis: 6900,– €.

Kontakt: input audio
Tel.: 04346/600601
Email: hoemke at inputaudio dot de
Internet: www.inputaudio.de

Analog Forum 2012 Impressionen

Bildershow

Analog Forum Krefeld 2012

Erste Impressionen vom diesjährigen Analog Forum als Slideshow:

 

Meyer Records - News

Richard Bargel, Robert Coyne, Mario Nyéky LIVE! im THEATER DER KELLER

»and the curtains of your windows now are closed
and outside the wind is howling like a ghost
but all the sound that my heart needs tonight
is here to stay, when you say..."I'm ok"«

[aus "White Street", Mario Nyéky]

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde von "KellerMusik",

wie angekündigt kommen wir wieder in das Theater der Keller – diesmal mit einem Special! Dem 1955 gegründeten Theater in der Kölner Südstadt (Bild links) droht die Insolvenz. Mit dem "Drei-Generationen - Projekt" der Singer / Songwriter & Blueser BARGEL COYNE NYÉKY laden wir am Samstag, dem 8. Dezember 2012 zu drei Konzerten an einem Abend sowie zur Sympathiebekundung für den Erhalt der Traditionsbühne in ihrer 57. Spielzeit ein.

Ihr Werner Meyer.



Ort: Theater der Keller, Kleingedankstr. 6, 50677 Köln, Beginn: 20 Uhr
Tickets: EUR 17,- (zzgl. VVK), erm./Studenten EUR 13,- (zzgl. VVK) bei offTicket, an allen Vorverkaufsstellen über KölnTicket oder im THEATER DER KELLER.
Kartentelefon 0221-31 80 59

Bitte besuchen Sie auch unsere homepage: www.meyerrecords.com, www.meyeroriginals.com und www.theater-der-keller.de

MEYER RECORDS NEWS!




"In September -06 my life as I knew it began to crumble, I then lived close to death for several years.

Sometimes in life you realize that the most horrible thing that can happen to you, is in fact ... a great gift!

Today I live a beautiful life, based on gratitude and, I sing again."


Marika Cailly zu Werner Meyer im November 2012 (Bild links ©MEYER ORIGINALS)

Die gute Nachricht zuerst. Die schwedische Sängerin Marika Cailly ist von ihrer langjährigen Krankheit genesen, lebensfroh und singt wieder!

Über das von MEYER RECORDS 2008 veröffentlichte Album sagte Carola Malter im Deutschlandradio Kultur: Schweden ist eine Oase der Folkmusic und des Pop, des Jazz und auch der Klassik. Weit weniger vermutet man vielleicht französische Chansons. Und doch, es gibt sie: Marika Cailly hat mit ihrem neuen Album ‚Chante’ den wunderbaren Beweis geliefert, dass die Schweden einfach ‚alles können’. Marika Cailly lebte lange in Paris, bevor sie wieder in ihre Heimat kam und sich in ein einsames Haus am Rande eines schwedischen Waldes zurück zog. Hier lebt sie nun – ganz ohne Strom – im Einklang mit sich und der Natur. Ganz so freiwillig tut sie das allerdings nicht; denn Marika Cailly hat eine seltene Krankheit, die ihr eine Nähe zu fließendem Strom unerträglich macht. Ihr aktuelles Album wird aber nicht allein deshalb zu einem wunderbar erdigen, launigen Erlebnis. (...) Die zwölf Chansons sind am Ende viel zu schnell vorbei (...) Sie treffen mitten ins Herz und treiben wohlige Schauer auf die Haut. Es ist grad’ so, als würde Marika Cailly ihre vor der atemlosen, beschleunigten Welt schützende, dicke Türe ein wenig nur öffnen und uns in ihre kleine, weitaus bescheidenere Stube schauen lassen. "Chante" – von Marika Cailly ist mehr als ein Album für nur einen Tag.



In den vergangenen Monaten waren wir sehr rege, produktiv und erfolgreich unterwegs für das Musiklabel MEYER RECORDS. Als Ergebnis starten wir ins neue Jahr 2013 mit gleich drei Produktionen.

