Analogue Audio Association

Verein zur Erhaltung und Förderung der analogen Musikaufnahme und -wiedergabe e.V.

Meyer Records - News

Richard Bargel, Robert Coyne, Mario Nyéky LIVE! im THEATER DER KELLER

»and the curtains of your windows now are closed
and outside the wind is howling like a ghost
but all the sound that my heart needs tonight
is here to stay, when you say..."I'm ok"«

[aus "White Street", Mario Nyéky]

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde von "KellerMusik",

wie angekündigt kommen wir wieder in das Theater der Keller – diesmal mit einem Special! Dem 1955 gegründeten Theater in der Kölner Südstadt (Bild links) droht die Insolvenz. Mit dem "Drei-Generationen - Projekt" der Singer / Songwriter & Blueser BARGEL COYNE NYÉKY laden wir am Samstag, dem 8. Dezember 2012 zu drei Konzerten an einem Abend sowie zur Sympathiebekundung für den Erhalt der Traditionsbühne in ihrer 57. Spielzeit ein.

Ihr Werner Meyer.



Ort: Theater der Keller, Kleingedankstr. 6, 50677 Köln, Beginn: 20 Uhr
Tickets: EUR 17,- (zzgl. VVK), erm./Studenten EUR 13,- (zzgl. VVK) bei offTicket, an allen Vorverkaufsstellen über KölnTicket oder im THEATER DER KELLER.
Kartentelefon 0221-31 80 59

Bitte besuchen Sie auch unsere homepage: www.meyerrecords.com, www.meyeroriginals.com und www.theater-der-keller.de

MEYER RECORDS NEWS!




"In September -06 my life as I knew it began to crumble, I then lived close to death for several years.

Sometimes in life you realize that the most horrible thing that can happen to you, is in fact ... a great gift!

Today I live a beautiful life, based on gratitude and, I sing again."


Marika Cailly zu Werner Meyer im November 2012 (Bild links ©MEYER ORIGINALS)

Die gute Nachricht zuerst. Die schwedische Sängerin Marika Cailly ist von ihrer langjährigen Krankheit genesen, lebensfroh und singt wieder!

Über das von MEYER RECORDS 2008 veröffentlichte Album sagte Carola Malter im Deutschlandradio Kultur: Schweden ist eine Oase der Folkmusic und des Pop, des Jazz und auch der Klassik. Weit weniger vermutet man vielleicht französische Chansons. Und doch, es gibt sie: Marika Cailly hat mit ihrem neuen Album ‚Chante’ den wunderbaren Beweis geliefert, dass die Schweden einfach ‚alles können’. Marika Cailly lebte lange in Paris, bevor sie wieder in ihre Heimat kam und sich in ein einsames Haus am Rande eines schwedischen Waldes zurück zog. Hier lebt sie nun – ganz ohne Strom – im Einklang mit sich und der Natur. Ganz so freiwillig tut sie das allerdings nicht; denn Marika Cailly hat eine seltene Krankheit, die ihr eine Nähe zu fließendem Strom unerträglich macht. Ihr aktuelles Album wird aber nicht allein deshalb zu einem wunderbar erdigen, launigen Erlebnis. (...) Die zwölf Chansons sind am Ende viel zu schnell vorbei (...) Sie treffen mitten ins Herz und treiben wohlige Schauer auf die Haut. Es ist grad’ so, als würde Marika Cailly ihre vor der atemlosen, beschleunigten Welt schützende, dicke Türe ein wenig nur öffnen und uns in ihre kleine, weitaus bescheidenere Stube schauen lassen. "Chante" – von Marika Cailly ist mehr als ein Album für nur einen Tag.



In den vergangenen Monaten waren wir sehr rege, produktiv und erfolgreich unterwegs für das Musiklabel MEYER RECORDS. Als Ergebnis starten wir ins neue Jahr 2013 mit gleich drei Produktionen.

In New York, USA, haben wir in den Shelter Island Soundstudios mit dem US-Amerikanischen Singer/Songwriter Eric Andersen das Mitte Februar 2013 zu seinem siebzigsten Geburtstag erscheinende Album "Dance of Love and Death" aufgenommen. Tonmeister ist Steve Addabbo (Suzanne Vega), weitere Musiker sind Lenny Kaye (Patti Smith Group), Larry Campbell (Bob Dylan's "Never Ending Tour"), Michele Gazich (Mary Gauthier, Michelle Shocked) und Inge Andersen (Eric Andersen, Meyer Records). Auch schaute der New Yorker Singer/Songwriter Chip Taylor (Wild Thing) bei den Aufnahmen vorbei und Lou Reed sendet via E-Mail zum gehörten Roughmix des Titelsongs an Eric Andersen: "Best thing u ever done!"

In den Topas Audio Studios in Köln sind die Aufnahmen zu "To the Wind", dem Debüt-Album von Mario Nyéky & The Road entstanden. Diese werden vom Tontechniker Reinhard Kobialka (auch Hochschule für Musik und Tanz Köln) z. Zt. gemischt und anschließend gemastert.
Tipp: Die Zeilen von Mario Nyéky im Editorial stammen aus "White Street", meinem jetzigen Lieblingslied dieser frischen Produktion. Das Album wird ab dem 22. März 2013 in den Regalen stehen. Erhältlich auf CD, LP und als MP3. Für Fans und Eilige schon jetzt der Hinweis: am Sonntag, den 17. März 2013 findet im Kölner COMEDIA Theater das Album-Release statt und somit die Möglichkeit bereits fünf Tage vor VÖ persönlich signierte Versionen zu erwerben.

