Analogue Audio Association

Verein zur Erhaltung und Förderung der analogen Musikaufnahme und -wiedergabe e.V.

The Sixtonics: Sechs Herren; ein Klang

Herzliche Einladung

The Sixtonics: Sechs Herren – Ein Klang
Conférence: Mary-Ellen Kitchens (Bayerischer Rundfunk)

6. September 2011, 19:00 Uhr

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst,
Eschersheimer Landstraße 29-39,
60322 Frankfurt am Main
http://www.hfmdk-frankfurt.info/


The Sixtonics


Sechs Herren – Ein Klang, der die Konzertbesucher in die 20er u. 30er Jahre entführt. Eine Hommage an die Vokalmusik der „ersten Boygroup der Welt“, den Comedian Harmonists. Perfekt präsentiert und arrangiert durch fünf stimmgewaltige Herren und Pianist. Die „Entführung“ in die Vergangenheit erfolgt nicht nur musikalisch: Extra und einmalig für diesen Abend lebt auch die historische Aufnahmepraxis auf Decelith-Platte mit 78 min−1 (vgl. http://www.iasa-online.de/bericht_2009.html#aufnahmesession) und mittels Bandmaschine und Röhrenmikrofon wieder auf. Die Bandaufzeichnung erfolgt durch die Analogue Audio Association e. V. (http://www.aaanalog.de) in Vertretung von Toningenieur Ulrich Apel (www.apelton.de).


Die Internationale Vereinigung der Schall- und audiovisuellen Archive (IASA) ermöglicht somit einen Einblick in die damalige Aufnahmepraxis und –technik zur Zeit der Comedian Harmonists. Lassen sie sich dieses einmalige Erlebnis nicht entgehen und freuen sie sich auf Sechs Herren – Ein Klang: The Sixtonics!
(http://www.the-sixtonics.de)

Eintritt:
Vorkasse 8,- Euro
Abendkasse 10,- Euro

Reservierung bitte unter:
Frau Claudia Gruner-Koch, Deutsches Rundfunkarchiv
Telefon: 069 / 15687 – 114
E-Mail: Claudia dot Gruner-Koch at dra dot de

Eine Veranstaltung im Rahmen der 42. Internationalen Jahreskonferenz der Internationale Vereinigung der Schall- und audiovisuellen Archive (International Association of Sound and Audiovisual Archives – IASA):
http://www.iasa-conference.com
http://www.iasa-online.de

Möglichkeit zum Erwerb der VinylDisc

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der IASA-Ländergruppe Deutschland/Deutschschweiz e. V. (gegründet 25. April 1980) ist ein einmaliges Tondokument mit einem akustischen Querschnitt einiger Mitgliederarchive erschienen (http://www.iasa-online.de/projekte.html). Es handelt sich dabei um eine VinylDisc (http://de.wikipedia.org/wiki/Schallplatte#Vinyl_Disc), eine Kombination aus einer CD und einer speziellen Schallplatte. Sie besteht aus zwei miteinander verbundenen Schichten. Die silberne Schicht beinhaltet die digitalen Informationen, die obere schwarze Schicht wird durch die Verwendung einer Vinyl-Matrize hergestellt und beinhaltet eine auf Plattenspielern abspielbare Schallplattenrille (33 1/3 min-1). Damit die VinylDisc auf dem Plattenteller fixiert werden kann, liegt ein Adapter aus Schaumstoff zur Reduzierung des Innendurchmessers bei.
Die Auflage ist auf 1016 Exemplare limitiert. Aktuell sind noch einige Exemplare für den freien Verkauf vorhanden.

 

High-End-Tag bei PhonoPhono

-------------------------

3. September 2011
High-End-Tag
12 - 18Uhr

-------------------------

bei PhonoPhono, Bergmannstraße 17, 10961 Berlin.

Bei PhonoPhono werden Neuheiten der besten HiFi-Hersteller der Welt vorgeführt:

- Dynaudio Confidence Signature Lautsprecher
- Jeff Rowland Elektronik
- Avalon Transcendant Lautsprecher
- Gryphon Elektronik
- Brinkmann Plattenspieler
- dCS SACD-Spieler
- neues Zubehör von Furutech

-------------------------
 

Oder kommen Sie gleich bei uns vorbei! Parallel zur Funkausstellung
(IFA Berlin vom 2.-7. 9.2011) spielt bei uns beste Technik mit
wundervoller Musik. Besuchen Sie uns!

