Analogue Audio Association

Verein zur Erhaltung und Förderung der analogen Musikaufnahme und -wiedergabe e.V.

Premiere bei PhonoPhono: Avalon Idea

Avalon Acoustics hat einen neuen Lautsprecher entwickelt. Auf Basis der legendären Avalon Ascendant entstand ein neuer Lautsprecher, der die Tugenden von Avalon Acoustics in einem besonders kompakten Gehäuse verwirklicht.

Wir freuen uns, diesen wundervollen Lautsprecher als
Deutschlandpremiere in Berlin vorstellen zu können.

Ich möchte Sie ganz herzlich einladen zu unserer Premierenfeier!

19. November 2011
14-16 Uhr

PhonoPhono
Bergmannstraße 17
10961 Berlin

Premierenfeier
Avalon Idea

Die Veranstaltung ist öffentlich, Sie sind ganz herzlich zu
dieser Feier eingeladen.

Die neue Avalon Idea wird einen Verkaufspreis von ca. 10.000€ je Paar haben. Sie steht bereits bei uns. Sollten Sie nähere Informationen benötigen, so freuen wir uns, wenn Sie sich an uns oder den deutschen Vertrieb Active Audio (Herr Harald Hofmann, Tel. 0911-880 330) wenden.


Sie finden weitere Informationen in der beigefügten pdf-Datei und
unter www.phonophono.de.

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Peter Lützelberger

PhonoPhono e.K.
Bergmannstraße 17 / 10961 Berlin
Tel.: 030 79 74 18 35 / Fax.: 030 79 74 18 36
 

 

klangBilder|11

Am Puls der Musik

Nach der fulminanten Jubiläumsmesse im letzten Jahr sorgt Österreichs wichtigste Audio-Erlebnis-Messe für erneutes Aufhorchen: Die bekannten klangTouren mit audiophilen Köstlichkeiten im Hörvergleich wurden ebenso erweitert wie das tägliche Infotainment- und Live-Konzert-Programm. In Wien klingt es einfach gut, weil man hier Musik noch liebt und lebt. Und weil wir nach wie vor in Wohnraum-ähnlichen Salons und Zimmern vorführen. Das elegante Hotel Hilton Vienna Plaza an der Ringstraße – unweit von Musikverein und Staatsoper - beherbergt die klangBilder|11 zwischen 11. und 13. November 2011.
 

klangbilder.eu

Neues aus der Musikkammer

Verehrte Musikfreunde!

Auf der Startseite unserer Homepage werden wir in loser Folge bemerkenswerte Produkte rund um das schöne Hobby "Schallplatte" vorstellen. Dabei nehmen wir besondere musikalische Kleinode in den Fokus unserer Betrachtungen, denen  in dem unübersichtlich gewordenen Marktsegment "Hifi" ansonsten zu wenig Beachtung geschenkt wird. Daher werden Sie den ein oder anderen qualitativen Exoten bei uns entdecken. Wir sind der Meinung: High End ist nicht abhängig vom Preis, sondern eine Frage der überlegten Zusammenstellung von Einzelkomponenten und Zubehör. Oftmals sind es Produkte, die  nicht  in den einschlägig bekannten Zeitschriften beworben werden und dennoch über eine außergewöhnliche musikalische Qualität verfügen. Bilden Sie sich ihr eigenes Urteil -unabhängig von der Testsieger Mentalität. Wir wollen Ihnen dazu Mut machen. Als kleiner nebengewerblicher Händler  haben  wir Freude daran Sie auf diesem Weg zu begleiten.

Tonträger, Zubehör und "srm design" können Sie auch weiterhin in unserem online shop bestellen.

Sollten Sie sich für ein Produkt interessieren, so scheuen Sie sich nicht, einen persönlichen Hörtermin  mit uns zu vereinbaren. Wir nehmen uns Zeit für Sie - auch und gerade am Wochenende. Probehören von Tonträgern ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Dabei lernen Sie dann auch gleich die vorzüglichen Geräte in unserem Wohnraumstudio kennen.

Übrigens: In der Zwischenzeit reinigen wir Ihre mitgebrachten Schallplatten Schätzchen auf unserer professionellen Lp Waschmaschine.

Hearing is believing!

Ihr

Friedel Plöger

Zweite Hausmesse im November

 

Vom 25-27. November veranstaltet die "Musikkammer" eine Hausmesse.