"Dah blues iz-a comming …" Unsere Aufnahme des grandiosen belgischen Bluesmusikers Roland Van Campenhout im Theater der Keller im März dieses Jahres erscheint am 1. Februar 2013 auf CD, audiophiler LP und als MP3.

Hierzu schreibt Olaf Weiden in der Kölnischen Rundschau "(…) In den Siebzigern tourte der Barde mit dem langen grauen Bart mit Rory Gallagher rund um den Erdball. Das wird keine ruhige Zeit gewesen sein. Der Mittsechziger wirkt schon leicht verwittert. Das ist für den echten und originalen Bluesmusiker wohl Arbeitskleidung - wie die rauchig, raue Stimme sein Instrument ist. ... ruppig scheppern die angeschlagenen und angerissen Stahlsaiten seiner Akustikgitarre. Aber er macht in diesem Theaterkonzert, das auch für ein Album aufgezeichnet wurde, 80 Prozent Sound auf der Bühne - begleitet von Bluesharp und bassigem Urinstrument. Mit Steven De bruyn hat sich Campenhout einen Bluesmann der neuen Generation ins Boot geholt. ... Die Mundharmonika wächst sich in der virtuosen Behandlung De bruyns zu einem emotional schonungslos preisgebenden Gesprächspartner aus. ... Dazu zupfte Pascale Michiels auf groben klangarmen Viersaitern, in China gekauft. Es war also ein sehr puristischer Abend ganz nah bei den Künstlern, eine durch Bluesharp geschönte Einmann-Show der Legende Campenhout."



"3 in 1" (Bild links ©MEYER ORIGINALS) das Drei - Generationen - Projekt im Theater der Keller mit den Singer / Song- writern Robert Coyne, Mario Nyéky und dem Bluesman Richard Bargel, solo in drei Konzerten an einem Abend!, ist möglicherweise unser letztes Konzert auf den Bühnen des 1955 gegründeten Produktions- und Spielortes in der Kölner Südstadt.

"Der Keller nervt. Er nervt die Politik, er nervt das Kulturamt, er nervt den Theaterbeirat. Einen anderen Schluss kann man kaum ziehen, wenn man sich die Stromschnellenfahrt in Richtung Insolvenz anschaut, auf die das Traditionshaus in der Kleingedankstraße geschickt wurde, als es 2009 auf Empfehlung des Beirats aus dem Förderkonzept der Stadt flog." schreibt Christian Bos am 9.10.2012 in seinem Kommentar im Kölner Stadt-Anzeiger (...) und weiter "Nur sind das Theater der Keller und seine renommierte Schauspielschule die falschen Opfer. Weil Schule und Theater sich bedingen, weil die Qualität stimmt. Weil man ein Traditionshaus nicht aus kurzfristigem kulturpolitischen Kalkül kaputtmacht ..."

Seit der Spielzeit 1994/95 bin ich als Grafiker und später auch als Theaterfotograf (MEYER ORIGINALS) für den "Keller" zuständig. Bis Mitte '97 hatte ich mein Grafikbüro im Hause (im ehemaligen Klavierzimmer). Meine Liebe zum Theater wurde hier gefestigt, ich durfte die jungen Schauspielschülerinnen und Schüler der dem Theater angeschlossenen Schauspielschule in ihren Beruf wachsen sehen, später auf der Bühne erleben. Bis heute fasziniert mich das unglaubliche Engagement aller im und am Hause festen und ehrenamtlich Beteiligten.
2006 haben wir (MEYER RECORDS) in Kooperation mit dem Theater der Keller die Reihe "KellerMusik" gestartet. Unser erstes Konzert gab der bekannte Bluespoet Richard Bargel mit der Präsentation seines Albums "Bones". Kommenden Monat, am 8. Dezember, wird sein vielleicht letztes Konzert an diesem Haus stattfinden.

Ich freue mich auf Euer zahlreiches Erscheinen!
Werner Meyer.

Samstag, 8. Dezember 2012 - BARGEL COYNE NYÉKY, 20 Uhr!

 

Drei-Generationen-Projekt. Das Musiklabel MEYER RECORDS präsentiert die drei Singer/Songwriter und Blueser Richard Bargel, Robert Coyne und Mario Nyéky in drei Konzerten an einem Abend.



Am 1. September 2012 erlitt Richard Bargel während eines Live-Konzert einen schweren Hörsturz. Nach wochenlanger, jedoch ergebnisloser Therapie ist die Dauer des Heilungs- prozesses nicht abzuschätzen. Die Folgen sind drastisch: Um keine dauerhafte Hör- schädigung durch die Arbeit mit einer „lauten elektrischen“ Band zu riskieren, musste er auf Anraten des behandelnden Arztes das Projekt "Men in Blues" mit Klaus 'Major' Heuser und Band aufgeben.