Viele Grüße von
Peter Lützelberger

PhonoPhono e.K.
Bergmannstraße 17 / 10961 Berlin
Tel.: 030 79 74 18 35 / Fax.: 030 79 74 18 36

Meyer Records - News

»Bring dich mit, so wie du bist. Du bist perfekt!«.
Blondine in Niko von Glasows »Alles wird gut«

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Theater und Musik,

Sie spielen Violine, Cello und Kontrabass und singen dabei dreistimmig – DIE SCHMONZETTEN sind ein Ensemble Doppelbegabter mit Faible für die Musik der goldenen 20er und 30er Jahre. Sie gastieren kommenden Montag bereits zum dritten Mal! auf der Bühne des Theaters in der Reihe "KellerMusik".

Was wären Die Schmonzetten ohne Joe Buschmann? [Bild, Foto ©MEYER ORIGINALS] Er begleitet sie als Mäzen, spürt vergessene Schätze in historischen Noten­sammlungen auf, die er in Arrangements für das Ensemble verwandelt, und ist ihr Mann am Klavier.

Der Gründer des legendären Jazz-Lokals „Em Streckstrump“ und Papa Joe’s Biersalon „Klimperkasten“ in der Kölner Altstadt, feierte kürzlich seinen 86. Geburtstag! (Mit 15 hatte er sein erstes eigenes Salonorchester. Nach Kriegsende stellte er sein Faible für Musik mit einem Studium an der Musik­hochschule Münster auf solide Beine und trat nebenbei fast täglich als Salonmusiker in englischen Offizierscasinos auf.)

Bei MEYER RECORDS erscheint das neue Album "Die Schmonzetten - Always" als eine Hommage an Joe Buschmann auf CD und audiophiler LP. Ab 30. Juni überall im Fachhandel erhältlich. Doch schon einen Monat eher gibt es die CD für die Besucher des Konzertes im THEATER DER KELLER zu erwerben!

Gleich wie in den immer gut besuchten Schmonzetten-Konzerten, kann man mit der Aufnahme der Stimmung der Salons, Grand Hotels und Clubs der 20er und 30er Jahre frönen – das Repertoire deckt die ganze Bandbreite der damaligen Populärmusik ab: deutsche Schlager und amerikanische Hits von prickelnder Dekadenz, über puren Kitsch, Melodramatischem bis hin zu dadaistisch absurder Komik. Die SCHMONZETTEN lieben und beherrschen das Spiel mit den Nuancen.

Dargestellt in feinen Nuancen auch die große soziale und ökologische Utopie, die vorurteilslose und die Natur respektierende „Multisexuelle Gesellschaft“ zeigt out trips, eine von Charlott Dahmen und Stephan Isermann mit zwanzig jungen Menschen zwischen 16 und 27 erarbeitete Performance, bei der sich das Publikum mit den Schauspielern – zu Fuß und per Bus – durch Teile Kölns bewegt. (Start: Alte Feuerwache) Hierzu schreibt Andreas Falentin in der Juni-Ausgabe des NRW-Fachmagazins theater pur: Das Tollste aber sind die – unterschiedlichst begabten – Schauspieler. Mit welcher Hingabe, mit welchem Ernst und mit welcher mutigen Spontaneität sie bei der Sache sind! Es ist nicht nur der unwiderstehliche Charme des direkten Weges, der so für sich einnimmt, nein, es ist tatsächlich, man verzeihe den nötigen Ausflug ins Pathetische, die ungebremste, reine Lebenskraft und Kreativität der Jugend, die hier ganz freigesetzt worden ist, das Herz wärmt und zu Tränen rührt. Man fragt sich bedauernd: War ich auch mal so? . . . Am heutigen Sonntag haben Sie zum letzten Mal die Gelegenheit mit auf die Zeitreise zu gehen. Meine Empfehlung!

Und ich habe noch einen weiteren Tipp für Sie! Übermorgen, Dienstag Abend, ebenfalls letztmalig Niko von Glasows Alles wird gut im "Stollwerk". Hierzu der Regisseur im Deutschlandradio Kultur (26.05.): "Es wäre schön, wenn nach drei, vier Minuten die Leute nicht mehr drauf sehen, dass da jemand im Rollstuhl ist, sondern man sieht, dass da eine Frau ist, die ein Problem mit einem Mann hat. Und dass die eine blind ist, das ist egal. Also die kommt da rein und möchte singen oder was auch immer und sie hat ein Problem, weil sie Angst hat. Und, dass diese offensichtliche Behinderung, wo man drauf schaut, dass das sich irgendwann in Luft auflöst . . ." Ein Theaterstück mit vierzehn Menschen, die Einblick in ihr Inneres gewähren. Jessica Düster schreibt im Kölner Stadtanzeiger (28.05.): "In seiner ersten Theaterproduktion setzt der Regisseur in gewisser Weise fort, was er mit seinem preisgekrönten Dokumentarfilm "Nobody's Perfect" begann: Vorurteile, Hemmungen und Berührungsängste abzubauen.