In New York, USA, haben wir in den Shelter Island Soundstudios mit dem US-Amerikanischen Singer/Songwriter Eric Andersen das Mitte Februar 2013 zu seinem siebzigsten Geburtstag erscheinende Album "Dance of Love and Death" aufgenommen. Tonmeister ist Steve Addabbo (Suzanne Vega), weitere Musiker sind Lenny Kaye (Patti Smith Group), Larry Campbell (Bob Dylan's "Never Ending Tour"), Michele Gazich (Mary Gauthier, Michelle Shocked) und Inge Andersen (Eric Andersen, Meyer Records). Auch schaute der New Yorker Singer/Songwriter Chip Taylor (Wild Thing) bei den Aufnahmen vorbei und Lou Reed sendet via E-Mail zum gehörten Roughmix des Titelsongs an Eric Andersen: "Best thing u ever done!"

In den Topas Audio Studios in Köln sind die Aufnahmen zu "To the Wind", dem Debüt-Album von Mario Nyéky & The Road entstanden. Diese werden vom Tontechniker Reinhard Kobialka (auch Hochschule für Musik und Tanz Köln) z. Zt. gemischt und anschließend gemastert.
Tipp: Die Zeilen von Mario Nyéky im Editorial stammen aus "White Street", meinem jetzigen Lieblingslied dieser frischen Produktion. Das Album wird ab dem 22. März 2013 in den Regalen stehen. Erhältlich auf CD, LP und als MP3. Für Fans und Eilige schon jetzt der Hinweis: am Sonntag, den 17. März 2013 findet im Kölner COMEDIA Theater das Album-Release statt und somit die Möglichkeit bereits fünf Tage vor VÖ persönlich signierte Versionen zu erwerben.

"Dah blues iz-a comming …" Unsere Aufnahme des grandiosen belgischen Bluesmusikers Roland Van Campenhout im Theater der Keller im März dieses Jahres erscheint am 1. Februar 2013 auf CD, audiophiler LP und als MP3.

Hierzu schreibt Olaf Weiden in der Kölnischen Rundschau "(…) In den Siebzigern tourte der Barde mit dem langen grauen Bart mit Rory Gallagher rund um den Erdball. Das wird keine ruhige Zeit gewesen sein. Der Mittsechziger wirkt schon leicht verwittert. Das ist für den echten und originalen Bluesmusiker wohl Arbeitskleidung - wie die rauchig, raue Stimme sein Instrument ist. ... ruppig scheppern die angeschlagenen und angerissen Stahlsaiten seiner Akustikgitarre. Aber er macht in diesem Theaterkonzert, das auch für ein Album aufgezeichnet wurde, 80 Prozent Sound auf der Bühne - begleitet von Bluesharp und bassigem Urinstrument. Mit Steven De bruyn hat sich Campenhout einen Bluesmann der neuen Generation ins Boot geholt. ... Die Mundharmonika wächst sich in der virtuosen Behandlung De bruyns zu einem emotional schonungslos preisgebenden Gesprächspartner aus. ... Dazu zupfte Pascale Michiels auf groben klangarmen Viersaitern, in China gekauft. Es war also ein sehr puristischer Abend ganz nah bei den Künstlern, eine durch Bluesharp geschönte Einmann-Show der Legende Campenhout."



"3 in 1" (Bild links ©MEYER ORIGINALS) das Drei - Generationen - Projekt im Theater der Keller mit den Singer / Song- writern Robert Coyne, Mario Nyéky und dem Bluesman Richard Bargel, solo in drei Konzerten an einem Abend!, ist möglicherweise unser letztes Konzert auf den Bühnen des 1955 gegründeten Produktions- und Spielortes in der Kölner Südstadt.