Richard Bargel's
(Bild links ©MEYER ORIGINALS) "Bluespoesie" erleben Sie zum ersten Mal nach diesem Vorfall wieder live auf der Bühne. Er ist einer der wenigen innovativen deutschen Bluesmusiker von Rang und wurde für seine Produktionen bereits zweimal von der Jury des renommierten „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ ausgezeichnet. Seit 1970 unterwegs, zählt er längst zu den Blues-Ikonen. Als Songwriter gelingen ihm Kompositionen von nachwirkender Intensität. On Stage zelebriert er den Blues, wie sonst nur von schwarzen R&B-Interpreten gewohnt: mit starker Bühnenpräsenz und magisch-rauher Bass-Stimme! 2007 erscheint bei MEYER RECORDS sein Solo-Album "Bones" und er gibt gemeinsam mit der amerikanischen Blueslegende Charlie Musselwhite ein viel beachtetes Konzert in Köln, das von MEYER RECORDS und dem Deutschlandfunk präsentiert, live mitgeschnitten und ausgestrahlt wird. Mit Richard Bargel und Klaus 'Major' Heuser & Band LIVE! (im THEATER DER KELLER, Februar 2010) ist das überaus erfolgreiche Live-Album zum 40-jährigen Bühnenjubiläum erschienen. Richard Bargel hat die längst verstorbenen alten Meister noch persönlich kennen und von ihnen lernen dürfen, darunter Big Joe Williams, Sonny Terry & Brownie McGee, Sunnyland Slim und Blind John Davis. Sie erzählten ihm, dass persönlicher Ausdruck und der eigene, unverwechselbare Stil das wichtigste Gut und der Stolz eines Bluesmusikers sind. Richard Bargel lebt diese Tradition und führt sie in seiner Musik mit modernem Verständnis fort.


Robert Coyne (Bild links ©MEYER ORIGINALS) 1969 in England als Sohn des britischen Rock- musiker und Künstlers Kevin Coyne geboren, lebt und arbeitet in London. Er spielt, seit er 15 ist, regelmäßig in diversen Bands weltweit als Gitarrist, Bassist, Schlagzeuger oder Keyboarder. Mit seinem 2010 bei MEYER RECORDS erschienenen Solo-Album „Woodland Conspiracy“ zeigt Robert Coyne nun, dass er auch über ein großes Potential als Singer/Songwriter verfügt.

"Stilistisch hat er indes eine ganz eigene musikalische Sprache entwickelt, die sich darin äußert, dass er - fernab aller Folk-Klischees - Gesang und Gitarrenspiel exakt denselben Spielraum gibt: Das, was er singt, spielt er auch (subtil und virtuos) und umgekehrt. Deswegen bieten seine Songs auch keine Stories sondern erscheinen eher wie Tagebucheinträge oder eine Sammlung musikalischer Notizzettel." (Ullrich Maurer, Gaesteliste. de) Der ungeschliffene Akustikgitarrenklang verbunden mit Coynes faszinierendem Gesang verleiht der Musik ihren außergewöhnlichen Reiz.


Mario Nyéky 25, (Bild links ©MEYER ORIGINALS) beginnt bereits in der Schulzeit mit Songschreiben und Gitarrenspiel. Er wechselt von der E- zur Akustik- gitarre und dem Mund- harmonikaspiel. Seine Lieder und Klänge die von Weite, Reisen und dem Leben erzählen werden durch intensiven Irlandaufenthalt geprägt. Seit 2010 lebt Mario Nyéky in Köln und begeistert mit poetischen Liedern und seiner Vortragskunst auf der Bühne.

Mit seiner neu gegründeten Band "Mario Nyéky & The Road" ist er im Oktober und November in den Topaz-Audio-Studios um für MEYER RECORDS sein Debüt-Album "To the Wind" einzuspielen. Mario Nyéky & The Road zelebrieren die Folk music auf eine bisher nie dagewesene Art und Weise. Klangteppiche peitschen wie tosende Wellen, rollen zurück, bäumen sich auf und krachen mit Wucht auf die Zuhörer nieder. Kombinationen aus elektrischer und akustischer Musik; Klassik, Rock, Jazz, Bluegrass, Latin und Folk vereinen sich in dem neuem Genre: RoadMusic. Mario Nyéky & The Road erfreuen sich einer ständig wachsenden Hörerschaft in Deutschland und Übersee.

YouTube-Videoclip BARGEL • COYNE • NYÉKY

PRESSESTIMMEN



Es gibt viele Vorurteile beim Blues. Eines davon ist: Weiße können den Blues nicht singen. Mit diesem Vorurteil räumt nun Richard Bargel - hoffentlich - endgültig auf. [...] eine Stimme, schwarz und stark, wie ein doppelter Espresso, eine Gitarre und Songs, die unter die Haut gehen [...] Blues, das ist sein musikalisches Leben, den Blues, so scheint es, atmet er nicht nur, er fühlt in bis in die letzten Nerven-Enden [...] Ein Lebenszyniker mit Emotionen, das ist Richard Bargel. Uwe Golz, Deutschlandradio Kultur

[...] begab sich Robert Coyne, der Sohn des verstorbenen Musik-Exzentrikers Kevin Coyne auf die Bühne - und versteckte sich hinter einem Wald von Mikroständern. [...] In einem Geflecht aus virtuosen Gitarrenglissandi verbirgt Coyne seine Textsaussagen in kleinen Paketen, wobei er das, was er singt gleichzeitig auf der Gitarre spielt. Das ist sehr ungewöhnlich aber auch faszinierend, denn damit hat er sich ein recht schönes Alleinstellungsmerkmal erarbeitet, das ihn von Kollegen deutlich absetzt. Ullrich Maurer, Gaesteliste. de

[...] schnell das Publikum gefangen. Seine Devise (Mario Nyéky) ist: „Wer einen Sti(e)l hat, hat schließlich kein Eis mehr.“ Das wäre sicherlich bei seiner Musik auch schnell geschmolzen. [...] Seine Songs sind stets von Tiefe gekennzeichnet und erinnern an die alten Roadsongs und Balladen der amerikanischen Liederbarden, aber auch an Blues. [...] Wer bisher noch kein Fan von ihm war, ist es an diesem Abend sicher geworden. Irene Lange, Kölnische Rundschau