Hemmungslos und lustvoll in Melancholie schwelgen können Sie jedenfalls an unserem Konzertabend am Montag mit den SCHMONZETTEN. Hier ein kleiner Einblick (mit einem Mausklick) – aus dem "Keller"-Auftritt im Juni 2009: (YouTube).


Kommen Sie, staunen Sie!
Wir freuen uns,

Ihr

Werner Meyer.

KellerMusik ist eine Kooperation von MEYER RECORDS und THEATER DER KELLER.

Telefonische Kartenreservierung (nur für "KellerMusik" im THEATER DER KELLER) Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221 - 318059 (Ab). Bitte hinterlassen Sie dabei Ihren Namen sowie eine Rufnummer. Kartenreservierung per E-Mail: tickets at theater-der-keller dot de | Karten an der Abendkasse.

Montag, 30. Mai 2011, 20 Uhr
Die Schmonzetten - Always THEATER DER KELLER in Kooperation mit MEYER RECORDS

Die Schmonzetten versetzen den Zuhörer in die Atmosphäre der Cafés der 1920er und 30er Jahre. Die charmanten Schmuckstücke der Salonmusik, in dreistimmigen Gesangs-Arrangements von "Papa" Joe Buschmann, treffen virtuos und sentimental direkt ins Herz.

Aglaja Camphausen – Cello/Gesang
Edith Langgartner – Kontrabass/Gesang
Nadine-Goussi Aguigah –Violine/Gesang
"Papa" Joe Buschmann – Arrangements/Piano

KellerMusik: EUR 14,- / 10,- zzgl. VVK | Es besteht freie Platzwahl!


Theaterkasse | Telefonische Reservierung | Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221-31 80 59 | Sprechen Sie uns auf den Anrufbeantworter. Bitte hinterlassen Sie dabei Ihren Namen sowie eine Rufnummer. | E-Mail | tickets at theater-der-keller dot de | Abendkasse im Foyer an Vorstellungstagen Di - Sa 18 - 22 Uhr | So 16 - 20 Uhr

Tipp! Dienstag, 31. Mai 2011, 20:30 Uhr


Niko von Glasows »Alles wird gut«

sommerblut Internationales Kulturfestival

Regie: Niko von Glasow
Regieassistenz: Florian Seibel

Projektleitung: Rolf Emmerich
Projektassistenz: Simon Siepermann



Mit: Jan Dziobek, Marvin Fuchs, Oliver Grice, Christiane Grieb, Milena Gülergür, Leslie Mader, Mirco Monshausen, Bettina Muckenhaupt, Sofia Plich, Nico Randel, Annika Reinicke, Manon Wetzel, Christina Zajber, Jana Zöll.

Der in Köln geborene Regisseur Niko von Glasow begann seine Ausbildung bei Rainer Werner Fassbinder und Peter Zadek. Er zählt zu den wenigen international preisgekrönten Kino- und Theaterregisseuren mit Behinderung. Für „NoBody´s Perfect“, einen Film, in dem 12 contergangeschädigte Protagonisten für einen Aktkalender posieren, erhielt er den Deutschen Filmpreis.

Der König aller deutschen Talentshows lädt zur größten Castingshow Deutschlands ein . . . im Warteraum treffen Menschen mit ungewöhnlichen Schicksalen und großen Träumen aufeinander. Menschen mit körperlichen und geistigen Seltsamkeiten; lang- und kurz-armige, gelähmte Tänzer, Blinde oder Narren, die die Wahrheit sagen. Sie schreien, lachen, weinen und warten. Ihre Träume und Sehnsüchte könnten unterschiedlicher nicht sein, und alle hoffen auf die Chance ihres Lebens.