"Der Keller nervt. Er nervt die Politik, er nervt das Kulturamt, er nervt den Theaterbeirat. Einen anderen Schluss kann man kaum ziehen, wenn man sich die Stromschnellenfahrt in Richtung Insolvenz anschaut, auf die das Traditionshaus in der Kleingedankstraße geschickt wurde, als es 2009 auf Empfehlung des Beirats aus dem Förderkonzept der Stadt flog." schreibt Christian Bos am 9.10.2012 in seinem Kommentar im Kölner Stadt-Anzeiger (...) und weiter "Nur sind das Theater der Keller und seine renommierte Schauspielschule die falschen Opfer. Weil Schule und Theater sich bedingen, weil die Qualität stimmt. Weil man ein Traditionshaus nicht aus kurzfristigem kulturpolitischen Kalkül kaputtmacht ..."

Seit der Spielzeit 1994/95 bin ich als Grafiker und später auch als Theaterfotograf (MEYER ORIGINALS) für den "Keller" zuständig. Bis Mitte '97 hatte ich mein Grafikbüro im Hause (im ehemaligen Klavierzimmer). Meine Liebe zum Theater wurde hier gefestigt, ich durfte die jungen Schauspielschülerinnen und Schüler der dem Theater angeschlossenen Schauspielschule in ihren Beruf wachsen sehen, später auf der Bühne erleben. Bis heute fasziniert mich das unglaubliche Engagement aller im und am Hause festen und ehrenamtlich Beteiligten.
2006 haben wir (MEYER RECORDS) in Kooperation mit dem Theater der Keller die Reihe "KellerMusik" gestartet. Unser erstes Konzert gab der bekannte Bluespoet Richard Bargel mit der Präsentation seines Albums "Bones". Kommenden Monat, am 8. Dezember, wird sein vielleicht letztes Konzert an diesem Haus stattfinden.

Ich freue mich auf Euer zahlreiches Erscheinen!
Werner Meyer.

Samstag, 8. Dezember 2012 - BARGEL COYNE NYÉKY, 20 Uhr!

 

Drei-Generationen-Projekt. Das Musiklabel MEYER RECORDS präsentiert die drei Singer/Songwriter und Blueser Richard Bargel, Robert Coyne und Mario Nyéky in drei Konzerten an einem Abend.



Am 1. September 2012 erlitt Richard Bargel während eines Live-Konzert einen schweren Hörsturz. Nach wochenlanger, jedoch ergebnisloser Therapie ist die Dauer des Heilungs- prozesses nicht abzuschätzen. Die Folgen sind drastisch: Um keine dauerhafte Hör- schädigung durch die Arbeit mit einer „lauten elektrischen“ Band zu riskieren, musste er auf Anraten des behandelnden Arztes das Projekt "Men in Blues" mit Klaus 'Major' Heuser und Band aufgeben.

Richard Bargel's
(Bild links ©MEYER ORIGINALS) "Bluespoesie" erleben Sie zum ersten Mal nach diesem Vorfall wieder live auf der Bühne. Er ist einer der wenigen innovativen deutschen Bluesmusiker von Rang und wurde für seine Produktionen bereits zweimal von der Jury des renommierten „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ ausgezeichnet. Seit 1970 unterwegs, zählt er längst zu den Blues-Ikonen. Als Songwriter gelingen ihm Kompositionen von nachwirkender Intensität. On Stage zelebriert er den Blues, wie sonst nur von schwarzen R&B-Interpreten gewohnt: mit starker Bühnenpräsenz und magisch-rauher Bass-Stimme! 2007 erscheint bei MEYER RECORDS sein Solo-Album "Bones" und er gibt gemeinsam mit der amerikanischen Blueslegende Charlie Musselwhite ein viel beachtetes Konzert in Köln, das von MEYER RECORDS und dem Deutschlandfunk präsentiert, live mitgeschnitten und ausgestrahlt wird. Mit Richard Bargel und Klaus 'Major' Heuser & Band LIVE! (im THEATER DER KELLER, Februar 2010) ist das überaus erfolgreiche Live-Album zum 40-jährigen Bühnenjubiläum erschienen. Richard Bargel hat die längst verstorbenen alten Meister noch persönlich kennen und von ihnen lernen dürfen, darunter Big Joe Williams, Sonny Terry & Brownie McGee, Sunnyland Slim und Blind John Davis. Sie erzählten ihm, dass persönlicher Ausdruck und der eigene, unverwechselbare Stil das wichtigste Gut und der Stolz eines Bluesmusikers sind. Richard Bargel lebt diese Tradition und führt sie in seiner Musik mit modernem Verständnis fort.