Ort: Theater der Keller, Kleingedankstr. 6, 50677 Köln, Beginn: 20 Uhr
Tickets: EUR 17,- (zzgl. VVK), erm./Studenten EUR 13,- (zzgl. VVK) bei offTicket, an allen Vorverkaufsstellen über KölnTicket oder im THEATER DER KELLER.
Kartentelefon 0221-31 80 59

Mehr Infos? office at meyerrecords dot com Bitte besuchen Sie auch unsere homepage: MEYER RECORDS

MEYER RECORDS Tonträger im gutsortierten Fachhandel erhältlich.


BLUES POET

Richard Bargel
Bones


MEYER RECORDS no 152 (CD)
MEYER RECORDS no 151 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3




MEN IN BLUES

 

Richard Bargel w/ 'Major' Heuser & Band
LIVE!


MEYER RECORDS no 169 (CD)
MEYER RECORDS no 168 (Audiophile 2-LP)
Reinhören/MP3




UK SINGER/SONGWRITER

 

Robert Coyne
Woodland Conspiracy


MEYER RECORDS no 167 (CD)
MEYER RECORDS no 166 (Audiophile LP)
Reinhören/MP3




AVAILABLE MARCH 22, 2013

 

Mario Nyéky & The Road
To the Wind


MEYER RECORDS no 191 (CD)
MEYER RECORDS no 192 (Audiophile LP)
MP3




AVAILABLE FEBRUARY 1, 2013

 

Roland Van Campenhout
Dah blues iz-a comming ...


MEYER RECORDS no 187 (CD)
MEYER RECORDS no 188 (Audiophile LP)
MP3




AVAILABLE FEBRUARY 15, 2013

 

Eric Andersen
Dance of Love and Death


MEYER RECORDS no 189 (CD)
MEYER RECORDS no 190 (Audiophile LP)
MP3




12 FRENCH SONGS

 

Marika Cailly
Chante


MEYER RECORDS no 162 (CD)
MEYER RECORDS no 161 (Audiophile LP)
Reinhören/CD

M2TECH Joplin - Deutschland-Premiere auf dem Analog Forum in Krefeld

M2TECH Joplin

Dieter Mallach und Jörg Labza zeigen auf dem Analog Forum in Krefeld den M2Tech Joplin ADC in Deutschland erstmals der Öffentlichkeit.

Es handelt sich beim Joplin um einen Analog-Digital-Konverter, der als Besonderheit mit einer Vielzahl von festen und variablen Entzerrungs-/EQ-Parametern für Schallplatten und Tonbänder ausgestattet ist und eine MM / MC Vorstufe beinhaltet. Joplin kann analoge Informationen mit einer Auflösung von bis zu 384kHz 32bit via USB digitalisieren. Joplin eignet sich somit in Verbindung mit der jeweils speziellen Entzerrungskurve ideal für die Archivierung von Bandmaterial und Schallplatten unterschiedlicher Generation und Machart auf einem Mac oder PC. Joplin kann aber auch in die analoge Kette mittels z.B. eines DAC integriert werden und so ohne Computer für eine an das analoge Quellenmaterial speziell angepasste Musikwiedergabe genutzt werden.

Joplin ist eine neue interessante Ergänzung für alle Analogfreunde, die eine Möglichkeit suchen ihr wertvolles Material adäquat zu archivieren und wiederzugeben.

Neuheiten im Vorführhaus HiFi Forum SmartHome

Integrierte Technik wird für die Besucher stets auf den aktuellen Stand gebracht

Die technologische Entwicklung in den Bereichen Unterhaltungselektronik und Haussteuerung ist rasant. So rasant, dass Kunden mit immer neuen Begriffen und Möglichkeiten konfrontiert werden. Umso wichtiger ist es, dass es Vorführhäuser gibt, in denen Interessenten live erleben können, wie einfach die Technik heutzutage bedienbar ist und das häusliche Leben einfacher macht. Das HiFi Forum SmartHome kann dabei dank der Zusammenarbeit mit verschiedensten Herstellern stets die neuesten Entwicklungen zeigen.

Im Live-Betrieb eines bewohnten Hauses erleben die Gäste beim Rundgang durch die verschiedenen Räumlichkeiten, was es heißt, in einem SmartHome zu leben. Von der Verteilung von Musik und Filmen durchs ganze Haus, über die Licht- und Heizungssteuerung, bis hin zu Sicherheitsaspekten wie der Türüberwachung ist im SmartHome alles verbaut, was man sich in einem intelligenten Haus als Bewohner wünscht. Dabei werden die Vorführ-Installationen ständig aktualisiert. So haben die Interessenten die Sicherheit, die neueste Technik auszuprobieren und nicht auf veraltete Systeme zu setzen.

In der Zusammenarbeit mit Gira entstand eine komplette Hausvernetzung, die über verschiedenste Bedienpanels und mobilen Geräten, wie dem iPhone bedient werden kann. Im Sommer neu hinzugekommen sind zwei 9-Zoll Bedienpanels im Schwimmbad und in der im Haus integrierten Physiotherapie-Praxis. Neben der Steuerung von Licht, Heizung, Musik und Filmen, bringt die intelligente Gira Türkommunikation gerade in diesen Räumen große Pluspunkte für das praktische Leben. Kann man doch über die eingebaute Kamera direkt sehen, wer sich vor der Tür befindet und nun auch direkt vom Schwimmbad aus entscheiden, wie man mit dem Besuch verfährt.