Dienstag, 31. Mai, Beginn: 20:30 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck, Eintritt: AK 15,- (erm. 9,-)

Montag 27. Juni 2011 | 20 Uhr
Richard Bargel – „Der nackte Wahnsinn“- Text & Musik THEATER DER KELLER in Kooperation mit MEYER RECORDS

Richard Bargel, das deutsche Blues-Urgestein ist mehr als „nur“ Bluesmusiker der internationalen Musikszene, er präsentiert sich auch seit Jahren als Schriftsteller. Zur Aufführung kommen seine skurril-grotesken, teils tragisch-komischen Kurzgeschichten und Gedichte, satirische, kabarettreife Minidialoge, sowie scharfzüngige Aphorismen, die zielgenau ins Schwarze treffen.

KellerMusik: EUR 14,- / 10,- zzgl. VVK
Es besteht freie Sitzplatzwahl!

Theaterkasse
Telefonische Reservierung Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221-31 80 59
Fax | 0221-31 41 10
E-Mail | tickets at theater-der-keller dot de

Abendkasse im Foyer an Vorstellungstagen (Mo) Di - Sa 18 - 22Uhr | So 16 - 20 Uhr

Kartenreservierung im Internet bei offTicket (zzgl. 10%) und über KölnTicket (zzgl. VVK) an allen Vorverkaufstellen. Auch hier gehts zum online-Kartenkauf.

Pressemitteilung von Christine von Langa

www.greatvintageloudspeakers.com

Kilimanjaro-Series Field-Coil Speaker(s) – Realistic Reproducer

 
Moderne Feldspulenlautsprecher für die Musikbegeisterten dieser Welt
 
Mit dem Bekenntnis zur Perfektion entstehen bei Wolf von Langa Schallwandler mit linearem Frequenzgang, ausgedehntem Übertragungsbereich, extrem niedrigen Verzerrungswerten und einem explosiven Wirkungsgrad.
 
Hiermit stellen wir Ihnen die drei Neuerungen dieses Jahres zur Highend 2011 vor: 
Kilimanjaro-Series A1000WVL Tiefton-,
A2000WVL Mittelton- und den A3000WVL Mittelhochtonlautsprecher.
 
Die Produktion erfolgt in reiner Handarbeit und mit großem Materialeinsatz. Wolf von Langa investiert in Qualität.
 
Jeder dieser Lautsprecher vereint grenzenlose Kraft in einem geometrisch optimierten Luftspalt aus reinstem Eisen mit extremer mechanischer Stabilität der Membran aus neuester Fertigung und unschlagbar gutem Masse/Festigkeitsverhältnis.
 
Der Frequenzumfang jedes einzelnen Treibers ermöglicht die Wiedergabe in beachtlicher Oktavbandbreite. Das gesamte Grundton- und Oberwellenspektrum natürlicher Instrumente und Stimmen kann mit diesen Schallwandlern realistisch reproduziert werden. 
 
Die Messtechnik bestätigt diesen modernen Treibern Phasenstabilität, geringste Klirrwerte und hervorragend glatte Amplitudenfrequenzgänge – und sie sehen dabei richtig gut aus.
 
Wer seine Chassis in Neunkirchen abholt, wird noch einmal zum Kind, egal ob reich oder arm.
 
Kilimanjaro-Series Field-Coil Speaker(s) 
Manufactured by Wolf von Langa, distributed by Christine von Langa, Rödlas 54, 91077 Neunkirchen, Deutschland 
www.kilimanjaro-series.com / listen at kilimanjaro-series dot com
 
Und noch eine Neuerung:
 
Blumenhofer-Acoustics stellt seine neuen exklusiven Lautsprecher vor. Diese heben sich auf verblüffende Weise von den hochkarätigen Mitbewerbern ab. Denn während sich diese in wilden Formspielereien vergehen, geht Thomas Blumenhofer ganz puristisch funktional zu Werk. Das Marketing des Unternehmens nimmt sich bescheiden aus. Blumenhofer-Acoustics verlässt sich auf Mundpropaganda.
 
Besuchen Sie unsere Website für mehr Information und sehen Sie sich die Ausstellungsstücke am Stand da capo, Halle 3 B10 und Blumenhofer-Acoustics Halle 3 A03-B04 an.

 


Kurzinformation Great Vintage Loudspeakers
Great Vintage Loudspeakers ist ein spezialisierter Vertrieb für hochwertige Lautsprechertechnik im deutschsprachigem Raum. Die Marke Wolf von Langa und Kilimanjaro-Series Field-Coil Speaker(s) vertreibt Christine von Langa / Great Vintage Loudspeakers weltweit und exklusiv. Die Zielgruppe sind Menschen, die Wert auf Qualität, Verarbeitung und den kleinen aber feinen Unterschied legen: Made in Germany. Auch junge Menschen stehen im Mittelpunkt der Vertriebspolitik – die Produkte sind allesamt preislich erreichbar. Natürlich adressiert der Vertrieb nach wie vor Hersteller und Händler im Ausland.