Robert Coyne (Bild links ©MEYER ORIGINALS) 1969 in England als Sohn des britischen Rock- musiker und Künstlers Kevin Coyne geboren, lebt und arbeitet in London. Er spielt, seit er 15 ist, regelmäßig in diversen Bands weltweit als Gitarrist, Bassist, Schlagzeuger oder Keyboarder. Mit seinem 2010 bei MEYER RECORDS erschienenen Solo-Album „Woodland Conspiracy“ zeigt Robert Coyne nun, dass er auch über ein großes Potential als Singer/Songwriter verfügt.

"Stilistisch hat er indes eine ganz eigene musikalische Sprache entwickelt, die sich darin äußert, dass er - fernab aller Folk-Klischees - Gesang und Gitarrenspiel exakt denselben Spielraum gibt: Das, was er singt, spielt er auch (subtil und virtuos) und umgekehrt. Deswegen bieten seine Songs auch keine Stories sondern erscheinen eher wie Tagebucheinträge oder eine Sammlung musikalischer Notizzettel." (Ullrich Maurer, Gaesteliste. de) Der ungeschliffene Akustikgitarrenklang verbunden mit Coynes faszinierendem Gesang verleiht der Musik ihren außergewöhnlichen Reiz.


Mario Nyéky 25, (Bild links ©MEYER ORIGINALS) beginnt bereits in der Schulzeit mit Songschreiben und Gitarrenspiel. Er wechselt von der E- zur Akustik- gitarre und dem Mund- harmonikaspiel. Seine Lieder und Klänge die von Weite, Reisen und dem Leben erzählen werden durch intensiven Irlandaufenthalt geprägt. Seit 2010 lebt Mario Nyéky in Köln und begeistert mit poetischen Liedern und seiner Vortragskunst auf der Bühne.

Mit seiner neu gegründeten Band "Mario Nyéky & The Road" ist er im Oktober und November in den Topaz-Audio-Studios um für MEYER RECORDS sein Debüt-Album "To the Wind" einzuspielen. Mario Nyéky & The Road zelebrieren die Folk music auf eine bisher nie dagewesene Art und Weise. Klangteppiche peitschen wie tosende Wellen, rollen zurück, bäumen sich auf und krachen mit Wucht auf die Zuhörer nieder. Kombinationen aus elektrischer und akustischer Musik; Klassik, Rock, Jazz, Bluegrass, Latin und Folk vereinen sich in dem neuem Genre: RoadMusic. Mario Nyéky & The Road erfreuen sich einer ständig wachsenden Hörerschaft in Deutschland und Übersee.

YouTube-Videoclip BARGEL • COYNE • NYÉKY

PRESSESTIMMEN



Es gibt viele Vorurteile beim Blues. Eines davon ist: Weiße können den Blues nicht singen. Mit diesem Vorurteil räumt nun Richard Bargel - hoffentlich - endgültig auf. [...] eine Stimme, schwarz und stark, wie ein doppelter Espresso, eine Gitarre und Songs, die unter die Haut gehen [...] Blues, das ist sein musikalisches Leben, den Blues, so scheint es, atmet er nicht nur, er fühlt in bis in die letzten Nerven-Enden [...] Ein Lebenszyniker mit Emotionen, das ist Richard Bargel. Uwe Golz, Deutschlandradio Kultur