Unter dem Thema "Kleine Lautsprecher ganz groß" werden unterschiedliche, speziell für kleine bis mittelgroße Wohnräume konzipierte Lautsprechersysteme vorgestellt. Eine intensive, emotionale Musikwidergabe wird garantiert. Seien Sie dabei und erleben Sie die Deutschlandpremiere des japanischen Mini Monitors Tedius von ARACRAFT:

Gehört wird überwiegend mit Produkten, die mittlerweile als Klassiker der Musikwiedergabe gelten: SOTA Plattenspieler, AIR TIGHT Röhrenverstärker und Lautsprecher, KOETSU, SHELTER und PHASE TECH Tonabnehmer, Kabel von ANALOG TOOLS und WSS sowie die gesamte Gerätelinie der schwedischen Manufaktur HARMONY DESIGN.

Zwischen den Vorführungen erhalten die Besucher ausreichend Gelegenheit das hauseigene Zubehör von SRM DESIGN zu begutachten.

Stöbern Sie in unserem umfangreichen neuen und gebrauchten Vinylangebot bei Klassik und Jazz und entdecken Sie Raritäten aus der Musikgeschichte.

Unsere Räume sind optimiert mit Akustik Elementen der Firma "klangFarbe"(Bild)!

Nähere Informationen und Anmeldung unter:

Tel.: 02154/888 99 58


www.musikkammer.de

Meyer Records - News

»Good morning America how are you?
Don't you know me I'm your native son,
I'm the train they call The City of New Orleans,
I'll be gone five hundred miles when the day is done.«.

Steve Goodman / City of New Orleans

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Theater und Musik,

es ist gut 14 Tage her, da treffe ich in Binz auf Rügen den Straßensänger Honky Tonk Hugo aus Dresden. Mit Hut und weißem Rauschebart singt er mit kräftiger Stimme den City of New Orleans-Klassiker und begleitet sich dabei auf der Gitarre, Mundharmonika und Trommel. Zwischendurch ein Dankeschön an die verweilenden Passanten der belebten Einkaufsmeile, die den geöffneten Gitarrenkoffer mit Hartgeld füllen und hin und wieder auch einen CD-Kauf tätigen. Eine CD mit Coverversionen der gleichen Liga wie s.o. Wieso, so frage ich ihn, spielt er keine eigenen Stücke? ... und bekomme zur Antwort "die Leute möchten das hören was sie kennen!"

Pünktlich zur Eröffnung der neuen Spielzeit 2011/12 begrüßen wir Sie wieder bei KellerMusik, der monatlichen Veranstaltungsreihe jeden letzten Montag im Monat auf der Bühne des traditionsreichen Theaters in der Kleingedankstraße am Kölner Volksgarten. Hören Sie Neues! Musiker und Interpreten mit eigenen Kreationen die bereits ganz vorne spielen oder jedenfalls das Zeug zum Klassiker haben. Heißen Sie mit uns und der neuen Gastgeberin der Reihe Amy Antin die Band Frühling in Braziers am Montag, den 26. September willkommen!

Desweiteren erlaube ich mir den Hinweis auf die aktuelle Veröffentlichung der MEYER RECORDS Various Artists – Vol. III, über die Le Forum d'Vinyl schreibt "Highlight des Monats! Dieses Album ist nicht nur ein außergewöhnlich guter Sampler sondern eine musikalische Schatztruhe par excellence!" Wir werden diese Neuheit auf CD + audiophiler Vinyl-Schallplatte am Konzertabend zum Special Preis anbieten.

Alle Infos in diesem Newsletter!

Herzlich Willkommen

Ihr

Werner Meyer.


KellerMusik ist eine Kooperation von MEYER RECORDS und THEATER DER KELLER.

KellerMusik: EUR 14,- / 10,- zzgl. VVK | Es besteht freie Platzwahl!
Kartenreservierung im Internet bei offTicket (zzgl. 10%) und über KölnTicket (zzgl. VVK) an allen Vorverkaufstellen.

Telefonische Kartenreservierung Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221 - 318059 (Ab). Bitte hinterlassen Sie dabei Ihren Namen sowie eine Rufnummer. Kartenreservierung per E-Mail: tickets at theater-der-keller dot de | Karten auch an der Abendkasse. Eintritt EUR 14,-/ erm. EUR 10,-.