Mit dem neu integrierten Censys-Touchpanel zeigt das SmartHome die neueste Touch-Technologie fürs Wohnzimmer: Der neue cen.touch bringt Touchfunktion auf ein qualitativ hochwertiges TV-Gerät. Mit dem dem cen.touch sieht man nicht nur fern, sondern steuert gleichzeitig die gesamte Haustechnik mit einem sanften Fingertip.

Ebenfalls neu in der Vorführung sind die Möglichkeiten der Mediensteuerung mit Apple-Produkten. Kunden können selbst ausprobieren, wie der Streaming-Client Apple TV G3 iPad-Inhalte drahtlos auf TV und Beamer-Leinwand bringt, und wie man mit den Multiroom-Systemen von Revox und Sonos auf Knopfdruck alle gespeicherten Medien-Inhalte vom Mac Mini Server abrufen kann. Dabei werden alle Daten auf der intelligenten Backup-Festplatte Time Capsule automatisch gesichert.

Hat man sich für einen Film entschieden, kann man ihn direkt vom iPad aufrufen und auf der automatisch ausfahrenden Leinwand ansehen. Die neue elegante Integration und das herausragende Bild des klassischen High-End Beamers C3X 1080p vom Edel-Hersteller Sim2 begeistert SmartHome-Kunden mit Blick für das Ästhetische.

www.hififorum.de

Edel-HiFi und Heimkinotage

27. und 28. Oktober 2012

Zweite Osnabrücker Edel-Hifi- und Heimkinotage


Am 27. Und 28. Oktober finden die zweiten Osnabrücker Edel-HiFi- und Heimkinotage statt. Veranstalter sind die Händler TV Bosse aus Mettingen und Klangstube aus Neuenkirchen.

Veranstaltungsort ist diesmal allerdings nicht das Jagdschloss Habichtswald, sondern das Steigenberger Remarque Hotel in Osnabrück. http://www.steigenberger.com/Osnabrueck
Präsentiert werden hochwertige Komponenten und Lautsprecher von diversen renommierten Herstellern - unter anderem von Marantz, Padis, Rega, Audiolap, Audium, Strassaker, Pluto Audio, Hornkultur und vielen mehr.
 

Wann und wo?
27. und 28. Oktober 2012, 10:00 -18:00 Uhr
Steigenberger Hotel Remarque
Natruper-Tor-Wall 1
49076 Osnabrück

Kontakt und Anmeldung:
Klangstube
Telefon: 05465 - 209 050
eMail: info at klangstube dot de
Web: www.klangstube.de

Klangbilder 12

Musikgenuss und Bilderpracht von 16. bis 18. November

Musikgenuss und Bilderpracht

klangBilder, Österreichs wichtigste Messe für faszinierende Unterhaltungs-Elektronik, hat sich heuer himmlische Unterstützung gesichert. Die zwei Engel von Raphael - ein Detail aus der "Sixtinischen Madonna" - werben auf Plakat und Katalog für wahrhaft himmlischen Musikgenuss und Bilderpracht.

Vom 16. bis 18. November 2012 treffen sich die besten Firmen der Szene im Hotel Hilton Vienna Plaza am Schottenring, um mit ihren neuesten Trends das Publikum zu begeistern.

An diesem Erlebnis-Wochenende erwarten Sie spannendste Klangvergleiche, swingende Livemusik, ungewöhnlich tolle Künstlerpräsentationen (mit Daniel Hope, den Philharmonics, Dorothee Oberlinger, Markus Schirmer, Hans Theessink, u.v.a.), die traditionell geschmackvollen Weinverkostungen, und vieles mehr...

Drei Tage lang gibt es beste sehens- und hörenswerte Unterhaltung bei den Präsentationen von Top-HiFi- und Netzwerk-Geräten ebenso wie von TVs der neuesten Generation und klangvollen Musikinstrumenten. Luxus - und das für jede Brieftasche!

Wie's dann daheim klingen und ausschauen könnte, kann bei klangbilder|12 sofort überprüft werden, denn jede Firma führt praxisorientiert in einem Salon oder Zimmer vor. Hilfreiche Informationen, entspannte Atmosphäre und das attraktive Rahmenprogramm bieten Erlebnisse für die ganze Familie.

Infos:
www.klangbilder.eu

Zeit:
Freitag, 16. November 2012, 11 bis 20 Uhr
Samstag, 17. November 2012, 11 bis 20 Uhr
Sonntag, 18. November 2012, 10 bis 18 Uhr

Ort:
Hotel Hilton Vienna Plaza, Schottenring 11, 1010 Wien
 

HiFi Forum: Erhält den fünften Heimkino-Award

HiFi Forum erhält den fünften Heimkino-Award

Baiersdorfer Installer mausert sich zum führenden Spezialisten für Heimkino-Installationen

Anspruchsvolle Cineasten, die Zuhause Kinofeeling erleben möchten, finden ihre Komponenten nicht im Flächenmarkt. Ein abgestimmtes Setup mit hochwertigster Elektronik und dazu passender Profi-Leinwand gibt es nur beim spezialisierten Fachbetrieb. Das HiFi Forum in Baiersdorf hat gerade den fünften Heimkino-Award abgeräumt und hat sechs komplett eingerichtete Heimkinos in der Vorführung.