Kontakt für Produktanfragen

Wolf von Langa
Telefon +49 (0) 9192/99 69 26
E-Mail: vlanga at googlemail dot com

Kontakt für Presseanfragen

Christine von Langa
WWW: www.greatvintageloudspeakers.com
E-Mail: cvl at greatvintageloudspeakers dot com

Horn Audiophiles

3-Phasen - Reinigungs-Set für Cinchbuchsen

Sehr geehrte Damen und Herren,  

gerne informieren wir Sie über unser neues Produkt

„3-Phasen - Reinigungs-Set für Cinchbuchsen”

Hiermit kann die "Frequenzweiche" aus dem Signalweg der Komponenten entfernt werden.

Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte der beigefügten pdf-Datei.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Horn Audiophiles-Team

Horn Audiophiles
Domänenweg 1
32369 Rahden
Tel.: 05771 - 91 30 747
Fax: 05771 - 91 30 757
Email: horn.audiophiles@t-online.de
/font>
Internet: www.horn-audiophiles.de

Neuigkeiten von Audible Emotions

Neuigkeiten

  • Die AE Walsh 2000 mit neuem Langhubtreiber sind ab sofort 
    in Wiesbaden und in Horb zum Probehören verfügbar. 
     
  • Probehören in Köln: Am Samstag 14. Mai 2011. Jetzt anmelden
  • Verbinden Sie Ihren Messebesuch auf der High End mit einem
    Probehören in München: Am 21. Mai 2011. Jetzt anmelden
  • Interesse an Probehörsitzungen in Ihrer Nähe?
    Lassen Sie uns wissen, wo die nächste Sitzung stattfinden soll.

Neues aus der Musikkammer

Der Bellari Tube Phono Preamp "VP 130"

Neues aus der Musikkammer

 

Jetzt in Deutschland wieder erhältlich: Der Bellari Tube Phono          Preamp "VP 130" .

Exclusiv bei der Musikkammer mit einer besonderen Röhren-bestückung !

Schauen Sie mal in unser "Journal", dort finden Sie weitere Informationen zu diesem Produkt .


Musikkammer
Friedel Wilhelm Plöger
Pater-Delp-Straße 10
47877 Willich
0049 2154 888 99 58


www.musikkammer.de

Meyer Records - News

»So if you know a way I can go from out of this show you know
You could give me a golden glow but you're not trying
You'd never lift a regular hand, you call me a lazy man
Who on earth will ever understand I'm really trying «.

Kevin Coyne [from ‘House On The Hill‘]

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Musik,

wie Sie vielleicht bereits aus der Tagespresse erfahren haben, müssen wir erstmalig in der Reihe "KellerMusik" einen Termin verschieben. Das Konzert mit Robert Coyne aus London findet nun einen Monat später, am Ostermontag, den 25. April, statt. Auch aus technischen Gründen - Coyne weilt dann für Aufnahmen zu seinem neuen Album in Köln, hat es sich so ergeben. Der ursprünglich für diesen Abend geplante Auftritt der fünf Frauen des billig!-Kollektivs entfällt. Als positiven Effekt wünsche ich mir, mit der Terminänderung auf Ostermontag, auch diejenigen von Ihnen zu erreichen, für die ein Besuch im Theater während der Woche nicht gut einzurichten ist.

Zu Robert Coynes aktuellem Album 'Woodland Conspiracy' schreibt Adrian Wolfen in der März/April Ausgabe 2011 des Gitarren-Fachmagazins Akustik Gitarre:

"Wie alle Produktionen aus dem Hause MEYER RECORDS besticht dieses Album beim ersten Hören erst einmal durch klangliche Transparenz. Sowohl die 180 Gramm-Vinyl-Luxus-Edition als auch die CD-Version hören sich an, als säße Robert Coyne direkt im eigenen Wohnzimmer, seine Gitarre sanft bestreichelnd, mit der Gesangsstimme direkt am Mikro. Die Saiten auf der Martin schnarren so authentisch beim Umgreifen, wie es sich nur Musiker leisten können, die sich vollkommen auf ihre eigene Präsenz verlassen. ..."