Die Gastgeberin von KellerMusik in der Spielzeit 2011/12

AMY ANTIN


„Seit vielen Jahren ist die Songwriterin, Sänger- und Malerin Amy Antin eine Kölner Institution. Das liegt zu einem großen Teil an ihren wunderschönen Songs, in denen sie sich ironisch und hintersinnig mit den Unzulänglichkeiten des Lebens auseinandersetzt. Darüber hinaus zeigt die Amerikanerin viel Engagement für die lokale Musikszene ihrer Wahlheimat. In der von ihr ins Leben gerufenen Konzertreihe „Room" tritt sie seit Jahren mit wechselnden Musikern aus Köln und Umgebung auf. Das ermöglicht nicht nur vielen Tonkünstlern einem Auftritt vor interessiertem Publikum, sondern führt auch immer wieder zu neuen musikalischen Highlights ..." Tipp: Musik, Kölner Illustrierte / Foto ©MEYER ORIGINALS

Montag, 26. September 2011, 20 Uhr Frühling in Braziers - "LIVE"



Frühling in Braziers am 26.09. sind: Jürgen Dahmen – Piano (Nighthawks, Temptations) / Dirk Herweg – Draht, Gitarre (Dunkelziffer, Jaki Liebezeit's Club Off Chaos) / Thomas Kessler – Synth. (Thomas Kessler Group, Trance Groove) /Konstantin Wienstroer – Kontrabass (Mainpoint, André Krengel Acoustic Embassy) und Stefan Krachten – Schlagzeug (jango edwards friends roadshow, trance groove, dunkelziffer, fred banana combo) www.stefan-krachten.de


KellerMusik: EUR 14,- / 10,- zzgl. VVK | Es besteht freie Platzwahl! Kartenreservierung im Internet bei offTicket (zzgl. 10%) und über KölnTicket (zzgl. VVK) an allen Vorverkaufstellen.

Theaterkasse | Telefonische Reservierung | Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221-31 80 59 | Sprechen Sie uns auf den Anrufbeantworter. Bitte hinterlassen Sie dabei Ihren Namen sowie eine Rufnummer. | E-Mail | tickets at theater-der-keller dot de | Abendkasse im Foyer an Vorstellungstagen Di - Sa 18 - 22 Uhr | So 16 - 20 Uhr

Various Artists | Volume Three

Various Artists

Volume Three

MEYER RECORDS no 171 (CD)
MEYER RECORDS no 170 (Audiophile LP – 180g Vinyl – Klappcover)
Reinhören/CD-Bestellen


Nein, das ist nicht nur eine Werkschau des rührigen Kölner Labels MEYER RECORDS, sondern vielmehr ein musikalisches Schatzkästchen mit vielen wertvollen, seltenen Perlen. Eingepackt sind die Perlen in all das, was eine gelungene Produktion braucht: Emotion, Leidenschaft, hervorragende Klangqualität und ein tolles Cover.

Den Anfang des sauber gepressten 180 Gramm schweren Longplayers macht die gebürtige New Yorkerin Amy Antin mit dem Song „Friday Night“. Zu einem kraftvoll-groovenden Bass-Riff schlängelt sich ein glocken-klares Piano, das die perfekte Begleitung bildet zu Antin ́s wunderschönem Gesang. Robert Coyne folgt mit „My Mind Is Blown“. Coyne hat das, was für einen ausgereiften Künstler sehr wichtig ist, nämlich einen eigenen Stil. Sein Gitarren-Picking ist fast schon wahnwitzig, seine Stimme wundersam weich, seine Melodien immer überraschend und angenehm unberechenbar und seine Lyrics voller Geheimnisse.

Eine kleine Sensation ist es schon, dass es Werner Meyer nach Vol. 2 nun ein zweites Mal gelungen ist, ein Stück von Willy DeVille herauszubringen, das so noch nicht veröffentlicht wurde. „Nightfalls“, aufgenommen bei einem Proben-Mitschnitt 2002 in New York zur Vorbereitung auf seine anschließende Tour ist eine eindringliche Ballade, die das Thema mystischer und magischer Momente zwischen dem Ende der Nacht und dem Beginn eines neuen Tages, hat. Der melodramatische Gesang DeVilles, spärlich begleitet von Kontrabass und Piano, bleibt lange im Gehörgang haften. Ein weiterer Höhepunkt ist ein Stück von Eric Andersen, das bei den Aufnahmen zu „The Cologne Concert“ mitgeschnitten wurde und nun gewissermaßen als „Zugabe“ veröffentlicht wird: „Moonchild Riversong“. Rich Schwab, Ex-Schroeder Roadshow-Bassist steuert zusammen mit der Sängerin von Wonderwall eLa Paul zwei wunderschöne Songs bei: das groovige „501“ und „See Saw“. Schwab ́s dunkel-raue Stimme wurde dabei hervorragend von Reinhard Kobialka eingefangen. Mick Fitzgerald besingt eindrucksvoll schwermütig den „New Years Day“, während Ileana Florentina Tautu „Ausgeliefert“ ist. Das einzige in Deutsch gesungene Lied ist ein Chanson mit Tiefgang.