[...] begab sich Robert Coyne, der Sohn des verstorbenen Musik-Exzentrikers Kevin Coyne auf die Bühne - und versteckte sich hinter einem Wald von Mikroständern. [...] In einem Geflecht aus virtuosen Gitarrenglissandi verbirgt Coyne seine Textsaussagen in kleinen Paketen, wobei er das, was er singt gleichzeitig auf der Gitarre spielt. Das ist sehr ungewöhnlich aber auch faszinierend, denn damit hat er sich ein recht schönes Alleinstellungsmerkmal erarbeitet, das ihn von Kollegen deutlich absetzt. Ullrich Maurer, Gaesteliste. de

[...] schnell das Publikum gefangen. Seine Devise (Mario Nyéky) ist: „Wer einen Sti(e)l hat, hat schließlich kein Eis mehr.“ Das wäre sicherlich bei seiner Musik auch schnell geschmolzen. [...] Seine Songs sind stets von Tiefe gekennzeichnet und erinnern an die alten Roadsongs und Balladen der amerikanischen Liederbarden, aber auch an Blues. [...] Wer bisher noch kein Fan von ihm war, ist es an diesem Abend sicher geworden. Irene Lange, Kölnische Rundschau



Ort: Theater der Keller, Kleingedankstr. 6, 50677 Köln, Beginn: 20 Uhr
Tickets: EUR 17,- (zzgl. VVK), erm./Studenten EUR 13,- (zzgl. VVK) bei offTicket, an allen Vorverkaufsstellen über KölnTicket oder im THEATER DER KELLER.
Kartentelefon 0221-31 80 59

Mehr Infos? office at meyerrecords dot com Bitte besuchen Sie auch unsere homepage: MEYER RECORDS

MEYER RECORDS Tonträger im gutsortierten Fachhandel erhältlich.


BLUES POET

Richard Bargel
Bones


MEYER RECORDS no 152 (CD)
MEYER RECORDS no 151 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3




MEN IN BLUES

 

Richard Bargel w/ 'Major' Heuser & Band
LIVE!


MEYER RECORDS no 169 (CD)
MEYER RECORDS no 168 (Audiophile 2-LP)
Reinhören/MP3




UK SINGER/SONGWRITER

 

Robert Coyne
Woodland Conspiracy


MEYER RECORDS no 167 (CD)
MEYER RECORDS no 166 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3




AVAILABLE MARCH 22, 2013

 

Mario Nyéky & The Road
To the Wind


MEYER RECORDS no 191 (CD)
MEYER RECORDS no 192 (Audiophile LP)
MP3




AVAILABLE FEBRUARY 1, 2013

 

Roland Van Campenhout
Dah blues iz-a comming ...


MEYER RECORDS no 187 (CD)
MEYER RECORDS no 188 (Audiophile LP)
MP3




AVAILABLE FEBRUARY 15, 2013

 

Eric Andersen
Dance of Love and Death


MEYER RECORDS no 189 (CD)
MEYER RECORDS no 190 (Audiophile LP)
MP3




12 FRENCH SONGS

 

Marika Cailly
Chante


MEYER RECORDS no 162 (CD)
MEYER RECORDS no 161 (Audiophile LP)
Reinhören/CD

M2TECH Joplin - Deutschland-Premiere auf dem Analog Forum in Krefeld

M2TECH Joplin

Dieter Mallach und Jörg Labza zeigen auf dem Analog Forum in Krefeld den M2Tech Joplin ADC in Deutschland erstmals der Öffentlichkeit.

Es handelt sich beim Joplin um einen Analog-Digital-Konverter, der als Besonderheit mit einer Vielzahl von festen und variablen Entzerrungs-/EQ-Parametern für Schallplatten und Tonbänder ausgestattet ist und eine MM / MC Vorstufe beinhaltet. Joplin kann analoge Informationen mit einer Auflösung von bis zu 384kHz 32bit via USB digitalisieren. Joplin eignet sich somit in Verbindung mit der jeweils speziellen Entzerrungskurve ideal für die Archivierung von Bandmaterial und Schallplatten unterschiedlicher Generation und Machart auf einem Mac oder PC. Joplin kann aber auch in die analoge Kette mittels z.B. eines DAC integriert werden und so ohne Computer für eine an das analoge Quellenmaterial speziell angepasste Musikwiedergabe genutzt werden.