Die Heimkino-Jury schreibt in der Begründung für den Award: „Wie man ein Heimkino in einen Wohnraum integriert, ohne selbigen in ein Techniklager zu verwandeln, zeigten uns die HiFi-Profis aus Baiersorf in perfekter Manier.“

Die hohe Heimkino-Kompetenz hat mittlerweile auch die internationale Elite-Handelsorganisation für intelligentes Wohnen CEDIA (Custom Electronic Design and Installation Association) gewürdigt. 2012 wurde dem HiFi Forum die Ehre zuteil, als das erste deutsche Installer-Mitglied aufgenommen zu werden.

HiFi Forum Heimkino-Experte Ralf Lulay denkt bei der Einrichtung seiner Installationen stets an die Ansprüche der Kunden: „Im Heimkino trifft Technik auf hohe Emotionalität. Für unsere anspruchsvollen Heimkinoprojekte ist es deshalb höchste Prämisse, perfekte Technik so in den Wohnraum zu integrieren, dass die Kunden nicht nur Freude an der Technik, sondern am gesamten Ambiente haben.“

Wie ein Film im eigenen Heimkino wirkt – das kann man sich wohl nur vorstellen, wenn man das Zusammenspiel von Audio-Elektronik, Lautsprechern, Beamer und Leinwand im Live-Einsatz erlebt. Deshalb hat das HiFi Forum gleich vier Heimkinos in seinem Ladengeschäft eingerichtet. Die Präsentationen reichen von der Einsteigerlösung mit dem Mitsubishi-Beamer HC 7800 bis zu einer High-End Konfiguration, die in Deutschland wohl seines Gleichen sucht: 3,50 m breite Cinemascope-Leinwand von Stewart, Sim2 Lumis 3D-Beamer mit elektrisch angetriebener anamorphotischer Linse, Classée High-End-Elektronik und B&W Nautilus Surround-Setup der 800er Serie.

Im Keller des Hauses steht den Besuchern zusätzlich ein Heimkino offen, das sich in einem akustisch komplett optimierten Raum befindet und mit einem 7.2 Surround-Setup, das nur aus hochwertigen Einbaulautsprechern von B&W besteht, betrieben wird.

Um verschiedene Klangcharakteristika zu vergleichen, können die Vorführkinos im Ladengeschäft jeweils mit unterschiedlichen Gerätekonfigurationen getestet werden. Zusätzlich gibt es mit dem HiFi Forum SmartHome ein ganzes Vorführhaus, in dem zwei weitere fest installierte Heimkino-Lösungen im Live-Wohnbetrieb vorgeführt werden. Dies ist vor allem für Kunden von Interesse, die eine konkrete Vorstellung gewinnen wollen, wie das Heimkino im Wohnzimmer oder im eigenen Raum wirkt.

HiFi Forum Geschäftsführer Heiko Neundörfer resumiert: „Dies ist die umfassendste Präsentation von installierten Heimkinos in der Republik und für jeden Interessenten ein wahrer Ideenfundus und absolutes Muss.“

Damit nicht nur das Ambiente stimmt, sondern auch die Technik echte Freude macht, kommt es darauf an, dass die einzelnen Bestandteile perfekt aufeinander abgestimmt sind und zu den räumlichen Verhältnissen passen. Erfahrene Installer, wie die Experten aus dem HiFi Forum können einschätzen, welche Geräte in welcher Konstellation in welchen Räumen optimal klingen.

Über HiFi Forum

Das HiFi Forum gehört zu den deutschlandweiten Top-Adressen im Bereich HiFi, Heimkino und intelligente Hausvernetzung. Mit dem 1991 eröffneten 120 m² großen Ladengeschäft in Baiersdorf nahe Nürnberg ermöglicht das HiFi Forum Einkaufen in edlem Ambiente. In drei separaten Hörstudios und einem exklusiven Heimkino können Kunden unter wohnraum-ähnlichen Bedingungen ungestört testen und vergleichen.

Für die hohe Kompetenz im Heimkino-Bereich erhielt das HiFi Forum zwischen 2002 und 2012 bereits fünfmal den Heimkino-Award der Zeitschrift „Heimkino“. 2012 wurde dem HiFi Forum die Ehre zuteil, als erstes deutsches Installer-Mitglied von der Elite Handelsorganisation CEDIA (Custom Electronic Design and Installation Association) aufgenommen zu werden.

Zur Präsentation von integrierten Gesamtlösungen unter echten Wohnbedingungen eröffnete das HiFi Forum 2009 sein SmartHome. Das Vorführ-Haus wird vom HiFi Forum Geschäftsführer Heiko Neundörfer bewohnt und steht gleichzeitig für Kundenbesuche offen. Im Haus werden Produkte und Installationen von rund 20 Herstellern aus Unterhaltungselektronik und Haustechnik gezeigt. Darüber hinaus sind die Arbeiten rund 15 lokaler Partner aus Handwerk, Kunst und ganzheitlichem Wohnen zu sehen.