Mit Little Red Taxi Girl führt Vol. 3 eine frische, unverkrampft und aufregend zugleich aufspielende, neue Band ein. Die beiden Titel „Walking Blues“ und „Song Of A Lonesome“ gehen in Herz und Bein. Und dass sie so angenehm übers Ohr marschieren, hat mit dem hervorragenden Studio Wolfgang Feder zu tun, das die Instrumente und Stimmen so luftig-duftig aufs Band gebannt hat. Anna Sittler, eine „alte“ Bekannte aus dem Hause Meyer, besingt im wahrsten Sinne des Wortes traumhaft „17 Pink Elephants“. Geschlossen wird die musikalische Schatztruhe von Freddy Koella, legendärer Sideman von Bob Dylan und Willy DeVille, mit einem Violin-Solo zu Ehren seines verstorbenen Freundes: „For Kenny“. Ein sehr würdiger Abschluss. Die LP kommt im aufwändig gestaltetem Klapp-Cover mit Beiblatt, das schöne Fotos und Texte zu den einzelnen Künstlern beinhaltet. Das Cover Design und die Photos stammen vom Produzenten Werner Meyer himself, die ausführlichen Liner Notes hat Reinhard Lüke geschrieben. Gemastert wurde die LP von keinem geringeren als Günter Pauler.

Ein wunderschönes Album in erstklassiger Klangqualität, die einen besonderen Platz in der Plattensammlung mehr als verdient hat! (Le Forum d'Vinyl 08/11)

(Das Coverbild zeigt Nadine Henning in dem Stück out trips. Konzept & Regie: Charlott Dahmen, Stephan Isermann / Projektleitung: Rolf Emmerich, Anm. d. Red.)

1. Amy Antin - Friday Night 2. Robert Coyne - My Mind Is Blown 3. Rich Schwab w/ eLa Paul - 501 4. Willy DeVille - Nightfalls 5. Little Red Taxi Girl & The Never Going Homes - Walking Blues 6. Mick Fitzgerald - New Years Day (live) 7. Ileana Florentina Tautu - Ausgeliefert 8. Rich Schwab w/ eLa Paul - See Saw 9. Eric Andersen - Moonchild Riversong (live) 10. Anna Sittler - Pink Elefant 11. Little Red Taxi Girl - Song of a Lonesome 12. Freddy Koella - For Kenny

Indiana Line jetzt bei Dietmar Hölper

Frisch aus Italien.....

Ab sofort übernimmt die Firma HVH, in Person von Dietmar Hölper, vielen bekannt als langjähriger Handelsvertreter für die Produkte von Cayin, Lyric und ehemals Triangle, den Import und Deutschlandvertrieb von Indiana Line Lautsprechern.

Indiana Line wurde Anfang der 70er Jahre gegründet und gehört somit zu den ältesten Lautsprecherherstellern Italiens. Im Jahre 2006 wurde Indiana Line durch die Coral Electronic srl, mit Sitz in Turin, übernommen. Coral Electronic ist heute einer der größten Hersteller und Distributoren für Hifi-Lautsprecher in Italien.

Das Programm von Indiana Line umfasst neben exzellenten Hifi-
Lautsprechern auch Center- und Surroundlautsprecher, Subwoofer, kleine Satellitensysteme, Outdoor- und Einbaulautsprecher.

Die Lautsprecher zeichnen sich durch saubere Verarbeitung mit
italienischem Flair, verbunden mit aktueller Technik und einem schönen natürlichen Klang aus.