Am 29. April schließlich ist die bundesweite Veröffentlichung unseres LIVE im THEATER DER KELLER im vergangenem Frühjahr mitgeschnittenen Konzertes der amerikanischen Folk-Legende Eric Andersen. Ein kleines Promo-Video hierzu, mit u.a. einem Ausschnitt eines Interviews der Schauspielerin Anna Sittler mit Eric Andersen, sowie einem Eindruck von diesem unvergesslichen Konzertabend, einem von Andersens raren Europaauftritten, sehen Sie hier mit einem Klick (YouTube).

In Erinnerung an unseren am 3. März verstorbenen Freund, dem Rockmusiker Alex Wiska (Alex Oriental Experience, siehe Newsletter vom 10. März), erhält jeder Konzertbesucher am 25. April die nicht auf dem Markt erhältliche Maxi-CD "...Tough Ain't Enough!". Exklusiv von Alex Wiska & Ufo Walter für MEYER RECORDS eingespielt wurde dieser Song die allererste Produktion des Kölner Musiklabels.


Wir freuen uns auf Sie!

Ihr

Werner Meyer.

Telefonische Kartenreservierung Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221 - 318059 (Ab). Bitte hinterlassen Sie dabei Ihren Namen sowie eine Rufnummer. Kartenreservierung per E-Mail: tickets@theater-der-keller.de | Karten an der Abendkasse / Tickets online in Kürze wieder z.B. unter: www.offticket.de und www.koelnticket.de


KellerMusik ist eine Kooperation von MEYER RECORDS und THEATER DER KELLER.

Ostermontag, 25. April 2011, 20 Uhr
Robert Coyne [GB]

 

THEATER DER KELLER in Kooperation mit MEYER RECORDS

Mit seiner LP „Woodland Conspiracy“ zeigt Robert Coyne, dass er auch über ein großes Potential als Singer/Songwriter verfügt. Die Tiefe seiner Texte sind eine Wohltat für Geist und Seele. Der ungeschliffene Akustikgitarrenklang verbunden mit Coynes faszinierendem Gesang verleiht der Musik ihren außergewöhnlichen Reiz. Robert Coynes musikalisches Talent liegt in der Familie, denn sein 2004 verstorbener Vater war der britische Rockmusiker Kevin Coyne.

"Coyne muss nicht spektakulär sein, die faszinierende Schönheit und Schlichtheit seiner warmen Stimme in Verbindung mit der genial gezupften Akustikgitarre überzeugt von selbst." Mary Kaiser, Turbo Booking

Und wieder eine Neuentdeckung bei MEYER RECORDS: Der großartige Robert Coyne hat ein Album für die stillen Momente aufgenommen – intim, faszinierend und melancholisch in einer kongenialen Produktion. Thomas Schmidt, Fachmagazin LP, MAGAZIN FÜR ANALOGES HIFI & VINYL-KULTUR

"Die ausgezeichnete Aufnahme- und Fertigungsqualität steigert das Erlebnis noch, wobei sich das Vinyl klanglich höchstens in Nuancen von der CD unterscheided." Andreas Kunz, STEREO


KellerMusik: EUR 14,- / 10,- zzgl. VVK | Es besteht freie Platzwahl!

Theaterkasse | Telefonische Reservierung | Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221-31 80 59 | Sprechen Sie uns auf den Anrufbeantworter. Bitte hinterlassen Sie dabei Ihren Namen sowie eine Rufnummer. | E-Mail | tickets at theater-der-keller dot de | Abendkasse im Foyer an Vorstellungstagen Di - Sa 18 - 22Uhr | So 16 - 20 Uhr

Montag, 30. Mai 2011, 20 Uhr
Die Schmonzetten - Always

 

THEATER DER KELLER in Kooperation mit MEYER RECORDS

Die Schmonzetten versetzen den Zuhörer in die Atmosphäre der Cafés der 1920er und 30er Jahre. Die charmanten Schmuckstücke der Salonmusik, in dreistimmigen Gesangs-Arrangements von "Papa" Joe Buschmann, treffen virtuos und sentimental direkt ins Herz.[nbsp]

Aglaja Camphausen – Cello/Gesang
Edith Langgartner – Kontrabass/Gesang
Nadine-Goussi Aguigah –Violine/Gesang
Joe Buschmann – Arrangements/Piano

KellerMusik: EUR 14,- / 10,- zzgl. VVK | Es besteht freie Platzwahl!