Joplin ist eine neue interessante Ergänzung für alle Analogfreunde, die eine Möglichkeit suchen ihr wertvolles Material adäquat zu archivieren und wiederzugeben.

Neuheiten im Vorführhaus HiFi Forum SmartHome

Integrierte Technik wird für die Besucher stets auf den aktuellen Stand gebracht

Die technologische Entwicklung in den Bereichen Unterhaltungselektronik und Haussteuerung ist rasant. So rasant, dass Kunden mit immer neuen Begriffen und Möglichkeiten konfrontiert werden. Umso wichtiger ist es, dass es Vorführhäuser gibt, in denen Interessenten live erleben können, wie einfach die Technik heutzutage bedienbar ist und das häusliche Leben einfacher macht. Das HiFi Forum SmartHome kann dabei dank der Zusammenarbeit mit verschiedensten Herstellern stets die neuesten Entwicklungen zeigen.

Im Live-Betrieb eines bewohnten Hauses erleben die Gäste beim Rundgang durch die verschiedenen Räumlichkeiten, was es heißt, in einem SmartHome zu leben. Von der Verteilung von Musik und Filmen durchs ganze Haus, über die Licht- und Heizungssteuerung, bis hin zu Sicherheitsaspekten wie der Türüberwachung ist im SmartHome alles verbaut, was man sich in einem intelligenten Haus als Bewohner wünscht. Dabei werden die Vorführ-Installationen ständig aktualisiert. So haben die Interessenten die Sicherheit, die neueste Technik auszuprobieren und nicht auf veraltete Systeme zu setzen.

In der Zusammenarbeit mit Gira entstand eine komplette Hausvernetzung, die über verschiedenste Bedienpanels und mobilen Geräten, wie dem iPhone bedient werden kann. Im Sommer neu hinzugekommen sind zwei 9-Zoll Bedienpanels im Schwimmbad und in der im Haus integrierten Physiotherapie-Praxis. Neben der Steuerung von Licht, Heizung, Musik und Filmen, bringt die intelligente Gira Türkommunikation gerade in diesen Räumen große Pluspunkte für das praktische Leben. Kann man doch über die eingebaute Kamera direkt sehen, wer sich vor der Tür befindet und nun auch direkt vom Schwimmbad aus entscheiden, wie man mit dem Besuch verfährt.

Mit dem neu integrierten Censys-Touchpanel zeigt das SmartHome die neueste Touch-Technologie fürs Wohnzimmer: Der neue cen.touch bringt Touchfunktion auf ein qualitativ hochwertiges TV-Gerät. Mit dem dem cen.touch sieht man nicht nur fern, sondern steuert gleichzeitig die gesamte Haustechnik mit einem sanften Fingertip.

Ebenfalls neu in der Vorführung sind die Möglichkeiten der Mediensteuerung mit Apple-Produkten. Kunden können selbst ausprobieren, wie der Streaming-Client Apple TV G3 iPad-Inhalte drahtlos auf TV und Beamer-Leinwand bringt, und wie man mit den Multiroom-Systemen von Revox und Sonos auf Knopfdruck alle gespeicherten Medien-Inhalte vom Mac Mini Server abrufen kann. Dabei werden alle Daten auf der intelligenten Backup-Festplatte Time Capsule automatisch gesichert.

Hat man sich für einen Film entschieden, kann man ihn direkt vom iPad aufrufen und auf der automatisch ausfahrenden Leinwand ansehen. Die neue elegante Integration und das herausragende Bild des klassischen High-End Beamers C3X 1080p vom Edel-Hersteller Sim2 begeistert SmartHome-Kunden mit Blick für das Ästhetische.

www.hififorum.de

Weitere Nachrichten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28