Nahezu unglaublich sind das Preisgefüge und die Vielfalt der angebotenen Modelle:

So liegt der teuerste Standlautsprecher, die Musa 505 gerade mal bei 950€ das Paar. Bis zum Einstiegsmodell, der Nota 550, welches als 3-Wege Standsäule nur mit 450 € das Paar zu Buche schlägt, werden insgesamt 5 verschiedene Modelle in 9 Ausführungen angeboten. Auch Echtholz-Furnier oder schwarz Hochglanz Ausführungen sind erhältlich. Bei den Kompakt-Lautsprechern können Sie zwischen 8 Modellen, in 16 Ausführungen, welche in einem Preisbereich von 200 € - 500 € das Paar liegen, wählen.

Da kann man nur sagen: Hören Sie mit den "Indianern" das Gras wachsen. Sehen, hören, fühlen.

Das Händlernetz befindet sich gerade im Aufbau.

Mehr unter: www.indiana-line.de oder www.dietmar-hoelper.de



Danke für Ihre Bemühungen und viele Grüße

Dietmar Hölper

HVH
Handelsvertretung
Cayin - Lyric

Deutschlandvertrieb
indiana line

Dietmar Hölper
Kirchstr. 18
56459 Ailertchen
Tel./Fax. 02663/7347
Mobil 0170/5413406
www.dietmar-hoelper.de

www.indiana-line.de

 

HiFi-Zeile Worpswede Workshop 2011

Am 24.und 25. September wird Herr Wittig von der HiFiZeile zusammen mit ein paar externen Referenten Einblicke in seine Arbeit geben. 

Link zur Veranstaltung: www.hifi-zeile.de/workshop2011

RAE-Akustik: Analog-Tage in Dortmund

Analog-Tage in Dortmund mit der Zeitschrift STEREO

Am 17. September ab 10:00Uhr erwartet Sie das Team vom RAE-Akustik Studio 2 in Dortmund, STEREO PREMIUM PARTNER, zu ihrem ersten Workshop. Die analoge Musikwiedergabe ist Thema des Workshops. Hochwertiges Analog-Hifi ist bei RAE-Akustik nach wie vor eine feste Größe. Den Workshop wird Matthias Böde von der Zeitschrift STEREO leiten. Eine sorgsam zusammengestellte Auswahl an Plattenspielern, Phonokabeln und Phonoverstärkern sowie Plattenwäsche und eine Plattenbörse runden das Programm ab. Für die Plattenwäsche bringen Sie einfach Ihre Platten mit, pro Platte kostet dieser Service 3,50€ und eine NAGAOKA – Antistatichülle No. 102 ist inklusive. Bei der Plattenbörse bieten wir einmalige und seltene Schallplatten zum Aktionspreis an! Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und melden Sie sich noch heute für den Workshop an.

Analog Tage in Dortmund
Wann: Samstag den 17.09.2011 ab 10:00 Uhr
Wo: RAE-Akustik Studio 2, Märkische Straße 125, 44141 Dortmund
Leitung: Matthias Böde, STEREO

Anmeldungen und Info unter (02 31) 86 02 465
oder per Mail info at rae-akustik dot de. Link: Analog-Tage Dortmund

The Sixtonics: Sechs Herren; ein Klang

Herzliche Einladung

The Sixtonics: Sechs Herren – Ein Klang
Conférence: Mary-Ellen Kitchens (Bayerischer Rundfunk)

6. September 2011, 19:00 Uhr

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst,
Eschersheimer Landstraße 29-39,
60322 Frankfurt am Main
http://www.hfmdk-frankfurt.info/


The Sixtonics


Sechs Herren – Ein Klang, der die Konzertbesucher in die 20er u. 30er Jahre entführt. Eine Hommage an die Vokalmusik der „ersten Boygroup der Welt“, den Comedian Harmonists. Perfekt präsentiert und arrangiert durch fünf stimmgewaltige Herren und Pianist. Die „Entführung“ in die Vergangenheit erfolgt nicht nur musikalisch: Extra und einmalig für diesen Abend lebt auch die historische Aufnahmepraxis auf Decelith-Platte mit 78 min−1 (vgl. http://www.iasa-online.de/bericht_2009.html#aufnahmesession) und mittels Bandmaschine und Röhrenmikrofon wieder auf. Die Bandaufzeichnung erfolgt durch die Analogue Audio Association e. V. (http://www.aaanalog.de) in Vertretung von Toningenieur Ulrich Apel (www.apelton.de).