Theaterkasse | Telefonische Reservierung | Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221-31 80 59 | Sprechen Sie uns auf den Anrufbeantworter. Bitte hinterlassen Sie dabei Ihren Namen sowie eine Rufnummer. | E-Mail | tickets at theater-der-keller dot de | Abendkasse im Foyer an Vorstellungstagen Di - Sa 18 - 22 Uhr | So 16 - 20 Uhr

Montag! 27. Juni 2011 | 20 Uhr
Richard Bargel – „Der nackte Wahnsinn“- Text & Musik

 

THEATER DER KELLER in Kooperation mit MEYER RECORDS

Richard Bargel, das deutsche Blues-Urgestein ist mehr als „nur“ Bluesmusiker der internationalen Musikszene, er präsentiert sich auch seit Jahren als Schriftsteller. Zur Aufführung kommen seine skurril-grotesken, teils tragisch-komischen Kurzgeschichten und Gedichte, satirische, kabarettreife Minidialoge, sowie scharfzüngige Aphorismen, die zielgenau ins Schwarze treffen.

KellerMusik: EUR 14,- / 10,- zzgl. VVK
Es besteht freie Sitzplatzwahl!

Theaterkasse
Telefonische Reservierung Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221-31 80 59
Fax | 0221-31 41 10
E-Mail | tickets at theater-der-keller dot de

Abendkasse im Foyer an Vorstellungstagen (Mo) Di - Sa 18 - 22Uhr | So 16 - 20 Uhr

Kartenreservierung im Internet bei offTicket (zzgl. 10%) und über KölnTicket (zzgl. VVK) an allen Vorverkaufstellen. Auch hier gehts zum online-Kartenkauf.

Audible Emotions und die AAA kooperieren

Mitglieder-Rabatt von 7,5%

Audible Emotions und die AAA kooperieren



Die AAA-Mitgliedsfirma Audible Emotions bietet ab sofort, exklusiv für unsere Mitglieder, 7,5% Rabatt auf ihre Produkte an.

www.audible-emotions.de

Meyer Records - News

Protestlieder

»... except for the turning of night into day and the turning of day into cursing«.
Townes Van Zandt, Rake

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Musik,


"Der Protestsong ist eine vorzugsweise mit Hilfe einer Akustikgitarre verbreitete Massenvernichtungswaffe die besonders von Randgruppen aufgrund ihrer Flexibilität gerne verwendet wird." (STUPIDEDIA)

als ich obige Beschreibung in der freien Humor- und Satire-Enzyklopädie entdeckte, musste ich doch schmunzeln. Weiter heißt es hier:

"... dass der Jugendliche beginnt mit Protestsongs zu experimentieren um gegen seine Eltern zu rebellieren. ... Dieser Grund erledigt sich heute allerdings immer mehr, weil die meisten Eltern Alt-68er sind und die Jugendlichen zum Kontrast lieber Spießer werden."

Liebe jung gebliebenen Alt-68er, liebe Jugendliche, ihr seid herzlich eingeladen! Kommenden Montag, dem 28. Februar haben wir live aus Birmingham den Protestsänger Michael Weston King zu Gast auf der Bühne des traditionsreichen THEATER DER KELLER.

Es erwarten Sie richtige Protestsongs, genau diese, an die wir uns aus den sechziger Jahren erinnern. "’Hey Ma, I'm Coming Home’ ist ein Weston King Original und einfach einer der besten Protestsongs, die jemals geschrieben wurden", schreibt Malcolm Carter über Kings neues Album. Die Lieder von Phil Ochs oder Dylan’s ‘I Pity the Poor Immigrant’ - wieder top aktuell!

Ich traf Michael Weston King im vergangenem Jahr im Blue Shell und habe bei der Gelegenheit einen kleinen Ausschnitt festgehalten. Hier zusehen mit einem Klick (YouTube).

Als ’special guest’ mit auf der Bühne am kommenden Montag ist der von mir sehr geschätzte deutsche Liedermacher Gerd Schinkel. Anbei eine Posterabbildung, die den Zeitgeist der einstigen Liedermacher-Szene perfekt wiedergibt und wieder neu Lust auf (sanfte) Rebellion macht.

"May your heart always be joyful,
May your song always be sung,
May you stay forever young." (B. Dylan)

Herzlichst

Ihr

Werner Meyer.