Tipps und Infos im Video-Podcast-Kanal

Die HiFi Forum Video-Podcasts sind eine zweimonatlich erscheinende Reihe mit nützlichen Informationen rund um die Themen High-End-HiFi, Heimkino und SmartHome (intelligente Wohnkonzepte):

www.youtube.com/user/Hififorum

www.hififorum.de

HGBS Newsletter:

Papillons bei hr-kultur CD der Woche

Papillons bei hr-kultur CD der Woche

Medieninteresse für "Papillons": Gleich nach Veröffentlichung der ersten CD von Gianluigi Trovesi + dem Ensemble FisFüz (HGBS 20025) ist ein beachtliches Medieninteresse festzustellen. Die Badische Zeitung aus Freiburg widmete "Papillons" am 31.08.2012 gleich eine ganze Seite. Artikel: Badische Zeitung


Und der Hessische Rundfunk machte die Scheibe zur "CD der Woche", die von Montag bis Samstag bei dem Frankfurter Sender zu hören sein wird, und zwar bei hr2 mikado zwischen 6 und 9 h morgens. Link: hr-online


Natürlich gibt es die CD in allen guten Fachgeschäften oder auf einschlägigen Verkaufsplattformen, aber auch direkt bei HGBS:
Link

Und ausserdem finden im Oktober und November zahlreiche Konzerte in Deutschland und Österreich statt, und zwar in:

15.10.2012 | Köln
16.10.2012 | Wuppertal
17.10.2012 | Wien
18.10.2012 | Passau
19.10.2012 | Nürnberg
20.10.2012 | Villingen
21.10.2012 | Freiburg
23.10.2012 | Regensburg
24.10.2012 | München
25.10.2012 | Ulm
26.10.2012 | Karlsruhe
27.10.2012 | Dortmund
06.11.2012 | Dresden
07.11.2012 | Hannover
08.11.2012 | Krefeld
09.11.2012 | Bielefeld
10.11.2012 | Hamburg
11.11.2012 | Lübeck
25.11.2012 | Kiel
27.11.2012 | Darmstadt

Mehr Infos bei www.fisfuez.de.


Viele Grüsse

Friedhelm Schulz
HGBS Musikproduktion

HiFi Forum: Hausmesse im Schloss

06. und 07. Oktober

Hausmesse HiFi im Schloss bereits zum 15. mal
Der Klassiker unter den High-End HiFi Veranstaltungen am 6. und 7. Oktober 2012

 

Das HiFi Forum feiert mit seinen Kunden am ersten Wochenende im Oktober ein kleines Jubiläum: Bereits zum 15. mal findet am Samstag 6. und Sonntag 7. Oktober 2012 auf Schloss Atzelsberg DAS High-End HiFi Event in der Metropolregion Nürnberg statt.

Im Laufe der letzten Jahre wurde auf HiFi im Schloss immer deutlicher sichtbar, dass Freunde des edlen Mediengenusses heutzutage nicht nur ihre Ohren, sondern auch die Augen voll und ganz verwöhnen wollen. So werden neben vielen der hochwertigsten HiFi Anlagen auch komplette Heimkino- Installationen und Ideen zur kompletten Hausvernetzungen vorgeführt. Nicht zuletzt durch iPhone und Co. entstand ein wahrer Boom im Bereich der Medien- und Haussteuerung.

Dennoch ist das Thema High-End HiFi immer noch der Dreh- und Angelpunkt auf der Traditionsveranstaltung in den stilvollen Räumen auf Schloss Atzelsberg. In insgesamt sieben abgetrennten Hörräumen zeigen die Hersteller aus Deutschland und der ganzen Welt HighEnd HIFI der absoluten Spitzenklasse.

HiFi Forum Geschäftsführer Heiko Neundörfer freut sich: „Wir sind stolz mit dieser Veranstaltung ein Highlight im Jahreskalender von High-End Freunden geschaffen zu haben. Und wir sind ganz überrascht, wie schnell die Zeit vergeht. Und wir versprechen auch im 15. Jahr allen Besuchern die absolute High-End Weltklasse an den Start zu holen.“

Highlights der Schloss-Präsentationen

  • Burmester Audiosysteme GmbH, Berlinmit Burmester Stereo-Elektronik mit B50 Lautsprecher und 111er Musikserver
  • Audio Reference GmbH, Hamburg
  • Ayon & Ispohon Lautsprecher
  • Piega Lautsprecher, Schweiz zusammen mit Audionet Elektronik, Bochum
  • B&W Group Germany GmbH
  • Classé – Stereo – Elektronik zusammen mit B&W Lautsprecher 800 Serie Diamond
  • Rotel Mehrkanal-Elektronik und B&W Lautsprecherset
  • SIM2 Lumis 3D-S, Heimkino-Projektion
  • Kaleidescape, Server Systems
  • Fa. Stewart Filmscreens Corp. – mit einer Heimkino-Leinwand
  • Fa. Vivateq GmbH – mit RTI Steuerungslösungen fürs Privathaus

Ergänzend dazu erleben die Besucher im gesamten Schloss Best-Buy-Anlagen von verschiedensten Edel-Herstellern.

Medien im ganzen Haus verteilen
Anhand einzelner Installationen mit sogenannten Streaming-Clients zeigen die Streaming-Experten des HiFi Forums und der Hersteller, wie man Musik und Filme von einem zentralen Speicherplatz aus durchs ganze Haus verteilen können.

Workshops und Rahmenprogramm
Die beliebten Workshops bilden auch in diesem Jahr den traditionellen Rahmen der Produktpräsentationen. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm zu den Themen High-End-Tuning, optimale Heimkino-Einrichtung, Medien-Streaming, hochwertige Verkabelung, und vieles mehr.