Die Internationale Vereinigung der Schall- und audiovisuellen Archive (IASA) ermöglicht somit einen Einblick in die damalige Aufnahmepraxis und –technik zur Zeit der Comedian Harmonists. Lassen sie sich dieses einmalige Erlebnis nicht entgehen und freuen sie sich auf Sechs Herren – Ein Klang: The Sixtonics!
(http://www.the-sixtonics.de)

Eintritt:
Vorkasse 8,- Euro
Abendkasse 10,- Euro

Reservierung bitte unter:
Frau Claudia Gruner-Koch, Deutsches Rundfunkarchiv
Telefon: 069 / 15687 – 114
E-Mail: Claudia dot Gruner-Koch at dra dot de

Eine Veranstaltung im Rahmen der 42. Internationalen Jahreskonferenz der Internationale Vereinigung der Schall- und audiovisuellen Archive (International Association of Sound and Audiovisual Archives – IASA):
http://www.iasa-conference.com
http://www.iasa-online.de

Möglichkeit zum Erwerb der VinylDisc

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der IASA-Ländergruppe Deutschland/Deutschschweiz e. V. (gegründet 25. April 1980) ist ein einmaliges Tondokument mit einem akustischen Querschnitt einiger Mitgliederarchive erschienen (http://www.iasa-online.de/projekte.html). Es handelt sich dabei um eine VinylDisc (http://de.wikipedia.org/wiki/Schallplatte#Vinyl_Disc), eine Kombination aus einer CD und einer speziellen Schallplatte. Sie besteht aus zwei miteinander verbundenen Schichten. Die silberne Schicht beinhaltet die digitalen Informationen, die obere schwarze Schicht wird durch die Verwendung einer Vinyl-Matrize hergestellt und beinhaltet eine auf Plattenspielern abspielbare Schallplattenrille (33 1/3 min-1). Damit die VinylDisc auf dem Plattenteller fixiert werden kann, liegt ein Adapter aus Schaumstoff zur Reduzierung des Innendurchmessers bei.
Die Auflage ist auf 1016 Exemplare limitiert. Aktuell sind noch einige Exemplare für den freien Verkauf vorhanden.

 

High-End-Tag bei PhonoPhono

-------------------------

3. September 2011
High-End-Tag
12 - 18Uhr

-------------------------

bei PhonoPhono, Bergmannstraße 17, 10961 Berlin.

Bei PhonoPhono werden Neuheiten der besten HiFi-Hersteller der Welt vorgeführt:

- Dynaudio Confidence Signature Lautsprecher
- Jeff Rowland Elektronik
- Avalon Transcendant Lautsprecher
- Gryphon Elektronik
- Brinkmann Plattenspieler
- dCS SACD-Spieler
- neues Zubehör von Furutech

-------------------------
 

Oder kommen Sie gleich bei uns vorbei! Parallel zur Funkausstellung
(IFA Berlin vom 2.-7. 9.2011) spielt bei uns beste Technik mit
wundervoller Musik. Besuchen Sie uns!

Viele Grüße von
Peter Lützelberger

PhonoPhono e.K.
Bergmannstraße 17 / 10961 Berlin
Tel.: 030 79 74 18 35 / Fax.: 030 79 74 18 36

Meyer Records - News

»Bring dich mit, so wie du bist. Du bist perfekt!«.
Blondine in Niko von Glasows »Alles wird gut«

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Theater und Musik,

Sie spielen Violine, Cello und Kontrabass und singen dabei dreistimmig – DIE SCHMONZETTEN sind ein Ensemble Doppelbegabter mit Faible für die Musik der goldenen 20er und 30er Jahre. Sie gastieren kommenden Montag bereits zum dritten Mal! auf der Bühne des Theaters in der Reihe "KellerMusik".

Was wären Die Schmonzetten ohne Joe Buschmann? [Bild, Foto ©MEYER ORIGINALS] Er begleitet sie als Mäzen, spürt vergessene Schätze in historischen Noten­sammlungen auf, die er in Arrangements für das Ensemble verwandelt, und ist ihr Mann am Klavier.

Der Gründer des legendären Jazz-Lokals „Em Streckstrump“ und Papa Joe’s Biersalon „Klimperkasten“ in der Kölner Altstadt, feierte kürzlich seinen 86. Geburtstag! (Mit 15 hatte er sein erstes eigenes Salonorchester. Nach Kriegsende stellte er sein Faible für Musik mit einem Studium an der Musik­hochschule Münster auf solide Beine und trat nebenbei fast täglich als Salonmusiker in englischen Offizierscasinos auf.)