Telefonische Kartenreservierung Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221 - 318059 (Ab). Bitte hinterlassen Sie dabei Ihren Namen sowie eine Rufnummer. Kartenreservierung per E-Mail: tickets at theater-der-keller dot de | Karten an der Abendkasse / Tickets online z.B. unter: offticket


KellerMusik ist eine Kooperation von MEYER RECORDS und THEATER DER KELLER.

Montag, 28. Februar 2011, 20 Uhr


Michael Weston King [GB] w/ Special Guest: Gerd Schinkel [D] THEATER DER KELLER in Kooperation mit MEYER RECORDS

"Ich hatte genug, stieg aus und ging zurück in die Folkclubs mit meiner akustischen Gitarre. MWK

Michael Weston King war von 1994 bis 2001 der Kopf der Alternativen-Country-Band "The Good Sons" und ist heute als Solomusiker aktiv. King arbeitete unter anderem mit Jackie Leven, Townes Van Zandt und Chris Hillman.

"Michael Weston King has a voice part Nashville balladeer and part Alt Country hero . . . a cross between Nick Cave and Rodney Crowell." THE INDEPENDENT | "Like Tim Hardin, Phil Ochs or Townes van Zandt, King transmutes squalor and self-laceration into pure gold." MOJO

Gerd Schinkel ist Radio-Journalist, Autor und Liedermacher. Mit seinen eigenen und "recycelten" Lieder in deutscher Sprache tritt er seit über vierzig Jahren auf (Burg Waldeck). Legendär sind auch seine strikt nicht-öffentlichen "Besenkammer-Konzerte".

Michael Weston King – Gesang, Gitarre | Special Guest – Gerd Schinkel | Anmoderation: Richard Bargel

KellerMusik: EUR 14,- / 10,- zzgl. VVK | Es besteht freie Platzwahl!

Kartenreservierung im Internet bei offTicket (zzgl. 10%) und über KölnTicket (zzgl. VVK) an allen Vorverkaufstellen. Auch hier gehts zum online-Kartenkauf.

Theaterkasse | Telefonische Reservierung | Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221-31 80 59 | Sprechen Sie uns auf den Anrufbeantworter. Bitte hinterlassen Sie dabei Ihren Namen sowie eine Rufnummer. | E-Mail | tickets at theater-der-keller dot de | Abendkasse im Foyer an Vorstellungstagen Di - Sa 18 - 22Uhr | So 16 - 20 Uhr

120

Montag, 28. März 2011, 20 Uhr


Robert Coyne [GB]

THEATER DER KELLER in Kooperation mit MEYER RECORDS

Und wieder eine Neuentdeckung bei MEYER RECORDS: Der großartige Robert Coyne hat ein Album für die stillen Momente aufgenommen – intim, faszinierend und melancholisch in einer kongenialen Produktion. Thomas Schmidt, Fachmagazin LP, MAGAZIN FÜR ANALOGES HIFI & VINYL-KULTUR

Mit seiner LP „Woodland Conspiracy“ zeigt Robert Coyne, dass er auch über ein großes Potential als Singer/Songwriter verfügt. Die Tiefe seiner Texte sind eine Wohltat für Geist und Seele. Der ungeschliffene Akustikgitarrenklang verbunden mit Coynes faszinierendem Gesang verleiht der Musik ihren außergewöhnlichen Reiz. Robert Coynes musikalisches Talent liegt in der Familie, denn sein 2004 verstorbener Vater war der britische Rockmusiker Kevin Coyne.

"Coyne muss nicht spektakulär sein, die faszinierende Schönheit und Schlichtheit seiner warmen Stimme in Verbindung mit der genial gezupften Akustikgitarre überzeugt von selbst." Mary Kaiser, Turbo Booking

"Die ausgezeichnete Aufnahme- und Fertigungsqualität steigert das Erlebnis noch, wobei sich das Vinyl klanglich höchstens in Nuancen von der CD unterscheided." Andreas Kunz, STEREO



KellerMusik: EUR 14,- / 10,- zzgl. VVK | Es besteht freie Platzwahl!

Theaterkasse | Telefonische Reservierung | Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221-31 80 59 | Sprechen Sie uns auf den Anrufbeantworter. Bitte hinterlassen Sie dabei Ihren Namen sowie eine Rufnummer. | E-Mail | tickets at theater-der-keller dot de | Abendkasse im Foyer an Vorstellungstagen Di - Sa 18 - 22Uhr | So 16 - 20 Uhr

Kartenreservierung online im Internet: KölnTicket.

MEYER RECORDS Neuerscheinungen 2010/11

Weitere Nachrichten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29