Weitere Punkte des Rahmenprogramms
CD- / LP- / Blueray-Verkauf
Bilderausstellung einer lokalen Künstlerin im gesamten Schloss
Ausstellung der exklusiven TOWAI Möbel aus Stein und Stahl

Termine und Veranstaltungsort
Samstag, 6. Oktober 2012, 10:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 7. Oktober 2012, 10:00 – 20:00 Uhr

Im Schloss Atzelsberg
Atzelsberg 1
91080 Marloffstein- Atzelsberg

Eintritt: 10,- Euro

Technikabende 2012 bei PhonoPhono in Berlin

Seit 7 Jahren veranstalten wir in Berlin unsere Technikabende!
Wir freuen uns, dass wir mit dieser Veranstaltungsreihe auf großes
Interesse gestossen sind.

Im kommenden Jahr werden wir natürlich weitermachen.

Die Mehrzahl der Abende ist weiterhin der Analogen Musikwieder- gabe gewidmet. Aber digitale Medien werden immer besser - und immer wichtiger für hochwertige Musikwiedergabe. Dem tragen wir Rechnung durch neue Themen - sei es beim Vergleich CD - LP oder bei der Vorstellung moderner Computer-Audio-Systeme.

Die Technikabende wenden sich an alle Musikliebhaber, die mit ihrer HiFi-Anlage und ihrem Plattenspieler noch mehr Freude haben möchten. Ebenso angesprochen werden all jene, die einfach einmal "reinschnuppern" möchten in gute HiFi-Wiedergabe.

Die Abende sind nicht primär als Verkaufsveranstaltung gedacht, sondern sollen informieren und Lust machen auf "Qualitätshören". Zahlreiche Technikabende (z.B. aus Alt mach Neu, Platten waschen, Tonabnehmer justieren) dienen der technischen Information unabhängig von Herstellern.

Im Folgenden finden Sie eine kurze Zusammenfassung. Eine
ausführlichere Beschreibung finden Sie in der beigefügten PDF-Datei.

>> Veranstaltungsankündigung <<

Technik-Abende 2012 bei PhonoPhono in Berlin
Interessante Vorführungen rund um Plattenspieler und HiFi-Technik
Jeden Freitag - 17 Uhr bis 19 Uhr


03. August - High-End für Kenner und Geniesser: Plattenspieler
10. August - Mono & Schellackplatten auf modernen Plattenspielern
17. August - HiFi-Technik: CD- und SACD-Spieler im Vergleich
24. August - Phono-Vorverstärker im Vergleich
31. August - Alt gegen Neu - Vergleich älterer Plattenspieler mit aktuellen Modellen

7. September -  HighEnd für Kenner und Genießer - Elektronik & Lautsprecher
14. September - Plattenspieler justieren - Tips & Tricks mit praktischen Hörbeispielen
21. September - Digital Audio - Musik vom Computer
28. September - Preiswerte Plattenspieler im Vergleich

5. Oktober - Tuning-Tips für Plattenspieler
12. Oktober - HiFi-Technik: Lautsprecher im Vergleich
19. Oktober - Vinyl gegen CD, SACD & moderne Digital-Formate
26. Oktober - Aus Alt mach Neu // Verjüngungskur für Ihren alten Plattenspieler


------------ 3. November Lange Nacht der Ohren -------------

die musikalische Reise durch Berlins HiFi-Fachgeschäfte: erleben Sie spannende Audio-Technik bis Mitternacht. Bereits zum 5.Mal
veranstalten die Berliner HiFi-Studios eine gemeinsame
Abendveranstaltung und zeigen Ihnen beste HiFi- und Video-Technik.
 

Peter Lützelberger

PhonoPhono e.K.
Bergmannstraße 17 / 10961 Berlin
Tel.: 030 79 74 18 35 / Fax.: 030 79 74 18 36

www.phonophono.de

Verantstaltungskalender als PDF-Datei

Westdeutsche Hifi-Tage

in Bonn am 08. und 09. September

Westdeutsche Hifi-Tage

08. und 09. September - Westdeutsche HiFi Tage in Bonn

Die Westdeutschen Hifi Tage gehen in die dritte Runde. Nach zwei sehr erfolgreichen HiFi Tagen in den vergangenen Jahren präsentiert HiFi Linzbach die Messe nochmals größer und interessanter.

Ort der Veranstaltung ist wieder das Maritim-Hotel in Bonn, Godesberger Allee, 53175 Bonn. Über 50 Aussteller, darunter viele der renommiertesten Hersteller und Vertriebe Deutschlands, werden internationale Top-Marken präsentieren. In 11 Salons, 8 Suiten und mehr als 25 Zimmern haben Besucher die Chance, HiFi vom Feinsten in fast allen Preisklassen zu hören. Zwei große Säle sind mit Geräten zum Anschauen und Anfassen gefüllt, hier können Besucher Fachleuten der Hifi-Branche wichtige Auskünfte entlocken und mit ihnen über das Thema HiFi fachsimpeln.

Mit dabei ist das Magazin Stereo, deren Spezialist Matthias Böde auch dieses Jahr 5 interessante Workshops anbietet. Auch finden Sie Stände der Analog Audio Association (AAA), Zeitschrift Fidelity und Zeitschrift LP.

Auch werden Tonträger angeboten und ein Plasma TV mit 262 cm diagonaler Bildfläche wird zu bestaunen sein.

Öffnungszeiten: 08.09.2012 von 10:00 bis 18:00 Uhr und 09.09.2012 von 11:00 bis 17:00 Uhr.

Zusätzliche Informationen gibt es online unter www.bonnaudio.de oder per Telefon 0228-222051

Der Eintritt ist natürlich frei!

Weitere Nachrichten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29