Bei MEYER RECORDS erscheint das neue Album "Die Schmonzetten - Always" als eine Hommage an Joe Buschmann auf CD und audiophiler LP. Ab 30. Juni überall im Fachhandel erhältlich. Doch schon einen Monat eher gibt es die CD für die Besucher des Konzertes im THEATER DER KELLER zu erwerben!

Gleich wie in den immer gut besuchten Schmonzetten-Konzerten, kann man mit der Aufnahme der Stimmung der Salons, Grand Hotels und Clubs der 20er und 30er Jahre frönen – das Repertoire deckt die ganze Bandbreite der damaligen Populärmusik ab: deutsche Schlager und amerikanische Hits von prickelnder Dekadenz, über puren Kitsch, Melodramatischem bis hin zu dadaistisch absurder Komik. Die SCHMONZETTEN lieben und beherrschen das Spiel mit den Nuancen.

Dargestellt in feinen Nuancen auch die große soziale und ökologische Utopie, die vorurteilslose und die Natur respektierende „Multisexuelle Gesellschaft“ zeigt out trips, eine von Charlott Dahmen und Stephan Isermann mit zwanzig jungen Menschen zwischen 16 und 27 erarbeitete Performance, bei der sich das Publikum mit den Schauspielern – zu Fuß und per Bus – durch Teile Kölns bewegt. (Start: Alte Feuerwache) Hierzu schreibt Andreas Falentin in der Juni-Ausgabe des NRW-Fachmagazins theater pur: Das Tollste aber sind die – unterschiedlichst begabten – Schauspieler. Mit welcher Hingabe, mit welchem Ernst und mit welcher mutigen Spontaneität sie bei der Sache sind! Es ist nicht nur der unwiderstehliche Charme des direkten Weges, der so für sich einnimmt, nein, es ist tatsächlich, man verzeihe den nötigen Ausflug ins Pathetische, die ungebremste, reine Lebenskraft und Kreativität der Jugend, die hier ganz freigesetzt worden ist, das Herz wärmt und zu Tränen rührt. Man fragt sich bedauernd: War ich auch mal so? . . . Am heutigen Sonntag haben Sie zum letzten Mal die Gelegenheit mit auf die Zeitreise zu gehen. Meine Empfehlung!

Und ich habe noch einen weiteren Tipp für Sie! Übermorgen, Dienstag Abend, ebenfalls letztmalig Niko von Glasows Alles wird gut im "Stollwerk". Hierzu der Regisseur im Deutschlandradio Kultur (26.05.): "Es wäre schön, wenn nach drei, vier Minuten die Leute nicht mehr drauf sehen, dass da jemand im Rollstuhl ist, sondern man sieht, dass da eine Frau ist, die ein Problem mit einem Mann hat. Und dass die eine blind ist, das ist egal. Also die kommt da rein und möchte singen oder was auch immer und sie hat ein Problem, weil sie Angst hat. Und, dass diese offensichtliche Behinderung, wo man drauf schaut, dass das sich irgendwann in Luft auflöst . . ." Ein Theaterstück mit vierzehn Menschen, die Einblick in ihr Inneres gewähren. Jessica Düster schreibt im Kölner Stadtanzeiger (28.05.): "In seiner ersten Theaterproduktion setzt der Regisseur in gewisser Weise fort, was er mit seinem preisgekrönten Dokumentarfilm "Nobody's Perfect" begann: Vorurteile, Hemmungen und Berührungsängste abzubauen.


Hemmungslos und lustvoll in Melancholie schwelgen können Sie jedenfalls an unserem Konzertabend am Montag mit den SCHMONZETTEN. Hier ein kleiner Einblick (mit einem Mausklick) – aus dem "Keller"-Auftritt im Juni 2009: (YouTube).


Kommen Sie, staunen Sie!
Wir freuen uns,

Ihr

Werner Meyer.

KellerMusik ist eine Kooperation von MEYER RECORDS und THEATER DER KELLER.

Telefonische Kartenreservierung (nur für "KellerMusik" im THEATER DER KELLER) Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221 - 318059 (Ab). Bitte hinterlassen Sie dabei Ihren Namen sowie eine Rufnummer. Kartenreservierung per E-Mail: tickets at theater-der-keller dot de | Karten an der Abendkasse.

Montag, 30. Mai 2011, 20 Uhr
Die Schmonzetten - Always THEATER DER KELLER in Kooperation mit MEYER RECORDS

Die Schmonzetten versetzen den Zuhörer in die Atmosphäre der Cafés der 1920er und 30er Jahre. Die charmanten Schmuckstücke der Salonmusik, in dreistimmigen Gesangs-Arrangements von "Papa" Joe Buschmann, treffen virtuos und sentimental direkt ins Herz.

Aglaja Camphausen – Cello/Gesang
Edith Langgartner – Kontrabass/Gesang
Nadine-Goussi Aguigah –Violine/Gesang
"Papa" Joe Buschmann – Arrangements/Piano

KellerMusik: EUR 14,- / 10,- zzgl. VVK | Es besteht freie Platzwahl!


Theaterkasse | Telefonische Reservierung | Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221-31 80 59 | Sprechen Sie uns auf den Anrufbeantworter. Bitte hinterlassen Sie dabei Ihren Namen sowie eine Rufnummer. | E-Mail | tickets at theater-der-keller dot de | Abendkasse im Foyer an Vorstellungstagen Di - Sa 18 - 22 Uhr | So 16 - 20 Uhr

Tipp! Dienstag, 31. Mai 2011, 20:30 Uhr


Niko von Glasows »Alles wird gut«

sommerblut Internationales Kulturfestival

Regie: Niko von Glasow
Regieassistenz: Florian Seibel

Projektleitung: Rolf Emmerich
Projektassistenz: Simon Siepermann



Mit: Jan Dziobek, Marvin Fuchs, Oliver Grice, Christiane Grieb, Milena Gülergür, Leslie Mader, Mirco Monshausen, Bettina Muckenhaupt, Sofia Plich, Nico Randel, Annika Reinicke, Manon Wetzel, Christina Zajber, Jana Zöll.

Der in Köln geborene Regisseur Niko von Glasow begann seine Ausbildung bei Rainer Werner Fassbinder und Peter Zadek. Er zählt zu den wenigen international preisgekrönten Kino- und Theaterregisseuren mit Behinderung. Für „NoBody´s Perfect“, einen Film, in dem 12 contergangeschädigte Protagonisten für einen Aktkalender posieren, erhielt er den Deutschen Filmpreis.

Der König aller deutschen Talentshows lädt zur größten Castingshow Deutschlands ein . . . im Warteraum treffen Menschen mit ungewöhnlichen Schicksalen und großen Träumen aufeinander. Menschen mit körperlichen und geistigen Seltsamkeiten; lang- und kurz-armige, gelähmte Tänzer, Blinde oder Narren, die die Wahrheit sagen. Sie schreien, lachen, weinen und warten. Ihre Träume und Sehnsüchte könnten unterschiedlicher nicht sein, und alle hoffen auf die Chance ihres Lebens.

Dienstag, 31. Mai, Beginn: 20:30 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck, Eintritt: AK 15,- (erm. 9,-)

Montag 27. Juni 2011 | 20 Uhr
Richard Bargel – „Der nackte Wahnsinn“- Text & Musik THEATER DER KELLER in Kooperation mit MEYER RECORDS

Richard Bargel, das deutsche Blues-Urgestein ist mehr als „nur“ Bluesmusiker der internationalen Musikszene, er präsentiert sich auch seit Jahren als Schriftsteller. Zur Aufführung kommen seine skurril-grotesken, teils tragisch-komischen Kurzgeschichten und Gedichte, satirische, kabarettreife Minidialoge, sowie scharfzüngige Aphorismen, die zielgenau ins Schwarze treffen.

KellerMusik: EUR 14,- / 10,- zzgl. VVK
Es besteht freie Sitzplatzwahl!

Theaterkasse
Telefonische Reservierung Mo - Fr 10 - 17 Uhr unter 0221-31 80 59
Fax | 0221-31 41 10
E-Mail | tickets at theater-der-keller dot de

Abendkasse im Foyer an Vorstellungstagen (Mo) Di - Sa 18 - 22Uhr | So 16 - 20 Uhr

Kartenreservierung im Internet bei offTicket (zzgl. 10%) und über KölnTicket (zzgl. VVK) an allen Vorverkaufstellen. Auch hier gehts zum online-Kartenkauf.

Weitere Nachrichten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30